banner

Dienstag, 14. August 2012

Ein Küken














Nach 21 Tagen ist es endlich soweit. Frau Frieda wird Mutter. Sie hat 21 Tage auf ihrem Gelege (3 Eier) gehockt und nun ist es passiert. Es piepst unter ihrem Po. Alle Entbehrungen waren nicht umsonst.
(Wisst Ihr, dass eine Glucke während der Brutzeit kaum etwas isst und trinkt? Und sich sowenig bewegt, dass sie völlig steif ist? Die armen Hühnern. Und ganz nebenbei bemerkt: sie stinken fürchterlich!!) Aber:
ein Küken hat es geschafft.
Das Küken ist wunderschön, seidig und ganz hellbraun. Und winzig klein. Ein Zwerghuhn-Küken eben...
Juchu...
Alle sind hellauf begeistert. Sogar die Männer (also, meiner und ein Freund) liegen vor dem Brutplatz, um das Wunder zu betrachten. Die Kinder und ich können uns gar nicht satt sehen.
Ein Küken, ein Küken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen