banner

Samstag, 22. September 2012

Morgentliche Ruhe

Wer hätte das gedacht? Das ich an einem Samstagmorgen freiwillig
um halb sieben aufstehe, um ganz in Ruhe meinen ersten Kaffee zu trinken!?
Das wäre vor meinen Kindern undenkbar gewesen.. Aber jetzt?
Es ist so schön, ganz alleine (ohne Geplapper und ohne Zankereien)
ruhig am Esstisch zu sitzen. Langsam wach zu werden und einen
Kaffee zu trinken. Alles ist still. Nur die Vögel draußen sind schon wach.
Mmh.. Und genau das tue ich jetzt wieder. Stille Momente sind echt kostbar.
"Guten Morgen!"

Kommentare:

  1. meine Zeit für mich ist abends.Wenn alle Kinder im Bett sind gehe ich aufs Sofa und lege die Füße hoch. Lesen, fernsehen, nähen...egal irgendetwas...Hauptsache es wird nicht gequasselt,gequängelt oder sonstiges...

    AntwortenLöschen
  2. Meine auch.. grins.. zusätzlich. Ich nehme was kriegen kann. Da bin ich anspruchslos.. morgens, mittags, abends.. wann immer sich eine Gelegenheit ergibt.

    AntwortenLöschen