banner

Montag, 22. Oktober 2012

Die Känguru-Chroniken

Habt Ihr Lust auf richtig gute Unterhaltung? Dann habe ich hier den Tipp für Euch:
Die Känguru-Chroniken von Marc Uwe Kling.
Ein Hörbuch (gibt es wohl auch als Buch, aber Herr Kling liest selber und er ist deutscher
Poetry-Slam-Meister, das sagt alles, gelle?!) über eine ganz merkwürdige, nein eher
denkwürdige Wohngemeinschaft.
Eine Wohngemeinschaft in der ein kommunistisches Känguru (ja, Ihr habt richtig gehört)
und ein Kleinkünstler zusammen leben.
In kurzen Episoden werden die Gesellschaft, die Politik, aber auch ganz alltägliche Dinge
klug (und eben auch sehr wortgewandt) auf die Schüppe genommen. Witzig, tiefgründig.
Und manchmal auch nur einfach absurd. Besonders amüsant sind, die am Anfang
vorgetragenen, aber falsch zugeordneten Zitate.
Man wird echt süchtig, jeden Abend höre ich mir mindestens drei Kapitel an, an
Bettlektüre in Papierform ist momentan gar nicht mehr zu denken.
Hört einfach mal rein!

>>Zum Totlachen und Klugwerden.<< musikexpress

Kommentare:

  1. Ich spendiere drei Beispiele, als Appetithappen:
    Wenn man ein 0:2 kassiert, ist ein 1:1 nicht mehr möglich (Satz des Pythagoras)
    Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen (Bob der Baumeister)
    Aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden kann man etwas schönes bauen (Walter Ulbricht)

    AntwortenLöschen
  2. Hier gefällt mir "Bob der Baumeister" am besten... kicher.. Aber Darth Vader und Heidi Klumm sind auch nicht schlecht, oder?!

    AntwortenLöschen