banner

Dienstag, 25. Dezember 2012

Familiengottesdienst



Oh, ich bin ganz wehmütig. Gestern war das erste Mal, dass meine Jungs
nicht mit beim Krippenspiel mitgemacht haben. Sie wollten einfach nicht,
und erzwingen kann man solche Dinge nicht. Meiner Freundin ging es ähnlich.
Wir haben beide nach dem Gottesdienst einbissel bedauernd zurück geblickt.
"War das nicht immer schön? Als unsere Jungs auch noch mitgemacht haben?!",
fragt sie mich lächelnd. "Ja, das stimmt!", nicke ich, und denke voller Stolz an
die vergangenen Krippenspiel-Aufführungen zurück.
Aber es war (trotzdem) ein richtig schöner Familiengottesdienst. Es war alles
stimmig: das Krippenspiel, die Lieder, die Predigt. Modern, und althergebracht
(Josef stand im Mittelpunkt des Geschehens).
Die Kinder vom Kindergottesdienst haben wirklich ihr Bestes gegeben, es war
richtig gut gelungen und unterhaltsam. Sogar die Predigt war kurzweilig (kicher).
Ich finde ohne Segen und dem Wunsch "Frohe Weihnachten!" vom Pfarrer kann
Weihnachten nicht anfangen. Es ist einfach heimelig nach dem Gottesdienst seinen
Lieben und den anwesenden Freunden und Bekannten ein frohes Fest zu wünschen.
Es ensteht in mir ein Gefühl von Wärme und ich bekomme einen Kloß im Hals...

Frohe Weihnachten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen