banner

Samstag, 20. April 2013

Rhabarber



Die Oxalsäure im Rhabarber ist schuld, das er so sauer schmeckt. Aber je jünger er ist, desto weniger Säure enthält er (und ja, Oxalsäure ist giftig). Als Kinder haben wir ihn immer roh gegessen. Schön in Zucker getunkt und dann abgebissen. Alles im Mund hat sich zusammengezogen. Ein echtes Geschmacksabenteuer. Das ging übrigens allen Kindern unserer Straße so. Es wurde sich ein Spaß daraus gemacht, die Rhabarber-Gesichter der Anderen zu beobachten und sich dann gemeinsam darüber kaputt zu lachen. Heute liest man überall: Rhabarber nicht roh essen - giftig! Ich kann nur sagen, ich lebe noch und dieses Geschmackserlebnis meiner Kindheit möchte ich nicht missen. Meine Jungs finden Rhabarber ekelig, aber immerhin wissen sie wie sauer er ist, wenn er roh ist. Und verarbeitet finden auch sie ihn einfach lecker, besonders als Rhabarber-Torte! Übrigens, neben dem Bärlauch kann der Rhabarber mit als Erstes aus dem Kindergärtchen geerntet werden. Und wie man auf dem Foto sehen kann, dauert das nicht mehr lange..

Kommentare:

  1. Hast Du mich jetzt zu einem Stückchen Rhabarbertorte eingeladen? Ja da komme ich doch gerne.ha...ha...
    Ich lese das mal so zwischen den Zeilen.

    AntwortenLöschen
  2. Nanu... was man da so alles zwischen den Zeilen lesen kann... grins!! Aber, ich sag Bescheid!! Mit Baiser?

    AntwortenLöschen