banner

Dienstag, 11. Februar 2014

Rund um's Huhn

Ich denke, gerade in der heutigen Zeit, wo es nur um den Kommerz geht, kann man nur noch eine kurze Zusammenfassung in Sachen "Hühnerhaltung" vertragen: Bei der Bodenhaltung teilen sich sieben (!) Hühner einen Quadratmeter in einer großen Halle, bei der Freilandhaltung teilen sich sechs Hühner den Stall, haben aber pro Huhn vier Quadratmeter Auslauf. Zur Käfighaltung mag ich eigentlich gar nichts sagen, da ich mich sonst nur noch aufrege und hören will es eh keiner mehr, aber ich versuche sachlich zu bleiben: in riesigen Hühnerfabriken leben bis zu 10.000 Hühner. Sie kommen nie ans Tageslicht und leben in Drahtkäfigen auf einem schrägen Gitter, damit die Eier direkt auf ein Fließband rollen können. Meist werden drei bis fünf Hennen in einem Käfig gehalten. (Schluck! Und tief einatmen!) Übrigens: unsere Zwerg-Hühner teilen sich zu sechst (zwei Hähne und vier Hühner) 1.400 qm (es sei denn, Julie treibt sich im Garten rum oder es ist wieder Habicht-Alarm, dann müssen sie in den Hühnerstall mit Außengehege und grobmaschiger Komplett-Überdachung). Allerdings geht es bei uns auch nicht um's Eierlegen, sondern in erster Linie um die bildhübschen Tiere. Die Eier sind nur ein schöner, gern genommener Nebeneffekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen