banner

Donnerstag, 17. April 2014

Gründonnerstags-Kräutersüppchen

Zutaten
300 g gemischte Wildkräuter (z. B. Bärlauch, junge Brennnesseln, Sauerampfer, Schafgarbe, Brunnenkresse; eben alles 
was das Kräuterbeet im Frühlings zu bieten hat)
1 Kästchen Gartenkresse
je 1 Hand voll Kerbel und Spinat
1 Bund Petersilie
3-4 Frühlingszwiebeln, 
2 EL Butter
1 1/4 l Gemüsebrühe 
Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
100 g Sahne
2 hart gekochte Eier

Zubereitung
Alle Kräuter gut säubern und fein schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf die Butter zerlassen, die Frühlingszwiebeln darin andünsten. Die Kräuter unterrühren und die Brühe zugießen. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, kann 
das Süppchen auch pürieren. Die Eier pellen und fein hacken. Die Sahne unter die Suppe rühren, kurz erwärmen und auf Teller verteilen. Auf jede Portion etwas von dem gehacktem Ei geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen