banner

Freitag, 6. Juni 2014

Pfingstlager Pfadfinder

95.000 Mitglieder zählt die Deutsche Pfadfinderschaft "St. Georg" (DPSG) und ca. 4000 von ihnen werden in diesem Jahr zum schon traditionellen Pfingsttreffen im Westerwald erwartet. Auf den dort zur Verfügung stehenden Lagerplätzen herrschen dann wieder einmal typisches Zeltleben und Lagerfeuerromantik. Das Pfadfindersein aber wesentlich mehr bedeutet, als in Zelten zu nächtigen und am offenen Feuer zu kochen, unterstreicht auch das diesjährige Rahmenprogramm eindrucksvoll: Neben einem Vortrag, der sich dem Zusammenleben und Zusammenarbeiten von Menschen mit und ohne Behinderung auseinandersetzt, können Pfadfinderinnen und Pfadfinder erste Gesten der Gebärdensprache lernen und beim gemeinsamen Campfire-Abend am Sonntag präsentieren. Verschiedene Workshops wie zum Beispiel ein Antirassismus-Workshop können belegt werden. Auch können in diesem Jahr wieder internationale Gäste begrüßt werden, die größte Delegation ist aus Bolivien. Weitere Länder sind Frankreich, Polen, Tschechien und Südafrika. Natürlich darf ein Konzert am Samstagabend nicht fehlen. Die fünf jungen Musiker der Band "Access to Anitor“ aus Castrop-Rauxel werden den Pfadfindern und Pfadfinderinnen gründlich einheizen. Pfadfindersein - rockt! Und da mein Großer Pfadfinder mit Leib und Seele ist, darf er dort nicht fehlen. Heute ist er auf und davon, um mit seinem "Stamm" dabei zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen