banner

Mittwoch, 6. August 2014

Reibekuchen (Thermomix)



ZUTATEN:
1000 g Kartoffeln, in Stücken
2 Zwiebeln, geviertelt
2 Eier (oder vier Zwergeneier)
40 g Mehl
1, 5 TL Salz
1 TL Pfeffer
evtl. 1 Prise Muskat
Öl zum Ausbacken

ZUBEREITUNG:
Kartoffeln und Zwiebeln schälen und vierteln. Kartoffeln in den Thermomix und 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern. Aus dem Thermomix  nehmen und durch ein Sieb den Brei gut ausdrücken. Die Feuchtigkeit muss raus! Zwiebeln 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern (je nach gewünschter Größe). Ausgedrückte Kartoffeln, Eier und Mehl zu den Zwiebeln in den Thermomix geben. Nach Belieben mit Salz , Pfeffer, Muskat würzen und 20 Sek//Stufe 4 verrühren. Portionsweise in heißem Öl ausbacken. Ergibt ca. 8-10 Puffer, je nach Größe.

Passend zu dem Apfelmus von letzter Woche, jetzt das Reibekuchen-Rezept.

Kommentare:

  1. Liebe Frieda,
    bin bei Astrid über dich gestolpert und möchte nicht gehen, bevor ich mich für deine/meine Kindheitserinnerungen bedankt habe. Ja, das gab es bei uns auch und immer wieder und jetzt frag ich mich, warum ich ihn nicht selber einmal mache! Danke fürs Erinnern
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, liebe Elisabeth!
      Ja, Kindheitserinnerungen werden wach.. Ich kann gar nicht schätzen wie viele Reibekuchen meine Mutter gebacken hat. Gerade mein großer Bruder war unersättlich, wenn es Reibekuchen gab. Allerdings könnte mein Großer da ganz bestimmt mithalten..lach!! Erzähl mal, wie Dir Deine geschmeckt haben.
      Herzliche Grüße, Nicole

      Löschen
  2. Wie witzig..gestern gab es bei uns Reibekuchen mit Apfelmus...aber ich hab das Rezept aus dem Grundkochbuch vom Thermomix genommen..sind ganz prima geworden! :-)
    Und das Apfelmus hab ich dann mal nach deinem Rezept gemacht und es ging ratzfatz und ist lecker! *Daumen hoch* ;-)
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!! Und haltbar ist das Apfelmus auch noch. Obwohl: bei uns hält es eh nicht lang vor.. grins!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  3. Da google ich gerade nach dem Thermomix Reibekuchen Rezept und lande bei Dir. Wie schön! Ich lass Dir ganz liebe Grüße da und gehe jetzt kochen :)
    Ute

    AntwortenLöschen