banner

Sonntag, 26. Oktober 2014

Filzfuchs





"Kleiner!!", rufe ich durch's Haus, "Hast du Lust mit mir zu filzen?". Ich höre seine eifrigen Füße über den Flur sausen. "Ich komme!", mein Kleiner ist schon ganz in der Nähe, "Da bin ich!". "Schön, ich will heute trocken Filzen, magst du mitmachen?". "Hä, wie geht das denn?!", mein Kleiner macht runde Augen, "Das haben wir ja noch nie gemacht!". "Du nicht, wir schon!", mein Großer kommt um die Ecke, greift nach einem Apfel und ist wieder verschwunden. Mein Kleiner schaut mich empört an. "Ich erkläre es dir, Schritt für Schritt.", beruhige ich meinen Kleinen schnell, ehe er seinen Mund öffnen kann, "Möchtest du den Fuchs oder das Eichhörnchen machen?". "Den Fuchs.", entscheidet mein Kleiner ohne großartig zu überlegen. Er greift nach dem Plätzchen-Ausstecher (kicher.. habe ich gut im voraus ausgesucht, nicht wahr?!) und los geht es:
  • Wir brauchen orange-rote (und jeweils ein Fitzelchen weiße und braune) Filzwolle, Filznadeln und eine weiche Filz-Unterlage aus Schaumstoff und einen Plätzchen-Ausstecher (Ausstecherlie).
  • Zuerst wird das Ausstecherlie auf die Schaumstoffunterlage gelegt. 
  • Jetzt füllen wir das Ausstecherlie gleichmässig bis zum Rand mit der orange-roten Wolle. 
  • Nun nehmen wir die Nadel und stechen diese häufig und vorsichtig (immer gerade einstechen und schön auf die kleinen Finger aufpassen) in die Wolle, um sie zu verfilzen.
  • Das Ausstecherlie muss mit der Wolle immer wieder gewendet werden. Das verhindert, dass die Filzfigur an der Unterlage festgefilzt wird. 
  • Jetzt kommen noch ein paar Farben zusätzlich: weiß für den Schwanz und den Hals und braun für die Nase und die Augen. 
  • Weiter geht es, bis alles gleichmässig verfilzt ist, dann wird die Figur aus der Form gelöst und evtl. noch einbissel nachgearbeitet. 
"Das ging ja einfach!", erklärt mein Kleiner und reibt sich jedoch mit schmerzverzerrten Gesicht die Finger, "Aber doof, dass man sich stechen kann!". "Deshalb mus man vorsichtig sein!", ermahne ich noch einmal im Nachhinein. Mein Kleiner nickt und drückt das Füchslein an seine Nase. "Nass Filzen riecht viel besser.", urteilt er und ergänzt lächelnd, "Aber das Füchslein ist trotzdem schön geworden! Weißt du noch, wie wir die Eicheln gefilzt haben, Mama?". Ich nicke und erinnere mich grinsend zurück.

Noch mehr Sonntagsfreuden gibt es beMaria!

Tipp: Wer keine Schaumstoffunterlage hat, kann auch einen entsprechend großen Kunststoffschwamm nehmen.


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    sag mal, kannst du Gedanken lesen? Erst gestern Abend habe ich bei einem Blog kommentiert, dass ich gern filzen könnte, mir nur noch die Anleitung fehlt. JETZT hab ich sie und bin ärgerlich, dass Sonntag ist und ich mir nicht die "Zutaten" besoergen kann. Der Fuchs ist nämlich suuuuuper, suuuuuper toll geworden. Habt ihr beide klasse gemacht! Habt einen schönen Sonntag - Stine -

    AntwortenLöschen
  2. Der Fuchs ist total schön, echt niedlich geworden!!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie hübsch geworden!!! Ich würde auch gern filzen können, da entstehen immer so wundervolle Unikate.Der Fuhcs ist super geworden!

    (Nochmal - hihi) Liebste Grüße und dir einen schönen Sonntag
    Nadja & filigarn

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön ist der Fuchs geworden. Ganz viele gefilzte Waldtiere würden auch sehr schön am Weihnachtsbaum aussehen, oder?

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Der Fuchs ist ja toll geworden!
    Ich habe noch nie gefilzt, aber wenn ich das so sehe, bekomme ich Lust, es auch mal zu versuchen.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  6. Hey, das hört sich aber einfach an! Also etwas für meine 2 linken Hände :0)
    Danke dir fürs Teilen, so eine Fuchsform brauche ich dann auch, der ist soooo süß !
    Herbstliche Grüße zu dir...
    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    hättest Du mich gerufen - ich wäre mit Sicherheit auch gekommen. Der Fuchs ist super gworden. Ganz dickes Lob!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. ...so schön ist es geworden, liebe Nicole,
    das kleine Füchslein...und so schön beschreibst du immer wieder das Leben mit deinen Kindern,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Was für einen lustigen Gesellen ihr gefilzt habt! Das ist so schön zu lesen, wenn du von euren gemeinsamen kreativen Aktionen erzählst ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  10. Der Fuchs ist echt schön geworden und Du hast die Technik super erklärt! Ich bin ja eher ein Handarbeits-Blödel, aber das würde ich wohl auch hinkriegen. Schön finde ich auch, dass Du das mit Deinem Sohn zusammen gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie schöööööööön!!! Der Fuchs ist so hübsch geworden! :-)
    Liebe Grüße... Michaela

    AntwortenLöschen
  12. DAS ist ja toll!! Und so einfach!!
    Das werde ich mir für meine Jungs merken!¨
    Wunderbar!
    Ganz liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  13. So ein schöner Fuchs ;)
    und ihr beiden wieder gemeinsam :)
    Viele Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  14. Ihr Lieben!
    Erstmal vielen lieben Dank für Eure wunderbaren Kommentare und für Euer fleißiges Lesen. Ich freue mich immer wie bolle, wenn ich sehe, dass mein Geschreibsel bei Euch Anklang findet. Leider hatte ich dieses Wochenende keine Zeit, Eure Kommentare zu beantworten...mmrkss!! (Aber gelesen habe ich sie alle.. lächel!!) Auch fehlte mir die Zeit ausgiebig durch die Blogs meiner neuen Leserinnen (Euch nochmal ein gaaanz herzliches Willkommen!!) zu stöbern, aber das hole ich im Laufe dieser Woche nach. Versprochen!! Seid nicht böse, aber manchmal reichen einfach vierundzwanzig Stunden nicht aus.. puuuh!!
    Ganz herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Dein Fuchs ist wirklich sehr sehr süß geworden. Er erinnerte mich an eins meiner Lieblings Bilderbücher von Astrid Lindgren "Tomte und der Fuchs".
    Lieben Gruß von Katharina

    AntwortenLöschen
  16. Jööööööö, ist der schön geworden! Ich bin ganz verliebt in diesen Fuchs. Den muss ich dem Schnecki zeigen, wir hätten nämlich den gleichen Keksausstecher daheim - der Möbelschwede lässt grüßen :-) - vielleicht möchte er auch einen filzen.
    Danke für die tolle Idee, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  17. Oh, der Fuchs ist ganz wunderschön geworden. Hört sich irgendwie auch gar nicht soooo schwer an. Kinderleicht eher ;o)
    Auf alle Fälle habt Ihr ein tolles, neues Herbstdekostück ♥

    AntwortenLöschen
  18. Wie alt ist denn Dein Kleiner? Das hat er jedenfalls großartig gemacht, und noch schöner finde ich, wie begeistert er mitmacht (auch schon bei den Filzeicheln letztes Jahr). Das sind aber auch wirklich tolle Plätzchenausstecher!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  19. so so goldig!!!
    herbstliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  20. Ein Fuchs zum Verlieben.
    <3
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  21. WOW. Begeisterung pur!
    Der Fuchs ist dir absolut fantastisch gelungen.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  22. Sehr, sehr schön und so schön mit Kind zu machen. Hängt ihr ihn an einen Strauch?
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  23. Deine Ideen sind wirklich immer wieder toll.
    Schade das meine schon aus dem Alter heraus sind!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Ach ist der süß...für mich bitte ein Schaf...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  25. Der Fuchs ist einfach zu niedlich. Und das geht wirklich so einfach!? Herrlich.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  26. Oh sind die herzallerliebst :-).
    Tolle Idee herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Idee und sieht schön aus:) Bin schon auf den nächsten Button gespannt. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  28. liebe Nicole,
    das ist eine super tolle Idee - da jätte ich gern mitgemacht!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  29. Ja, das Filzen mit der Nadel begeistert die Kinder wirklich und dank den Förmchen haben sie auch ein wunderschönes Resultat. Toll, liebe Nicole das du mit deinen Kindern so kreativ bist.
    Das mit dem Button ist eine zauberhafte Idee! Bin schon gespannt was du uns noch so zeigst.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Nicole,
    Filzen steht auch schon ewig auf meiner to-do-Liste...Filzwolle habe ich schon ewig im Haus (ich weiß schon gar nicht mehr wo sie jetzt ist). Vielleicht versuch ich es mal mit deinem Filzfuchs - danke für die tolle Anleitung.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  31. Die Idee mit den "Plätzchenformen" ist toll. Mein Sohn ist auch begeistert vom Filzen. Nass und trocken. Müssen wir gleich mal ausprobieren.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  32. Das ist so toll, vielen Dank für die Idee! Ich habe sie in meinem Puppenblog (klicke auf meinen Namen) verlinkt, nachdem ich sie mit den Kindern nachgemacht habe. Hoffe das ist o.k.!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen