banner

Sonntag, 4. Januar 2015

Die Sternsinger



20 * C + M + B * 15

Christus mansionem benedicat
Christus segne dieses Haus

Es klingelt an der Haustür. Mein Kleiner lässt alles stehen und liegen. "Mama, die Sternsinger kommen!!". Kaspar, Melchior und Balthasar stehen mit ihrem Sternenstab vor der Tür. "Warte! Warte!", rufe ich lachend und beeile mich unsere Spenden parat zu haben. Gemeinsam öffnen wir die Tür. Während die Sternsinger (drei Mädels, unter ihnen unsere große Patentochter) ihre Segenssprüche abwechselnd aufsagen, wedelt unsere Hündin Julie vehement mit dem Schwanz. Vor lauter Aufregung unsere Patentochter zu sehen und nicht zu ihr dürfen, stimmt sie ein Jaulkonzert an. Die drei heiligen Könige kichern zwar, lassen sich aber nicht durch das Gejaule aus dem Konzept bringen. Während mein Kleiner und ich die Spendendose und die Leckertasche füllen, schreibt uns Melchior die Schutzformel mit der geweihten Kreide an die Hauswand. Unsere Patentochter kümmert sich derweil ausgiebig um unseren Derwisch. Ich erbitte noch kurz ein Foto und schon ziehen die drei heiligen Könige fröhlich winkend weiter.

Die Sternsinger - meine heutige Sonntagsfreude.

Kommentare:

  1. Oh Sternensinger, die waren schon ewig nicht mehr bei uns, liegt wohl an der Wohngegend, früher war das immer toll als ich noch auf dem Dorf gewohnt habe.
    Ich wünsche dir einen tollen Sonntag
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,
    Sternsinger am Sonntag ?
    Das gibts hier nicht.....die kommen in der Woche nachmittags, in den Ferien vielleicht auch mal in der Woche vormittags aber nie an einem Sonntag. Ich glaub das ist hier sogar verboten, keine Ahnung.
    Ich lasse auch jedes Jahr unsere Haustür beschriften und unsere Hunde dürfen nicht mit an die Tür weil die heiligen 3 Könige sonst die Flucht ergreifen.
    Aber die Leckertüte und die Spendendose werden hier auch gefüllt.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag.............

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Anja! Sternsinger am Samstag.. lächel!! Eine Sonntagsfreude zwar, aber erlebt am Samstag.. Dir auch einen lieben Gruß, Nicole

      Löschen
  3. Moin Nicole,
    der Brauch ist bei uns nicht so häufig, insofern hatte ich solch ein schönes Erlebnis noch nicht. Es liest sich sehr nett.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    sind Hunde nicht klasse? Selbst verkleidet erkennen sie noch einen Herzensmensch ♥ Meine Mutter hatte letztens zur Nachmittagsfütterzeit der Gänse Lockenwickler in die Haare eingedreht und wurde erst mal angefaucht ;o)
    Die Sternsinger sind auch hier unterwegs. Als ich Kind war, sind wir aber nur am 6. Januar rundgezogen. Ich war erstaunt, als ich das hier so früh mitbekam.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön.Hier kommen sie nicht mehr hin,da wir hier auf dem tiefen Land wohnen und alle evengelisch sind.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Schon heute, tatsächlich?
    Meine Tochter macht dieses Jahr auch erstmalig mit. Allerdings erst dann am Dienstag.
    Und womöglich kommt es noch zum Eklat, weil sie im etwas sehr engen Engelskostüm (der die 3 Könige begleitet) ein bißchen zwischen schwanger und Presswurst assieht.
    Heute morgen hatte sie deswegen schon einen kleinen hysterischen Anfall: nein, ich ziehe das nicht an!!!!!!!!! Ich: Ach was, du siehst gut aus (lüglüg).
    Nun bin ich mal gespannt. Und nun muss ich in ein Spaßbad gehen. Grummel....
    Euch einen tollen Tag!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. eine wirklich schöne sonntagsfreude!
    liebe grüße und einen schönen sonntag, elvi

    AntwortenLöschen
  8. hallo nicole,
    auch bei uns waren die sternsinger heute unterwegs und haben unser haus gesegnet!!!
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  9. Da habe ich früher auch mitgemacht...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns im Dorf kommen leider keine Sternsinger mehr, es haben sich keine Kinder gefunden, die von Haus zu Haus gehen möchten. Vor einigen Jahren bin ich einmal mit einer Gruppe unterwegs gewesen, ein langer, anstrengender aber auch sehr bereichernder Tag. Herzl. Gruß, Christine

    AntwortenLöschen
  11. Aha, auch am Niederrhein schon früher als gedacht... Das lese ich heute an verschiedensten Stellen...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Wie lieb deine Geschichte mit eurer Hündin ist! Das muss auch für die Sternsinger ein besonderer Auftritt gewesen sein.
    Bei uns waren sie gestern. Das ist das einzige Mal im Jahr, dass unser großes Stiegenhaus (das sich nach oben über alle Stockwerke offen erstreckt) sowas wie ein Segen ist, denn der Gesang hallt dann so schön wie in einer Kirchen ;-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen