banner

Donnerstag, 22. Januar 2015

Spaziergang am Rhein



Eisig kalt weht der Wind um unsere Nasen und leise plätschern sanfte Wellen gegen den muschelgesämten Kiesstrand. Die Wintersonne spiegelt sich im scheinbar ruhigen Wasser. Doch der Schein trügt, wer hier am Niederrhein lebt, weiß welche gefährlichen Strömungen und Untiefen Vater Rhein bereit hält. Aber darüber nachzudenken ist mir heute zu müßig. Ich hebe mein Gesicht der Sonne entgegen und versuche in meinem Kopf Platz zu schaffen. Platz für die schönen Dinge des Lebens. Für einen Moment gelingt es mir und ich schließe meine Augen. Doch dieser Moment vergeht wie im Fluge, denn schon spüre ich die kleine Fellnase an meiner Kniebeuge. Unser Derwisch ist noch zu hibbelig. Sie will weiter - so viele wunderbare kleine Abenteuer müssen heute noch erlebt werden.

Kommentare:

  1. Das Bild ist soo schön! Traumhaft, wenn man mit dem Hund dort "mal eben um die Ecke" gehen kann :))
    Ganz herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So nah ist es auch nicht, liebe Petra!! Die kürzeste Strecke zum Rhein dauert mit dem Auto zwanzig Minuten! Liebste Grüße, Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    ich mag die Bilder....auch wenn die scheinbare Stille trügt - gut es zu wissen und darauf vorbereitet zu sein.
    Macht euch einen schönen Tag - auf das viele kleine Abenteuer auf euch warten. Richtig, dass du die Augen schließt und genießt....das ist so wichtig. Einen Moment stille halten gibt manchmal unheimlichen Aufschwung und Kraft für den Tag.
    Liebe Grüße sendet euch Stine

    AntwortenLöschen
  3. An einem Fluss stehen...und stundenlang auf das fließende Wasser schauen...damit könnte ich meinen Tag verbringen...wenn ich könnte...aber ich kann nicht...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Sonne? Welche Sonne? SCHNIEF!
    Hach, ich kann mir den Augenblick genau vorstellen! Ich spüre schon die zarte Sonne auf meiner Haut...
    In Wirklichkeit aber hüte ich hier ein krankes Kind und kämpfe selbst mit lästigem Schnupfen.
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Besserung, Ihr armen Mäuse!! Drücker, Nicole

      Löschen
  5. Sonne hatten wir auch keine zu bieten gestern liebe Nicole,

    und außerdem sieht bei Euch Väterchen Rhein noch so leer aus !?
    Hier steht er kurz vor der Hochwassergrenze...wenn ich mir bei uns in Sankt Goar die gegenüberliegende Seite, also Sankt Goarshausen ansehe dann steht der Sportplatz des Gymnasiums bald wieder unter Wasser wenn es nicht bald wieder zurück geht.
    Aber apropos Fellnase...da war doch was.....hier wollen auch noch 3 raus.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  6. Das Bild ist akutell??? Kaum zu glauben, wie anders es doch am Rhein immerzu ist... schön, dass Du uns teilhaben lässt, an dieser Schöneheit... hier ists gerade nur grau in grau.....

    Lass es Dir gut gehen und hab einen shcönen Tag

    Pamy

    AntwortenLöschen
  7. ...einen schöne Stimmung am Rhein, liebe Nicole,
    hast du da gut eingefangen...und wenn ich bei dir stehen würde, ich würde dich mit keinem Wort stören ;-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne Bilder liebe Nicole. Zu ruhig schaut es aus. Ich bin gern am Wasser - das meer ist natürlich das tollste überhaupt. Aber schon ein Fluss hat viel beruhigendes und entspannendes.

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    im Rhein leben viele Muscheln?
    Ich staune. Unglaublich, wie man so alt werden kann und noch immer so viel nicht weiß.
    Wasser übt doch stehts aufs Neue eine große Faszination aus.

    Lese ich da etwas zwischen deinen Zeilen?
    Ich hoffe, es geht dir gut?!

    Du siehst miiiich da an meinem Küchenfenster? - Du meinst sicherlich die Linnéa auf der Monatskarte?!
    Oh ja, in deinem Esszimmer am Fenster zu sitzen, auf den Garten zu blicken und den Bewohnern zuzuschauen, würde mir auch gefallen. Besonders, wenn die liebe Hühnergesellschaft dort spaziert. Oder eure Bremse, oder....
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,

    ja, ein herrliches Foto, fast wie im Urlaub :-) *neidischguck* denn die Sonne, die hat sich hier die letzten zwei Tage gar nicht zeigen wollen. Ja, hier haben wir auch ca 15 Minuten bis an den Altrhein und dort gibt es auch einen Abschnitt da findet man herrlich viele Muscheln. Als ist das erste Mal dort war wollte ich das gar nicht glauben.

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Wow! Du hast Muscheln am Rhein gefunden!!! Ich habe hier in Köln am Rhein noch nie Muscheln gesehen. Da werde ich bei unserem nächsten Spaziergang mal genau aufpassen, ob da im Sand oder zwischen den Steinen nicht auch welche zu entdecken sind. Obwohl im Moment wird es schwer, denn der Rhein hier hat gerade etwas Hochwasser. Der Pegel liegt bei 4.47 Meter. Na, da ist noch ein bisschen was drin, bis er überschwappt. ;-)
    Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  12. Schön, so ein Spaziergang bei Sonnenschein am Wasser

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen