banner

Freitag, 20. Februar 2015

Ei, Ei, Ei



Während mein Kleiner und seine Kumpeline im Garten Verstecken spielen, genießen unsere Hühner ihren wohlverdienten Auslauf. "Legen die Hühner auch Eier?!", die Kumpeline steht plötzlich neben mir. "Ja, natürlich!", antworte ich lächelnd, "Sollen wir mal nachschauen, ob es schon ein Ei gibt?!". Die kleine Göre zieht ihre kleine hübsche Schnupfennase hoch und nickt eifrig. "Dann komm!", ich greife nach unserem Eierkorb und gemeinsam laufen wir zum Hühnerhaus. "Kommst du auch mit?", frage ich auf halber Strecke meinen Kleinen freundlich. "Nö, nö. Geht ihr zwei ruhig. Ich kann ja jeden Tag gehen.", antwortet mir mein Kleiner leicht gereizt, denn eigentlich würde er mit seiner Kumpeline lieber durch den Garten toben. "Halt mal bitte den Korb.", fordere ich das Mädchen auf und befehle mit einer Geste unserer Hündin platz zu machen. Vorsichtig öffnen wir Tür, nicht das wir ein Huhn erschrecken und aufscheuchen. Nein, die Eiablage ist unbesetzt. "Oh, da sind ja sogar zwei Eier!", ruft das Mädchen erfreut auf. "Du kannst sie rausholen.", schlage ich ihr lächelnd vor. Die Kleine schüttelt vehement den Kopf: "Nachher gehen die Eier noch kaputt!". "So schnell gehen sie nicht kaputt.", erwidere ich und hole die beiden Eier raus. Vorsichtig lege ich sie in den Korb und blicke aufmuntert die Freundin meines Kleinen an. Zögerlich nimmt die Klumpeline nun doch ein Ei in die Hand. "Boah, sind die klein!", staunend betrachtet sie das cremefarbene Zwerghühnerei, "Unsere Frühstückseier zu Hause sind viel größer!".

Verlinkt
an Caro von den *Naturkinder*

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    toll wenn man solche Dinge mit Kindern erleben kann und wenn man sieht wie sie Freude daran haben. Da wird so einem Ei schon mal mehr Aufmerksamkeit als dem Versteckspiel geschenkt. Das ist doch was.
    Habt einen schönen Tag - Stine -

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    ich finde das toll wenn Kinder so etwas noch erleben können und ich denke danach hat die Kumpeline sich sicherlich auch wieder dem durch den Garten toben gewidmet.

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende

    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    an dieser Stelle noch mal ein dickes Danke für den Tipp mit dem abendlichen Hühnerspaziergang, der hier nun fast täglich gemacht wird :o)
    Ich liebe es, wie die Mädels sich so freuen, wenn sie die Türe geöffnet bekommen. Mittlerweile kommt die Hühneroma fast als letzte rein, so gerne mag sie den Gang!
    Na, und es ist einfach was Tolles, so nah an der Natur zu sein. Für Groß Bund Klein!
    Und auch wenn man das jeden Tag haben kann, so ist es doch einfach herrlich ;o)
    Egal, welche Güteklasse da zum Vorschein kommt!!
    Einen lieben Gruß zum Freitag schickt Dir die Elke, die sich gestern noch mit einer anderen Blogger in über Deinen tollen Blog unterhalten hat :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elke.. so geht das nicht!! Wie kannst Du nur so ganz beiläufig erwähnen, über mich bzw. meinen Blog gesprochen zu haben.. aargh!! Ich platze vor Neugierde!!

      Löschen
    2. Hihihi... ich habe mit Kerstin geplauscht und dabei kamen wir auf Deinen Blog zu sprechen, und daß er so herrlich natürlich und aus dem Leben ist. Na, und Dein Kindermund ist unser beider Liebstes :o)
      Und? Neugierde gestillt???

      Löschen
  4. Liebe Nicole, ach ist das schön wenn man eigene Hühner und Eier hat.
    Die schmecken einfach am Besten!

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Bitte für mich auch ein Ei...so etwa fünf Minuten gekocht...und Tee dazu...ich komme dann vorbei...zum Frühstück. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, wir machen eine Frühstücksrunde.. grins! Und neben noch Jutta mit ins Boot.. äh.. in die Runde... quer durch Deutschland! Das wär doch was.. grins! Wer will mit?

      Löschen
  6. Wie schön! Solche Erlebnisse finde ich für Kinder (und nicht nur für die) so großartig und wertvoll!
    Und Kumpeline ist ein toller Ausdruck ;-))
    Moment mal, Ei und Tee und Frühstück klingt gut. Da komme ich auch.
    Schöne Grüße
    Jutta
    P.S. ich beneide dich übrigens sehr für deine eigenen Eier!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöööönn.. Du bist herzlichst eingeladen!!

      Löschen
  7. Liebe Nicole,
    das war ja ein tolles Erlebnis für das Mädchen, finde ich super! So klein sieht das Ei in der Kinderhand übrigens gar nicht aus, finde ich.
    Meine liebe Nachbarin hat seit letzten Herbst auch Hühner, und diesen Frühling sollten sie dann wohl mit dem Eierlegen anfangen. Ich freu mich schon darauf, denn die Nachbarin will mir vom "Überschuss" abgeben. Toll wenn man weiss, dass die Eier wirklich von glücklichen Hühnern stammen!
    Einen schönen Tag für Dich und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  8. Oh wunderbar liebe Nicole!
    Eigene Eier..... das wär was! Die Kumpeline von deinem Süßen hatte ja jetzt bestimmt zuhause viel zu erzählen.... was man bei euch alles so erlebt, toll :0)
    Liebste Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    ich mag eure Hühner sehr. das graue ist auch ganz besonders hübsch. Und euer schönes rotes Hühnerhaus. traumhaft.
    herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Ach, wie fein! Hühner und Eier! Ich will auch :-) Danke für Deinen schönen Beitrag! Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  11. Meine legen auch fleißg Eier.Das kleine Mäuschen freut sich immer wenn sie mit einem kleinen Korb dort rein darf und Eier einsammeln darf.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Die Kumpeline! Was für ein herziger Ausdruck! Schmecken denn zwergenhühnereier auch anders als große?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde schon, dass sie anders schmecken. Das Eiweiß hat eine anderer Konsistenz und somit ein anderes Mundgefühl (??). Allerdings kann ich mir das auch nur einbilden. Deshalb essen wir die Eier auch nie als Frühstücksei.. ähem.. das würden wir nicht über Herz bekommen. Aber für Pfannekuchen, Rührei oder Kuchen verwendet wir sie gerne. ;))

      Löschen
  13. Liebe Nicole,
    wenn man das so sieht, hätte man direkt auch gerne eigene Hühner.... schön, dass andere Kinder bei Euch vermittelt bekommen, wie ursprünglich manche Dinge einfach sind.

    Liebe Grüße,
    pamy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole, es ist wirklich erstaunlich, wie unterschiedlich groß Eier sein können:-) Ich habe gerade deinen Spitzkohlpost gelesen- genau so mache ich ihn auch und erst heute gab es ihn zu Mittag. Hab ein schönes Wochenende, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  15. eine süße geschichte!! ich möchte auch mal wieder eier einsammeln!! seit unsere nachbarn die hühner abgeschafft haben, hör ich gar kein fröhliches gegacker mehr. gemein!!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    hach, echte Bio-Eier!! Die schmecken bestimmt nochmal ganz anders als unsere "Bio-Eier" aus dem Laden. Ich stehe nur irgendwie auf Kriegsfuß mit Hühner, so richtig kann ich es allerdings nicht begründen. Aber für Kinder ist es bestimmt toll, so aufwachsen zu können - und nicht mit "lila Kühen" ;)

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    deiner Eierrunde würde ich mich sehr gerne anschließen.
    Nicht nur, dass Hühner einfach nette Tiere sind und es gut tut, zu wissen, wie glücklich Huhn und Ei wirklich sind, wäre es sicherlich auch ein gemütlicher, interessanter Plausch! Hihi.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  18. Ach, was für ein toller Blog,warum sind wir hier nicht schon länger regelmäßig am lesen? Ab jetzt ganz bestimmt, denn gerade bei den Naturkindern entdeckt und fest in Herz geschlossen. Es grüßt Sina mit Herr Bohne, die auch gerne Eier von glücklichen Hühnern mag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für Eure lieben Worte und herzliches Willkommen! Herzlichst, Nicole

      Löschen