banner

Mittwoch, 27. Mai 2015

Zitronenlimonade (oder "Ich glaube, mein Kleiner wird Millionär!")



"Mama, ich habe eine gute Idee.", mein Kleiner plappert munter drauf los. "Ja?", während ich das Obst prüfend betrachte, hüpft mein Kleiner neben mir her. "Ich weiß, wie ich Geld verdienen kann.", mein Kleiner schaut mich ernst an. Ich schaue ebenfalls ernst zurück und frage neugierig: "Was hast du denn vor?". "Ich mache einen Limonadenstand auf. Direkt vor unserem Haus. Es haben bestimmt alle Durst, wenn es jetzt so warm wird!", mein Kleiner sucht sich zuversichtlich einige Zitronen aus und plant seinen Limonadenstand. Besonders über sein Werbeplakat macht er sich reichlich Gedanken. Zu Hause angekommen wird erst einmal ein Probegetränk zusammen gerührt, doch es ist schwer dem kleinen Limonadenverkäufer gerecht zu werden. Zu sauer, zu süß, zu bitter. Aber nach einigen Versuchen hat mein Kleiner die richtige Mischung. "Weißt du was? Was hälst du davon vor meinem Büro die Limo zu verkaufen?!", schlage ich vorsichtig vor. "Aber wir müssen erst um Erlaubnis bitten.". "Auja!!", mein Kleiner nickt begeistert, "Da kommen viel mehr Leute vorbei!".

ZUTATEN
2 Bio-Zitronen
100 g Rohrohr-Zucker
1 Liter kaltes Wasser

ZUBEREITUNG
Zuerst werden die Zitronen ausgepresst, dann wird der Zucker dazugeben und gut verrührt. Das Ganze wird mit kaltem Mineralwasser aufgefüllt. Einfach köstlich & mega erfrischend.

Übrigens, der erste Kunde war ein Schreiner, der zweite ein Schulfreund mit Mutti, der dritte mein Chef, der vierte seine Lebensgefährtin, der fünfte.. Ich glaube, mein Kleiner wird Millionär!

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    da werden jetzt aber einige Erinnerungen wach :o)
    Wie mein Bursche mit seinem Kumpel, vorne an der Straße, Äpfel an den Mann bringen wollte, und als das nicht fruchtete, sind sie durchs Dorf gezogen und klingelten an den Haustüren! Da hatten sie mehr Glück.
    Mit seiner Cousine hat er dann mal Gänseblümchen verkauft...!
    Ich selber verkaufte mal Steine an den Türen entlang... also als ich klein war, natürlich!
    Aber Deiner hat ja ein richtig feines Plätzchen mit Publikumsverkehr gehabt! Tolle Idee und bestimmt super lecker! Sauer macht also Millionär ;o)
    Es gibt ja einige Rezepte für Zitronenlimonade, aber ich mache sie auch so, wie meine Großtante sie schon für mich gemacht hat :o)
    Hier liegt auch schon wieder ein neuer Beutel Zitronen. Ist aber auch zu lecker!
    Dann mal viel Freude und Erfolg beim weiteren Vermarkten :o)
    Ganz liebe Grüße in den Mittwoch schickt die Elke

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll - schon so geschäftstüchtig, da könnt ihr bald noch das Nachbarsgrundstück mit erwerben ;-) Zitronenlimo im Sommer ist einfach der Hit - dazu eine Hängematte und ein Strohhut... Hach. Ich komm dann mal vorbei und würde einen Liter abnehmen :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha wie lustig und jetzt fehlt nur noch die Hitze das wirklich alle viel Durst haben, im Moment ist es einem ja nicht so nach kühler Limo sondern eher nach Tee oder Glühwein, aber dann wenn die Hitze da ist, dann wird er bestimmt Millionär :-).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,

    wie geschäftstüchtig dein Kleiner doch ist.
    Vielleicht hat er ja bald noch andere Geschäftsideen und dann schafft er es mit den Millionen :)
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, meine Liebe,
    wie schön ist das denn?! Hat er denn auch ordentlich verkauft?
    Meine Große hat damals mit Kirschen vor unserem Haus gestanden :O))
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Drück dich
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Wie süß ist das denn!? ♡
    Guten Morgen liebe Nicole, so eine schöne Geschichte am frühen Morgen. ;)))
    Dein Kleiner ist ja schon jetzt ein richtig tüchtiger Geschäftsmann, das verspricht eine große Zukunft.
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Nicole, Zitrone kann man ja auch bei Schmuddelwetter gut vertragen. Hier war es gestern nämlich gar nicht so schön ,). Dafür heute Morgen herrlichster Sonnenschein. Vielleicht ein guter Tag um Limonade zu verkaufen? Meine beiden Daumen sind gedrückt. Grüße an dich und deinen Kleinen, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    hmmmm, Zitronenlimonade, das gab es in meiner Kindheit bei uns im Sommer öfters zu trinken, und eigentlich könnte ich mal wieder eine solche Limo machen... :-)
    Dein Kleiner ist ja wirklich schon richtig geschäftstüchtig! :-)
    Einen schönen Tag und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  9. Wie lieb!! Ich habe sowas als Kind immer in diversen Comic-Heften bewundert, ich glaube jeder Bewohner von Entenhausen hat irgendwann einmal Zitronenlimo verkauft :-)
    Toll finde ich auch, dass dein Chef erlaubt hat, dass dein Kleiner vor dem Büro verkauft, dazu ist nich jeder Boss bereit.
    Vielen Dank für die Verlinkung, alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  10. Das erinnert mich an Tick, Trick und Track. Toll, wenn er so schon anfängt, schafft er es vielleicht ja. Hauptsache er hat Spaß und Freude daran.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. liebe Nicole,
    eine ganz süße Idee - ich wünsche ihm ganz viel Erfolg!
    Zitronenlimo selbstgemacht gab es schon lange nicht mehr, danke für die Anregung!
    liebe Grüße an Euch zwei
    Gerti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    das gefällt mir! Da zeigt sich schon früh das Talent zum Unternehmertun und der Geschäftssinn. Daumen hoch für Deinen Sohn!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. ...ich würd ja zu gerne vorbeikommen :O)
    Meine träumten immer von einem Eisstand, und jetzt mit 16 möchte sie unbedingt in einer Eisdiele arbeiten. Man darf also nie aufgeben seinen Träumen nachzugehen ;O)
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Genau so hat schon mancher Millionär angefangen. Ohne Businessplan einfach Handgelenk mal Pi. Wie heisst es doch so schön: Probieren geht über studieren.
    Du könntest ja für ihn die Buchhaltung machen und ihm so den Rücken frei halten!!!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    hoffentlich hat er einen guten Anlageberater?!
    Dieser kindliche Eifer hinter solchen Geschäftsideen ist wirklich rührend.
    Hier bei uns könnte er sofort beginnen, heißen tee mit Zitrone zu verkaufen.
    schon der Gedanke an kalte Limonade maximiert meine Gänsehaut.
    Ich geh jetzt einkaufen und wärme mich dann am Backofen. Kuchen ist gefordert...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  16. Dein Kleiner ist einfach Zucker. Ich kann seine Idee nur begrüßen!
    Ich liebe solche Limonaden und würde ich näher wohnen, hätte ich deinen Sohn reich... äh noch reicher gemacht ;-)) Morgen schickst du am besten NUR deinen Sohn ins/vors Büro (grins). Meine Tochter hat neulich mit einer Freundin Looms (Armbänder aus diesen bunten Gummiringen, kennst du die?) verkauft. Ich hätte nicht gedacht, dass sich jemand "erbarmt" (böse, böse), aber nach kürzester Zeit hatten sie 10.- € zusammen. Unglaublich.
    (Und während sie da saßen, haben sie gleich neue hergestellt!).
    Sehe ich das recht, dass du bei einem Schreiner arbeitest? Arbeiten mit Holz finde ich ja sooo schön!
    Liebe Grüße
    Jutta (P.S. Ein großes Danke von meiner Tochter!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. ich war übrigens doch froh, dass ich dieses kleine Komma noch entdeckt habe ;-))

      Löschen
  17. Limonadenstände sind einfach Klassiker :) Meine Tochter und ihre Freundin haben auch mal selbstgemachte Limonade verkauft.. und als eine Frau dann lieber nur Wasser wollte, bekam sie diese auch mit den Worten: "Kostet aber genauso viel wie die Limonade!" :) :) :)

    AntwortenLöschen
  18. Finanziell seid ihr so jedenfalls schon mal abgesichert...Beim Schild sieht es jedenfalls fast so aus, als hätte jemand erst nachträglich das Komma gesetzt...;-))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nicole,
    na dann ein Hoch auf die Geschäftsidee!!! Und weiterhin viele Käufer!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  20. Super Idee von deinem Kleinen und ein irre cooles Plakat!!! Na, wenn da die Käufer nicht Schlange stehen werden! Ich drücke euch ganz sehr die Daumen, dass die Umsatzzahlen in die Höhe springen werden und ihr viel Spaß habt! Ganz liebe Grüße an den kleinen Limonadenverkläufer... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    es ist imemr gut einen Geschäftsmann im Hause zu haben.......
    Musst noch arbeiten gehen oder darfst du die Beine jetzt hochlegen *G*
    Viel Erfolg dem kleinen Geschäftsmann...
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  22. Früh übt sich... . Selbstgemachte Limonade ist aber auch einfach lecker...und wenn sie dann noch mit so einem tollen Plakat angepriesen wird...
    Liebe Grüße, Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Nicole,
    wie süß ist das denn?
    Bei der Überschrift und dem ersten Blick auf
    das tolle Webeplakat musste ich herzhaft lachen.
    100 Euro für eine Bio-Zitronenlimo. 😁
    Erst beim zweiten Blick habe ich das Komma gesehen. 😉
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Da wünsche ich dem Jungunternehmer viel Erfolg! Bill Gates hat es auch geschafft.
    LG Gea

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,

    dein Kleiner schafft es. Er wird Millionär.
    Einen guten Erfolg und liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  26. Das ist doch eine super Idee von deinem Kleinen.Ich mag die Zitronenlimonade nämlich auch.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Nicole,
    super Idee von Deinem Kleinen - man kann nicht früh genug anfangen. Du wirst sehen, bald ist die erst Million in der Kasse.
    Sehe jetzt schon das zweite Rezept für Zitronenlimo - ich glaub nun werde ich die mal ausprobieren. Ich habe so eine tolle Kanne von meiner Tochter zum Muttertag bekommen, dass wäre doch die Gelegenheit diese einzuweihen.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  28. Lecker! Das wird der Renner, da bin ich mir sicher! Viel Spaß mit dem "Saftladen" ;) herzliche Grüße zu euch, Ulli

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nicole,
    was für eine süße Idee von deinem kleinen Sohn! Der wird bestimmt einmal ein ganz tüchtiger Geschäftsmann, wenn er groß ist :)!
    Ganz liebe Grüße auch an deinen Kleinen,
    Christine

    AntwortenLöschen
  30. so eine schöne geschichte und so ein wunderbares werbeplakat!
    ich hätte auch sehr gern ein glas davon genommen!! und im alter seid ihr ja jetzt finanziell abgesichert!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  31. Ich musste so lachen und war an meine Kindheit erinnert, in der ich eine lange Zeit im Krankenhaus liegen musste. Meine liebste Lektüre für mich als Erstklässlerin? "Onkel Dagobert der Limonadenkönig". Das hat mich damals so beeindruckt, dass ich es heute noch weiß.
    Dein Sohn setzt solche Idee gleich in die Tat um - Wunderbar!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen