banner

Samstag, 6. Juni 2015

GänschenKlein


Was für eine Aufregung am heutigen Samstag. Soviel Aufregung, dass Ihr heute sogar drei Posts von mir zu lesen bekommt.. grins verlegen!!
Der Start des kleinen Gänschen war gar kein guter. Frierend und unbeachtet lag es zwei Stunden im ungeschützen Nest. Meine Freundin aus vergangenen Tagen und Besitzerin der Lockengänse nahm kurzentschlossen sich dem verlassenen Kücken an. Nach einem warmen Bad und einer guten Stunde unter der Wärmelampe ging es zurück zu Mama und Papa. Und Ihr glaubt nicht, was dann geschehen ist: Nachdem das kleine Gänschen kurzer Hand unter die sitzende Frau Mama geschoben wurde, beäugte Papa Gans die ganze Sache erst sehr misstrauisch. Dann folgte eine kurze Zwiesprache zwischen Frau Mama und Papa Gans und nun schiebt er Wache - keiner darf  an Gänschenklein heran. Hurra!! Wißt Ihr was besonders niedlich ist? Man kann immer wieder alle drei Gänsestimmen hören. Was für ein Geschnatter!

Vielen Dank, Ihr Lieben, für Euer Mitgefühl und lieben Worte! Und Dir, liebe Elke, schicke ich eine ganz feste Umarmung. Ohne Deine Informationen und Bildauszügen aus Deinen Fachbüchern hätte ich meine Freundin nicht dazu überreden können, das Gänschen wieder in den Stall zu bringen. Herzlichen Dank, Du Liebe!!

Kommentare:

  1. Schön, dass das Kleine nun doch angenommen wurde.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. liebe Nicole,
    jetzt freu ich mich richtig mit, halt uns auf dem laufenden - mit vielen Fotos.
    Hat das kleine schon einen Namen?
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,

    das ist wunderschön, wie es jetzt aussieht.
    Ein Tipp:
    Wenn man Hilfe braucht, mailt man besser.
    Ich habe Elke heute direkt nach deinem Post eine Mail geschickt.
    Und durch ihre Hilfe kam die wunderbare Rettung.

    Viel Freude wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      vielen Dank für Deine beherzte Email. Das nächste Mal werde ich Deinen Rat befolgen.. lächel! Allerdings wußte ich heute Mittag nicht, wo mir der Kopf stand.. grins verlegen.
      Liebe Grüße in den Abend,
      Nicole

      Löschen
    2. Liebe Nicole,

      du schreibst es treffend.
      Man ist kopflos.
      Und genau da helfen einem andere Blogger weiter.
      Das ist das Schöne beim Bloggen.
      Ich habe schon viele Hilfe erfahren.
      Du regst mich an.
      Ich danke nun noch allen in meinem Blog.

      Mit dir freue ich mich so über den guten Ausgang.
      Es ist Grund zur Freude und zur Dankbarkeit.

      In herzlicher Verbundenheit
      Elisabeth

      Löschen
  4. Super, ich freue mich! Schön das dem Gänschen geholfen ist und wie es sich gehört von Mutter und Vater angenommen wurde.
    Tolle Rettungsaktion! :)))
    Habt noch ein schnatterhaftes Wochenende ;)))
    Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  5. Wer sagt das "Happy Ends" schnulzig sind?!
    Ich bin so froh.
    Liebe Grüße und einen wenig aufgeregten Abend
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt tatsächlich noch Wunder! Ich freue mich auf weitere Post vom Gänseklein:)))
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. Ach, liebe Nicole! Das ist so schön! Ich wusste doch, daß Ganther ganz wunderbare Papas sind!
    Nun hoffe ich auf gans ;o) viele neue und schöne Nachrichten!!
    Und daß Elisabeth mir direkt eine SOS-Mail schickte fand ich auch total lieb. Wie gut, daß wir sie haben :o)
    Einen wunderbaren Abend in der Hoffnung auf noch mehr wunderbare Nachrichten! Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      da stimme ich Dir von Herzen zu.. lächel!! Elke, Deine Informationen waren echt goldwert!! Nur durch sie konnte ich die Besitzerin überzeugen. Auch wenn mir selbst Angst und Bange war!! Jetzt hoffen wir mal das die Nacht gut wird.. zitter!!
      Was für eine Aufregung!!
      Dir auch einen wunderbaren Abend und fühl' Dich lieb gedrückt!
      Bussi, Nicole

      Löschen
  8. Liebe Nicole,
    was für einen aufregenden Tag Du heute hattest. Wie gut, dass Du hier im Blog einen Hilferuf gestartet hast. Wertvolle Tipps hast Du für das Gänseküken bekommen. Klasse!!
    Ich hoffe ganz fest, dass es dem Gänslein bald besser geht.

    Liebe Grüße und eine gute Nacht!

    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber schön, das das Kleine angenommen /angekommen ist.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    erstmal ganz herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.
    Zum Glück Ende gut alles gut.......was für eine Aufregung.....
    Jetzt darfst du zum Glück vom geschnatter geniessen.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Nicole!
    Bin wieder dahaaaa :0) und freu mich wie Bolle darüber!
    Deine Geschichte ist ja echt eine mit Happy End. Ich freu mich total mit dir :0). Man kanns gar nicht gut haben, wenn dem Tierlein nicht gut geht. Aber jetzt ist alles gut und du kannst dich jetzt jeden Tag über das Geschnatter freuen.
    Ich drück dich und schick dir liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  12. Schön zu hören, dass es dem kleinen Gänschen wieder besser geht!
    Drück´euch weiter die Daumen :)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  13. So, jetzt habe ich den ersten Post gelesen und bin beim zweiten richtig froh, dass es nun doch noch zum Happy End geführt hat. Das Bild vom verlassenen Gänslein war auch zu traurig :(. Jetzt stürze ich mich auf Post drei und hoffe es gibt nur noch gute Nachrichten :). Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Ach Du meine Güte, da war ja was los bei Euch! Zum Glück mit Happyend, wie es scheint. Dazu hätte ich nichts Schlaues beitragen können, leider. Habe heute morgen Familie Graugans mit Ihren 5 nun schon fast erwachsenen Kindern auf wem Weg zum Wasser passieren lassen vor meinem Rad. Vor ein paar Wochen saßen sie noch fiepend zwischen Mutti und Vati als kleine Federbällchen.
    Auf das das Gänslein weiter gut behütet wird, Karen

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön, dass das Kleine doch noch angenommen wurde und sich alles zum Guten wendete! Der kleinen Gans weiterhin gutes Gedeihen in eurem kleinen Tierparadies!
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  16. Super!!! Ich freue mich so!!!!!!!! Es hat geklappt! :-)))))))
    Ganz liebe Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine schöne Geschichte!!
    Ich bin auch immer gleich ganz krank und fertig, wenn ich so hautnah miterlebe, dass ein Tier in Not ist. Umso schöner, wenn die Hilfe klappt.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen