banner

Sonntag, 16. August 2015

KleinMontMartre (oder meine Lieblingsmalerin)



Jedes Jahr am letzten Sommerferien-Wochenende findet in der wunderschönen kleinen Stadt Xanten ein kleines, aber feines Kunstfestival statt. 'KleinMontMartre' wie es liebevoll die Xantener nennen, denn die Atmosphäre erinnert mit ihrem französisch anmutendem Flair an den bekannten Pariser Stadtteil. Man kann vielen Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen, zu wunderbarer Straßenmusik wippen und ich bin jedes Jahr auf's Neue erstaunt, wie bunt und vielfältig die liebevoll gestalteten Stände sind: Bilder, Skulpturen, Grapfhiken, Schmuck und Töpferarbeiten - einfach 'très chic'. Auch meine Lieblingsmalerin Andrea Much (die ehemalige Kunst-Therapeutin meiner Kinder) hatte ihre Zelte dort aufgeschlagen. Das Zelt war mit edlem naturfarbenen Leinen ausgeschlagen und einfache Naturmaterlialien wie Steine und Treibholz gaben dem kleinen Verkaufsstand einen leichten sommerlichen Charme. Außer einem kleinen rosa Hortensienstrauß in einem türkisfarbenen Krug lenkte nicht's von den wunderbaren Kunstwerken ab. Mein Herz flog auf direktem Weg einer wunderschönen Radierung zu, die nicht wie sonst üblich in Schwarz oder Sepia gearbeitet war, sondern in einem hellen Türkis und in einem kräftigen Rosa strahlte. Schon alleine der Titel 'Sommerleben' ließ mein Herz hüpfen. Doch nicht immer können sich alle Träume direkt erfüllen und so verabschiedete ich mich schweren Herzens. Ein beschwingter Bummel über den lebhaften Kunstmarkt sorgte schnell für eine reizende Ablenkung, erst recht als ich den Stand meine Lieblingstöpferin entdeckte. Aber das ist eine andere Geschichte.. lächel! 'KleinMontMarte' - meine Sonntagsfreude!

verlinkt mit:
*Sonntagsfreude* bei Barbara

Kommentare:

  1. das ist ein markt genau nach meinem geschmack. grrr, warum ist so was schönes immer so weit weg von mir!! dein erstes doppelfoto ist einfach bezaubernd - was so eine kleine vase mit einer blume für einen charme entwickelt! und dann noch farblich passend die wunderschöne malerei!!
    aber ich kann mich nicht beklagen - ich war gestern auch auf einem textilkunstmarkt in einem alten klosterhof - auch sehr toll.
    liebe grüße und noch weitere sonntagsfreuden!
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Rosa und Türkis sieht einfach zauberhaft aus, da bin ich ganz deiner Meinung:)
    PS: Ich liebe auch Gänse, wenn ich mal in Rente bin, dann will ich unbedingt auch 2 Stck haben! LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. In Berlin gibt es jedes Wochenende 2 Kunstmärkte. Tolle Dinge kann man da sehen. Aber ehrlich gesagt, finde ich solche kleineren, die hübsch gemacht sind, weitaus interessanter. Aber hier muss man es ja immer etwas übertreiben. Vielleicht sollte ich heute mal auf einen der Märkte gehen. Aber ob ich entsprechende Werke dort finde. Das Oberste, auf der Staffelei, das gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Da hörst du gerade einen ganz tiefen Seufzer von mir...wie gut, dass ich so weit weg wohne...es bestände die Gefahr, dass wir zwar schöne Kunstwerke nach dem Kunstfestival an der Wand hängen hätten, aber für den Rest des Monats von Wasser und Luft leben müssten...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den tollen Tipp, liebe Nicole. Ich werde mir den Termin gleich mal fürs nächste Jahr vormerken.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. ...da würde ich jetzt gerne bummeln gehen, liebe Nicole,
    über diesen wundervollen Markt...eine schöne Atmosphäre...

    dir einen schönen Sonntag,
    lieber Gruß Birgitt

    PS ich vermute schon länger, dass der Feed von Blogger sehr lange braucht :-(

    AntwortenLöschen
  7. eine wunderschöne Geschichte! Solch ein Markt kann einen wirklich sehr viel geben - an Freude, an Inspiration, an Leben! hab es schön an diesem Sonntag :)
    herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,

    ich habe dich gern begleitet.
    Frohe Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Das scheint ja ein tolles Festival zu sein. Die Töpferarbeiten haben es mir ganz besonders angetan. Ich bin gespannt. LG mila

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Fotos, Ein interessanter Markt mit so vielen schönem Handwerk. Gefällt mir sehr gut.
    lg von susa

    AntwortenLöschen
  11. Manchmal ist ja gerade das am reizvollsten das man nicht haben kann!
    Mont Martre ist bei mir schon viele Jahre her, aber es muss ja nicht immer Paris sein um den Charme zu erleben.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. da hätte ich mich auch spontan verliebt . xanten wollt' ich mir schon länger mal anschauen, jetzt ist ein besuch um so reizvoller ;-)
    lg und einen entspannten sonntag
    anja

    AntwortenLöschen
  13. Da würde ich jetzt auch gerne bummeln gehen. Die Vasenfarbe finde ich wunderschön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole, das wäre ja auch ein Markt-Erlebnis nach meinem Geschmack. Und diese Farbkombination Türkis-Rosa ist ja wirklich eine Augenweide. Übrigens hab ich auch einen
    Lieblingsmaler (http://winter-bilder.de/aktuelles/), der seit 31 Jahren durch dick und dünn an
    meiner Seite geht und ich sorge mit meinen gestrickten Socken für seine warmen Füße :-)))
    Ich wünsch Dir eine schöne Woche - sei lieb gegrüßt von Lene, die sich an den langersehnten
    Regentropfen freut

    AntwortenLöschen
  15. liebe Nicole,
    ein wunderschöner Markt, traumhafte Sachen hast Du festgehalten.
    So eine kleine Vase, so ein großes Ergebnis!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  16. Ganz mein Farbgeschmack...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Ich glaube der Markt hätte mir auch gefallen. Die Hortensien im Keramikkrug sind toll.
    Herzlich Judika
    P.S. die Ableitung für meine gewebten Windlichter-Vasen gab es am vergangenen Dienstag

    AntwortenLöschen
  18. Ja gibt es so etwas. Das wußte ich bisher noch gar nicht. Im nächsten Jahr werde ich aber nun Augen und Ohren offen halten. So etwas hätte mir auch viel Spaß gemacht. Und dann ganz in meiner Nähe. Danke für den Tipp :). Einen schönen Wochenstart wünsche ich dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Bon jour;-) Wunderschön, mir gefallen die Kunstwerke von Andrea Much auch sehr. So ein Bild hätte ich gerne in meinem Schlafzimmer hängen. Besonders der Vogel ist zauberhaft♥ Die Bilder wirken verträumt und naiv und sind so perfekt gefertigt, das zeugt von Kunst und Können. Ich wünsche dir einen schönen Wochenanfang, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  20. Das hätte mir auch gefallen, die Bilder, die du gezeigt hast und auch so ein kleiner feiner Markt.... *Klein Montmartre*, fast so viel Charme wie der große Bruder ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    jetzt weiß ich auch, was Du mit Montmartre in Klein gemeint hast.
    Manchmal dauert es halt etwas länger.
    Die Bilder sind toll, nicht unbedingt meine Farbe, aber sieh strahlen eine Fröhlichkeit aus.
    Und Hortensien im Krug gehen doch immer.
    Dir nun einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    dieser Markt scheint ein wahres Kleinod zu sein.
    Gerne hätte ich dich bei deinem Bummel begleitet.
    Und ja, das Bild "hat was"! Die Farben so klar und leuchtend. Schön auch die Vase mit der Hortensie, die sehr gut dazu paßt. - Sind da kleine Häuser am oberen Bildrand?
    Übrigens habe ich mich gewundert, dass du die Werke fotografieren durftest.
    Hier wird das meist nicht gern gesehen. (Was ich auch gut verstehe.)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  23. Hut ab, dass du an den Dingen vorbeigehen könntest ;-) Spätestens beim getöpferten Sieb wäre ich schwach geworden.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen