banner

Dienstag, 29. September 2015

Herbstduftende Kürbissuppe


Manchmal gibt es Rezepte, die immer wieder eine kulinarische Freude sind, nicht wahr?! So ein Rezept ist mein Kürbissuppenrezept. Jedes Jahr im Herbst krame ich es hervor (ich habe es auch schon mal >hier< gepostet!) und bereite es für mich und meine Familie zu. Es riecht und schmeckt so wunderbar nach Herbst - eine wahre Wonne!

Zutaten
  • 600 Gramm Hokkaido-Kürbis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 300 Gramm Kokosmilch ungesüßt
  • 4 Stk. Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Möhren
  • 6 TL Butter
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 100 Gramm Crème double
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 Prise Zimt
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Butter im Topf schmelzen und die grob gehackten Frühlingszwiebeln andünsten. Kürbis und Möhre würfeln und zusammen mit dem frisch geriebenen Ingwer zu den Frühlingszwiebeln geben. Etwas dünsten lassen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt und der zerdrückten Knoblauchzehe würzen und zugedeckt 20 min. leicht köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren und die Kokosmilch mit dem Crème double unterrühren. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Lecker - ich setze mich sofort an deinen Tisch und greife beherzt zu! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ein Herbst ohne Kürbissuppe geht auch hier nicht. Ich liebe sie!
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Mmmm, bei uns gab es dieses Jahr bereits zweimal Kürbissuppe und der dritte Kürbis steht schon bereit. Den werde ich doch gleich mal nach deinem Rezept zubereiten :)
    Liebe Grüße und guten Appetit,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. du machst immer sooo schöne bilder!! bei steht die kürbissuppe im herbst und winter meistens einmal in der woche auf dem tisch - ich hab ein ganz ähnliches rezept wie du. manchmal kommen noch croutons mit thymian und knoblauch gebraten dazu, manchmal lachsstreifen oder krabben oder kleine gebratene kartoffelwürfelchen. immer lecker und eignet sich auch prima als gästeessen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Frieda,
    das klingt sehr fein, ich hab zwar erst Kürbissuppe gemacht, aber deine Variante klingt so interessant mit der Kokosmilch das ich die ganz sicher nachmachen werde, danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, Kürbissuppe gehört in den Herbst- und Wintermonaten auf den Tisch. Deine Variante mit der Kokosmilch hört sich sehr lecker an. Verwende sie auch in einem Rote-Linsensuppen-Rezept. Danke für`s Teilen.
    LG
    Che Vaux

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, liebe Christiane! Herzlich Willkommen bei mir und mmmhhh.. Rote-Linsensuppe hört sich köstlich an ;)) Lieben Gruß, Nicole

      Löschen
  7. Liebe Nicole,
    ich gestehe: Ich habe noch nie selber Kürbissuppe gemacht (bin nicht die grosse Köchin...) - aber essen mag ich sie wahnsinnig gerne. Vermutlich wäre es an der Zeit, dieses Jahr mal ein (Dein) Kürbissuppenrezept auszuprobieren. Lust darauf habe ich auf jeden Fall.
    Einen schönen Tag und liebe Grüsse,
    Nadia
    die übrigens sehr gespannt ist, ob die Post heute etwas bringt... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt, liebe Nadia.. sehr sogar ;))

      Löschen
  8. Wenn sie einem dann noch so appetitlich serviert wird, sie Suppe, nehm ich sie gerne... LG mila

    AntwortenLöschen
  9. Lecker!!! Die gibt's zum Wochenende. Das große Kind wird zwar meckern, aber da muss sie durch!

    AntwortenLöschen
  10. Ach Kürbissuppe, liebe Nicole :-) ... Kürbissuppe läutet für meinen Gaumen immer die kältere Jahreszeit ein. Im Winter gibt es sie bei uns recht häufig und ich esse sie für mein leben gern. Dein Rezept klingt super mit der Kokosmilch. Muss ich heute Abend gleich mal "meinem Koch" zeigen ;-). ... Dankeschön dafür!
    Liebste Grüße und dir einen schönen Dienstag
    Nadja :-*

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nicole,
    Kürbissuppe ein Gedicht, ich mache sie ähnlich, allerdings ohne Kokos, bin da nicht so ein Freund davon, aber man kann es probieren. Deine Bilder sind so schön.
    Ich bin ein Freund von Kürbis und ganz wild drauf.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole, sieht super lecker aus, hab ich auf mein Suppen-Pinterestboard geheftet, wird demnächst nachgekocht!
    Lieben Gruß Helene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mir doch wie sie Euch geschmeckt hat ;)) das würde mich echt freuen. Herzlich Willkommen, Nicole

      Löschen
  13. Wir schlemmen uns gerade auch von Kürbissuppe zu Kürbissuppe. Mein Rezept ist ganz ähnlich, aber ich nehme noch rote Currypaste für die Schärfe. Lecker :). Vielleicht nicht unbedingt was für deine beiden Jungs ;)? Meine mögen es nicht ganz so scharf. Einen wunderschönen Herbsttag wünsche ich dir. Hier scheint heute Morgen schon die Sonne :). Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das rote Zeugs auf der Suppe sind gemahlene Chilliflocken.. für Mama & Papa.. grins breit!! Liebst, Nicole

      Löschen
  14. Mmmhhh, lecker , liebe Nicole,
    werde ich am Wochenende mal nachkochen. Mit Kokosmilch klingt gut - die liebe ich auch.
    Einen schönen Herbsttag und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  15. So schöne, herbstliche Bilder wieder. Und gleich mit zweien meiner Lieblinge. Kürbis und Hagebutte. Ich könnte die Suppe auch ständig essen (mit Kokosflocken muss ich es direkt mal ausprobieren, ansonsten sind unsere Rezepte ähnlich). Meine Tochter war bislang auch sehr begeistert davon, nur scheint sich das in diesem jahr leider gewandelt zu haben. Schnief.
    Hab' einen schönen Tag und ist ein Aufsitzrasenmäher nicht der Traum eines jeden (heranwachsenden) Mannes?
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch die gleiche Bemerkung habe ich heute schon von einer Freundin gehört.. ich sollte meinen Großen zum Mähen verdonnern ;)) Muss was Wahres dransein! Bussi, Nicole

      Löschen
  16. Liebe Nicole,
    sehr lecker! Hört sich zumindest so an und wird auf jeden Fall getestet! Danke für das Rezept.
    herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    Das klingt sooooooo lecker dass ich es ganz bald ausprobieren werde 😊. Vielen Dank für das Rezept
    Und ganz liebe Grüße zu dir

    AntwortenLöschen
  18. Hallo
    Dein Rezept werde ich mal ausprobieren. Wir lieben kürbissuppe!
    Und unserem Baby mach ich immer gleich einen Brei mit. Dann sitzen wir mit knisternden Ofen am Tisch. Das ist Herbst pur für mich.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liest sich so wunderschön heimelig, liebe Maria! Dir ein ganz wames Willkommen! Herzlichst, Nicole

      Löschen
  19. Hach, es gibt so viele leckere Rezepte für eine Kürbissuppe.
    Nun werde ich auch mal Deine ausprobieren und dann mein Urteil abgeben, grins.
    Lecker sieht sie auf jeden Fall schon aus.
    Dir einen schönen Tag und sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Ja, ja! Kürbissuppe... mmmmmmhhhhhh! Wir hatten auch schon zweimal und gestern einen Tortellini-Auflauf mit Kürbis! Ich könnte jeden Tag Kürbis essen :o))
    Dein Süppchen mit Kokosmilch hört sich verführerisch an! Das werde ich mal probieren *schmatz*
    Einen sonnigen Tag wünsche ich Dir. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  21. Das Auge isst mit, bei diesen Bildern kommt der Appetit von alleine.
    Ich habe ein Rezept das ich mit Orangensaft und Curry mache.
    Aber Frühlingszwiebeln gibt es bei mir keine im Herbst, dann nehme ich Schalotten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  22. huhu, ich freu mich grad voll. hab gestern einen kürbis geschenkt bekommen und jetzt geh ich heim und werde ihn verarbeiten. vielen dank
    lg kuni

    AntwortenLöschen
  23. 100 prozentige Zustimmung. Ich liiiiebe Kürbissuppe. Und Kürbis sowieso. Da setze ich mich gleich mit bei Euch an den Esstisch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. oooohhh ja! so ein richtig feines und wärmendes herbstessen ist das - duftend und leuchtend anzuschauen :-)
    liebe grüße von lena

    AntwortenLöschen
  25. Das mit der Kokosmilch muss ich auch mal ausprobieren, das hört sich gut an und sieht gut aus. Richtig herbstlich.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicoel,
    da läuft mir ja gleich das Wasser im Mund zusammen, yummie....
    Ich habe Gestern ach den Ersten gekauft.
    Zum Leid meiner Familie.....aber ich freu mich schon auf eine Kürbissuppe
    und meine Family muss dadurch......grins.....
    Liebste Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  27. mmmmh... ich kann die Suppe direkt riechen!! :) Danke fürs Rezept, möchte ich gerne ausprobieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  28. Wunderbar herbstliche Fotos! Und eine herrlich leckere Kürbissuppe gehört unbedingt zum Herbst dazu. Ich finde ja, der Herbst schmeckt toll ;-)
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  29. Oh ja, Kürbissuppe gibt es bei meinen Rudelmitbewohnern in diesen Tagen auch sehr oft.

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Nicole,
    im Herbst ist das eines meiner liebsten Gerichte. Ich bereite sie so ähnlich zu, allerdings bisher ohne Kokosmilch. Das werde ich aber das nächste Mal probieren. Vielen Dank fürs Rezept!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  31. Ja, Kürbissuppe geht immer und leicht asiatisch mag ich sie auch am liebsten. Jetzt habe ich allerdings grade gedacht, die Hagebutten spielen eine wichtige Rolle in deiner Version und war glatt ein bischen enttäuscht - vielleicht würde das Säuerliche sich auch gut drin machen? Vielleicht etwas aufwändig zum Auspulen...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooohhh.. enttäuschen wollte ich Dich nicht, Katja :( Probieren wir Deine Idee doch einfach beim nächsten Mal aus ;)) Herzlichst, Nicole

      Löschen
  32. Mhhhh! Ja! Ich liebe auch Kürbissuppe- gab es bei uns auch schon zwei Mal, die Saison.
    Das mit dem Zimt muss ich mal ausprobieren!
    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  33. Kokosmilch...mmm! Das kommt in meine nächste Suppe auch rein.

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Nicole,
    da hätte ich dann jetzt bitte gleich gern mal eine Tasse von.
    Zum kochen ist es mir schon zu spät, aber wenn sie bereit fertig ist, kommt mir alten Frostbeule ein warmes Süppchen genau richtig.
    Ja, wir können den Herbst nicht mehr verleugnen - und ich fürchte, es steht ein strenger Winter bevor...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  35. liebe Nicole,
    so eine Kürbissuppe ist einfach köstlich, obwohl ich sonst keine Suppen mag!
    Ich habe heute auch einen großen Kürbis gekauft - freu mich schon auf die Suppe.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Nicole,
    Kürbissuppe gibt es bei uns zur Zeit fast wöcbentlich. Karotten dazuzugeben ist eine gute Idee. Werde ich nächstesmal auch ausprobieren.
    Wunderschöne Herbstgrüße,
    schickt dir Christine

    AntwortenLöschen
  37. ...das Rezept gefällt mir auch gut, liebe Nicole,
    das werde ich mal ausprobieren...Hokkaido wächst im Garten noch,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  38. Hallo liebe Nicole, dass sind wundervolle Fotos und ein ganz leckers Rezept, hhmmm. Werde ich mir anspeichrn. Lieben Dank auch für deine Kommentare bei mir. Ich freue mich, dass wird zwei uns gefunden haben. Deinen Blog mag ich sehr.

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  39. Wieder einmal toll bebildert!
    Wir freuen uns immer auf den Herbst und die Kuerbissuppe. Hier ein paar Anregungen dazu.
    Ich schneide den Kuebis vorher in Scheiben, reibe mit Olivenoel ein und roeste den Kuerbis 20-30 Minuten bei 200 Grad. Das Roestaroma passt toll.
    Eine Zwiebel fein gehackt und ganz leicht braun angebraten unterstuetzt die Suesse des Kuerbis praechtig.
    Zur Kokosmilch passt hervorragend als Ergaenzung zur Muskatnuss Koriander und Kreuzkuemmel.

    AntwortenLöschen
  40. Wie Recht du hast, Kürbissuppe gehört zum Herbst, wie Maroni zum Winter! Und deine werde ich definitiv ausprobieren, denn mit Kokosmilch und Karotten hab ich sie noch nie gemacht!
    Vielen Dank für dein Rezept,
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Nicole. Mir gefallen deine schönen Fotos ganz besonders. Liebe Grüße Frauke :-)

    AntwortenLöschen