banner

Sonntag, 13. September 2015

Ich sprang nur über Gräbelein


"Määh, Määh!", die junge Ziege schaut fordernd durch die Lücken des Holzzaun, "Määh!". Mein Kleiner stellt sich auf die Zehenspitzen und versucht ihr einen Büschel Löwenzahnblätter über den Zaun zu reichen. "Mama, ich glaube, wir sind beide ein Stück zu klein.", er streckt seinen Arm soweit er kann über den Holzzaun, damit das weiße Zieglein genüßlich die saftigen Blätter abrupfen kann. Kaum hat die kleine Ziege die letzten Blätter heruntergeschluckt, meckert sie erneut: "Määh! Määh!". "Das kann doch gar nicht sein.", aufmerksam betrachtet mein Kleiner die Ziege, "Du hast doch gerade ganz viel gefressen!". Er setzt seine Füße wieder richtig auf den Boden und ich reiche ihm meine Hand, gemeinsam spazieren wir weiter. "Ich sprang nur über Gräbelein..", beginne ich und mein Kleiner beendet grinsend die bekannten Worte aus dem Märchenland: "..und fand kein einzig Blättelein!".

Die wunderschönen Hecken, die entlang der Goorley rote Früchte tragen, schicke ich zu Lotta. "Bunt ist die Welt" heißt es heute wieder bei ihr und sie möchte "Rot" sehen. 

*Naturkinder* von Caro

Ein märchenhafter Sonntagsspaziergang - meine Sonntagsfreude.

Kommentare:

  1. So wohltuend kann ein Sonntagspaziergang sein.
    Vielleicht spaziert ihr wieder einmal dort vorbei?
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. ...wohl märchenhaft, liebe Nicole,
    euer Sonntagsspaziergang...so schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Solange nur die Geißlein nach Blättern betteln und sich der Wolf nicht blicken lässt, ist doch alles perfekt :)

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Määhhäääähäää,

    ja, das gefällt mir das Märchen vom Tischlein deck dich hat mich immer fasziniert auch deine Bilder sind so wunderschön geworden.

    Määhääähäääääää

    Gruß Eva
    die sich gerade überlegt hat, wie man eine alte Ziege nennt :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,

    deine Fotos faszinieren mich.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. ach wie schön :) die Ziege ist ja Zucker! und wie herrlich bei euch Märchen lebendig werden! ich schick euch herzliche Sonntagsgrüße
    liebste Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  7. Ach, was haben meine Mädels diesen Märchenreim geliebt! Das war eine schöne Sonntagsfreude!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du aber feines Rot für mich aufgetrieben...Dir noch einen schönen Sonntagabend! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Hach, wie schön. Toll, was ihr wieder erlebt. Ähm, dein Sohn ist echt pfiffig.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Wie entzückend dieses Zicklein ist, und wenn ich diese roten Beeren sehen juckts mich gleich in den Fingern einen herbstlichen Kranz daraus zu binden . . .
    Noch einen schönen Sonntagabend,
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    ein herrlicher Sonntagsspaziergang.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. So hast Du also auch noch Rot gefunden und die Herausforderung gemeistert.
    Schöne Fotos.
    Lieben Gruß und einen guten Start in die neue Woche
    Katala
    P.S.: Brandenburg ist schönes Urlaubsland. Viele Seen. Riesige Wälder. Und Burgen mit Mittelalterfesten gibt es hier auch. Nur Pilze gibt es gerade keine. Zumindest nicht in den Wäldern. Da muss es noch etwas mehr regnen.
    Aber so ein großes Licht bin ich auch nicht. Ich habe zum Beispiel noch nie einen Lacktrichterling gefunden. Den kannst Du mir ja dann zeigen.

    AntwortenLöschen
  13. Eine ähnliche Begegnung hatte ich heute auch...
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,
    wie passend heute Eure märchenhafte Begegnung mit der süßen Ziege. Bereits den ganzen Nachmittag schauen das Tochterkind und ich den Thementag "Märchenhaft" auf 3 SAT. Frau Holle, Dornröschen, Aschenputtel und Co. werden dort ausgestrahlt.

    Danke, dass Ihr uns auf den Spaziergang mitgenommen hat.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  15. liebe Nicole,
    das war doch bestimmt noch nicht alles, was ihr bei Eurem schönen Spaziergang entdeckt habt.
    Es macht mir immer wieder Freude mit Euch beiden spazieren zu gehen.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  16. Ziegen treffe ich in Berlin auch öfter. Die lassen sich aber nicht füttern. Die machen meistens Diät und sind absolut im Stress. Aber lügen können die, wie die Ziege im Märchen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Dein Sohn wird sich in 20 Jahren bestimmt mal köstlich über diese Blogeinträge amüsieren!!! Zu schön dass wir jetzt schon daran teilhaben dürfen !!!
    Sei liebst gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    sind das nicht die Beeren vom Weißdorn, die da vor deine Linse geraten sind?!
    Diese vieeelen roten Beeren sind mir neulich - sogar aus dem Auto heraus - entlang der Landstraße auch aufgefallen.
    Mit Schrecken... sooo viele.
    Verheißen viele Wildfrüchte nicht einen besonders langen und strengen Winter?
    Das Zicklein ist ja allerliebst. Dass dein Kleiner so streng ist, hätte ich nicht gedacht ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  19. Da geht es der Ziege wohl wie unserer Paula. Die schaut genauso bettelnd in die Runde nachdem sie gerade ihren Napf leer gefressen hat ;-). Dir einen schönen Wochenstart (hier mit Regen), Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Ist die niedlich... Da zupft und rupft man doch gerne noch das ein oder andere Blättlein zusätzlich... LG mila

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nicole,
    solange ein Zaun zwischen mir und den Ziegen steht würde ich auch gerne so einen Sonntagsspaziergang machen (mich hat im Streichelzoo!!! die Betonung liegt hier auf Streichel!!! mal eine Ziege umgerannt...alle haben gelacht - ich fand es nicht witzig!) Tolle Ziegenbilder!!!

    Wünsche dir einen guten Wochenstart
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    das war ja eine schöne Begegnung! Und so tolle Fotos sind entstanden. Ziegen sind herzig, können aber auch ganz schön frech sein. ;-)
    Und wie schön rot die Beeren sind, richtig herbstlich, wunderbar!
    Einen guten Start in die Woche und alles Liebe,
    Nadia
    P.S.: Vorhin hab ich gerade Deinen "Tauschtopflappen" zur Post gebracht - hat nun doch etwas länger gedauert, sorry!

    AntwortenLöschen
  23. Na ihr seit ja Märchen bewandert.
    Ich wüßte jetzt gar nicht aus welchem Märchen dieser Satz ist.

    Ziegen sind unheimlich schöne und schlaue und vor allen Dinge auch willensstarke Tiere. Hier bei uns werden sie in den stillgelegten Weinhängen als Rasenmäher gehalten.

    Wunderschöne Fotos hast du geschossen. Und wenn Du so von deinen "kleinen" berichtest, stelle ich immer fest wie schnell sie doch groß werden. Meine Tochter ist 19 geworden mein "kleiner" ( 185cm groß, 85kg schwer) wird in 10 Tagen 17 *seufz* die Zeit rennt...halt sie gut fest.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  24. Euch beide möchte ich auch mal auf einem Spaziergang begleiten und dann Märchen erzählt bekommen.
    Das macht bestimmt Spaß. Meine Jungs erzählen mir statt dessen Sportergebnisse, Filme, die man unbedingt schauen muss, ich jedenfalls nicht! und andere schöne Dinge. Aber leider keine Märchen mehr...
    Und ja, nur noch so wenig Tage bis Nikolaus...ich mag noch gar nicht dran denken.
    Dir einen schönen Montag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  25. Hach, wie nett!
    Wir genießen gerade den letzten freien Tag, morgen geht die Schule wieder los.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  26. Stimmt, das war das Zicklein im Tischlein deck dich. :-) Ich mag Ziegen, allerdings riechen sie doch etwas streng. Meine Cousine erzählte mir gestern gerade von Hüttenurlauben über einem Ziegenstall wo nach 2 Wochen alles aber auch alles nach Ziege roch und wenn man sich irgendwo niederließ, sich die "Menge teilte" und Platz ward . Kann also ganz nützlich sein...
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Nicole!
    Da bin ich wieder und das ist auch gut so.... ich habe bestimmt ne Menge verpasst.
    Du schreibst die Abenteuer mit deinem kleinen Sohnemann soooo schön, ich les sie sehr sehr gerne!
    Ich schick dir viele liebe herbstliche Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Nicole,
    so herrlich sind deine Beschreibungen immer!!!
    Auf der einen Seite liebe ich deine schöne Wahrnehmung der Natur,
    und auf der anderen Seite mag ich es unheimlich gern, von deinen Kindern zu hören.
    Bei dir genieße ich noch einmal die schöne Kinderzeit,
    viel zu schnell ist sie vorbei gesaust.
    Ich wünsche euch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  29. Ein schöner Post, liebe Caro, er erinnert mich an meinen Enkel. Als er ein kahl gefressenes Kaukasusvergißmeinnicht sah und mich fragte, was damit passiert sei, antwortete ich: "Das war sicher eine Nacktschnecke." "Oma, das müssen ganz viele gewesen sein, eine kann gar nicht so viel essen." Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  30. Entschuldige, liebe Nicole, daß ich Dich mit einem falschen Vornamen ansprach. Das kommt dabei heraus, wenn man denkt, daß man schon alles auswendig kann. Was wird wohl Frau Frieda dazu sagen? Sorry. Edith

    AntwortenLöschen
  31. Als Kind fand ich wegen dieses Märchens Ziegen doof. Was für ein hinterhältiges Biest!
    Später habe ich dann selbst mal erlebt, wie ich eien schlanke Ziege morgens aus dem Stall geführt habe und sie abends mit einem riesigen Bauch japsend auf der Wiese lag, weil sie so viel gefressen hatte, dass sie nicht mehr stehen konnte. Am nächsten Morgen das gleiche Spiel.
    Sie sollten eigentlich Nimmersatt heißen. ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Nicole,
    wenn ich ganz spontan und ohne Überlegung ein Tier wählen dürfte, dann wäre das eine Ziege :o) Ich habe mich in diese Tiere in einem Frankreich Urlaub verliebt!
    Wir waren bei den Nachbarn unserer Bekannten, die im Baskenland lebt, eingeladen. Die hatten eine Ziege. Diese war motzig über den Hund und jagte ihn. Um sich den Weg abzukürzen sprang sie einmal mit zwei Hopsern über den Tisch. Er stand voll Weingläser und kleinen Häppchen, aber nichts ist passiert. Es war so lustig und ich war schwer verliebt von diesem Augenblick an :o))
    Und natürlich kennt man das Märchen!
    So ein schöner Post! Toll, wenn man so natürlich wohnt :o)
    Ganz liebe Grüße schickt Dir die ziegenverliebte Elke ❤

    AntwortenLöschen
  33. so entzückend!!!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  34. Ich möchte auch so gern mal ein Zicklein beim Sonntagsspaziergang sehen. So niedliche Bilder - Dankeschön dafür :-). Und ich lese die Geschichten mit deinen Jungs so gern. ... Wir sehen immer ein paar Entchen auf der Saale, auch sehr niedlich.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen