banner

Samstag, 19. September 2015

Tierspuren - das Eichhörnchen


"Und?!", aufmuntert schaue ich meinen Kleinen an, "Was meinst du, welche Pfoten sind beim Eichhörnchen größer? Die Vorderpfoten oder die Hinterpfoten?". Aufmerksam betrachtet mein Kleiner die Zeichnungen auf der Bestimmungskarte (Expedition Natur - "50 Tierspuren" vom moses.verlag): "Die Vorderpfoten!". "Würde ich auch sagen.", stimme ich ihm zu und drehe die Karte um. "Nein!", rufe ich erstaunt aus, "Hör mal zu: Bei den Eichhörnchen sind die Hinterpfoten deutlich größer als die Vorderpfoten. Weil sie sich hoppelnd bewegen, liegen die Abdrücke der Hinterpfoten meist vor denen der Vorderpfoten.". "Die haben uns reingelegt!", ruft mein Kleiner entrüstend aus. "Ob wir heute vom Eichhörnchen abgenagte Kiefernzapfen finden?", mein Kleiner blickt erst suchend in die hohen Kiefern und dann auf den Waldboden. Noch ehe ich antworten kann, geht mein Kleiner in die Knie: "Guck mal, Mama! Ich glaube das ist so ein Zapfen!". Und tatsächlich der Zapfen gleicht der Abbildung auf der Bestimmungskarte. "Das glaube ich auch!", erkläre ich zuversichtlich, "Den Zapfen hat ein Eichhörnchen aufgeknabbert!".

*Naturkinder* von Caro

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung des Moses.Verlag.

Kommentare:

  1. Wundervoll, diese Exkursion in den Wald und dann die Entdeckung solcher Schätze! Und wie schön ist der Herbst dafür!
    Genießt euer Wochenende.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. herrlich, solche entdeckungstouren! bei mir ist diese zeit schon so lange verstrichen, da lese ich umso lieber drüber :-)
    ein fröhliches wochenende wünsch ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Eine wundervolle Art den Kindern die Natur näher zu bringen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Ha,ha,ha...eigentlich so logisch...und trotzdem geht man auf den Leim...wäre mir wahrscheinlich nicht anders gegangen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, dass sich dein Kleiner so für die Natur interessiert! Dieses Interesse ist beim Schnecki etwas kurz geraten. Der geht zwar gern wandern und ist überhaupt gern am Berg oder im Wald, aber für dieses "Details" interessiert er sich nicht wirklich.
    Ich wünsche euch viele weitere schöne Exkursionen und wer weiß, vielleicht findet sich ja auch mal eine Wolfsspur ;-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    toll wie ihr die Natur entdeckt. Das macht Spaß, auf diese Art bleibt die Laune erhalten, man hat immer was worüber man am Abend noch mal reden kann und vor allem bringst du deinem "Kleinen" auf diese Weise die Natur näher, wie es kaum noch Eltern machen....zumindest ich kenne nicht viele. Die meisten nehmen den Computer, aber draußen sein und die Natur anfassen, da bleibt dann auch im Gehirn kleben und bringt viel, viel mehr. Deine Kinder können soooo froh sein, solche Eltern zu haben. Du bekommst von mir ein riesiges Lob und freue mich auf weitere Entdeckungsreisen mit euch.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    schön, dass du deinem Sohn die Natur näherbringst. Ich habe das mit meine Kind auch so gemacht und wenn ich kann werde ich das mit dem Menschenjungen auch machen.
    Ich muß sagen, ich habe nun noch nicht darauf geachtet, was beim Eichhörnchen nun
    größer ist. Aber süß sind sie auf jeden Fall und vielleicht begegnet und beim Laufen heute
    ein kleines Eichhörnchen.

    Vielen Dank für deine lieben Kommentare immer.

    Freundlichen Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  8. *Die haben uns reingelegt!* Wie niedlich ;o) Das Beste daran ist, er wird genau das nie mehr vergessen!!! Das scheint ja ein dolles Kartenset zu sein.
    Mir fallen die Ausflüge in den Wald ein, die wir damals in der Grundschule machten. Was haben wir Blätter gesammelt, gepresst, eingeklebt und beschriftet. Unserer hat das nie gemacht. Überhaupt wurde nie raus gegangen. Wenn der Ausflug anstand, musste immer dicker Eintritt für irgendwelchen Luxus berappt werden!
    Ach, ich schwelge wieder in Erinnerungen...! Hab' ein schönes Wochenende :o) Elke

    AntwortenLöschen
  9. Wer so liebevoll in der Natur Erfahrungen sammelt, da bleibt bestimmt viel haften. Aber unsern Kindern können wir nur das vermitteln was uns selber am Herzen liegt und Spass macht.
    Bin gespannt auf die nächsten 49 Spuren die ihr zusammen entdecken werdet!!!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Schön ist solche Spurensuche in der Natur. Mein Sohn musste Ende des letzten Schuljahres ein Referat über Eichhörnchen halten und seitdem geht er diesbezüglich auch mit viel wacheren Augen durch die Natur und entdeckt Eichhörnchenbäume sofort. Es ist so schön zu sehen, wenn Kinder langsam begreifen, dass Wissenserwerb auch nützlich sein kann und es Freude macht, wenn man sich auskennt in der Welt.
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,

    dein schöner Post weckt schöne Erinnerungen an die Kindheit.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön, wenn Kinder so nah an der Natur aufwachsen dürfen!!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön, schön wenn Kinder noch so ein Interesse haben.
    Ein wunderschönes Wochenende euch,
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Bei uns im Wald findet man diese abgenagten Zapfen an manchen Stellen haufenweise rumliegen. Hier gibt es auch noch vergleichsweise viele Wildtiere, die aber z.T. ein gefährliches Leben haben. Ich sehe fast jeden Tag eins auf der Straße liegen, in letzter Zeit leider auch viele Füchse.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  15. ... unsere Welt bräuchte noch viel viel mehr solche Naturliebhaber wie euch !!!!!!
    Eichhörnchen sind aber auch wirklich faszinierend, was habe ich da den Film in der Grundschule geliebt, der übers Filmgerät ratterte :O))))!
    Tolles Wochenende euch !
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. das machen wir ja auch so gerne! Tierspuren sichten! hach ja! neulich haben wir ein Eichhörnchen im Wald herum flitzen sehen und für eine Sekunde waren alle Kinder muckmäuschen still! hab ein schönes Wochenende!
    Denise (was macht das Knie?)

    AntwortenLöschen
  17. Toll, solche "Expeditionen" in der Natur. Auch genau das richtige in dieser Jahrezeit, finde ich.
    Und Eichhörnchen liebe ich, auch wenn die Liebe kurz abhanden kam, als ich las wovon sie sich ernähren (von wegen nur Nüsschen).
    Habe gerade zig Kisten und Kinderwägen für "unsere" (neu angekommenen) Asylanten gepackt. Meinste jetzt wäre wenigstens der Keller leer(er) (so als Gegen-Guzerle?) Nee, keine Spur. Ts.
    Liebe Grüße und einen schönen Samstag
    Jutta (die ihrer Tochter unrecht getan hat)

    AntwortenLöschen
  18. Toll,die Natur ist doch immer wieder schön.
    Ich bewunder es immer wenn ich Eichhörnchen sehen.Wir hatten mal ein was immer im Baum vor unserem Haus rum hüpfte.Ich hätte stundenlang zusehen können.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. ...so schöne Entdeckungstouren macht ihr immer, liebe Nicole,
    da wäre ich gerne mal dabei...Eichhörnchen habe ich gestern im Wald gesehen, aber auf die Zapfen habe ich nicht geachtet, werde ich beim nächsten Mal tun,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    was für eine schöne Entdeckungsreise.....
    Habt ihr auch ein Eichhörnchen gesehen.
    Mir ist heute ein Eichhörnchen über den Weg gelaufen aber als es Lola enteckte war es schnell weg.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  21. Hey liebe Nicole!
    Wieder etwas Wundervolles erlebt. Dein Kleiner wird sich später liebevoll an all die Erlebnisse erinnern, die ihr beide so erlebt.... wunderbar ♥
    Liebste Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  22. Ist das schön, wenn man mit seinen Kindern so spielerisch den Wald erkundet.
    Wenn dann noch solche tollen Sprüche kommen, vergisst man diesen Spaziergang nie.
    Und für den Mini musst Du das unbedingt festhalten, ach richtig, wird ja hier festgehalten, wie praktisch so ein Blog doch ist.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Nicole,
    ich finde es so schön, wenn man mit den Kindern die Natur gemeinsam erforscht. Es gibt im Wald so viele schöne Dinge zu sehen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und einen erholsamen Sonntag,
    Christine

    AntwortenLöschen
  24. Eichhörnchen! Mein Sohn und ich lieben ebenfalls Eichhörnchen! Die sind zwar kleine Räuber, aber absolut niedlich. Zur Zeit tummeln sich zwei bei uns im Garten. Sie sind so sehr mit dem Sammeln von Wal- und Haselnüssen beschäftigt, dass sie uns oft gar nicht bemerken. Sie sind so unglaubliche Akrobaten und Kletterer. Sie klettern bis auf die dünnsten Äste und springen so sicher durch die Baumkronen. Es ist ein Vergnügen das zu beobachten! Ganz liebe Grüße und viel Spaß bei euren großartigen Wald-Expeditionen... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  25. so nett! Ich fühle mich in letzter Zeit von Eichhörnchen regelmäßig verfolgt, hihi! Seitdem ich mich mit ihnen zeichnerisch beschäftigt habe, sehe ich immer wieder welche, oder Leute erzählen mir von ihnen, oder ich sehe Eichhörnchenstoffe und Eichhörnchen-T-Shirts und -Socken usw. Überall Eichhörnchen... und jetzt auch hier bei dir! ;)))

    AntwortenLöschen
  26. Sehr süß! Die Karten sind toll. Auf die Entdecker Zeit freue ich mich auch schon (wieder) bei der Kleinen!
    Und ist heute auf dem Weg zur Oma auch eines über die Straße gesprungen- und unseres im Garten war auch schon da!!

    Danke für die Gute-Besserungswünsche- ich hoffe auf mehr als 3h Schlaf am Stück ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  27. Nein, wie gemein!
    Da haben euch doch diese hinterhältigen Eichhörnchen an der Nase herum geführt ;o)
    Ihnen bei ihren eleganten Sprüngen zuzuschauen, ist immer wieder ein Vergnügen.
    Schön, wie du die Freude an der Natur deinen Jungs weiter gibst.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  28. Ich habe gerade Deinen Blog entdeckt und finde ihn sehr gelungen, informativ und die Aufnahmen sind super - ich werde nun gerne öfters bei Dir vorbei schauen :) Liebe Grüsse nathalie

    AntwortenLöschen