banner

Dienstag, 24. November 2015

Walnuss-Lichter


"Mama, was macht ihr da?", mein Großer steht neben mir und beobachtet meinen Kleinen dabei, wie er die vorsichtig Walnüsse knackt. Auf dem Tisch liegen einige Teelichter, die noch vom Docht befreit werden müssen. "Wir wollen Walnuss-Lichter giesen!", lächelnd blicke ich meinen Großen an. "Darf ich mitmachen?", mein Großer windet sich einbissel. "Na, klar! Setz dich doch!", aufmuntert grinse ich ihn an, "Am besten knackst du die Nüsse und machst die Walnuss-Schalen von innen sauber.". "Und wir beide lösen die Dochte von den Teelichtern.", erkläre ich meinem Kleinen bevor dieser in Empörung ausbricht, "Die Dochte müssen in die Schalen gestellt werden.". "Das ist gar nicht so einfach, Mama!", mein Kleiner pustet seine Haare aus dem Gesicht, "Die kleinen Metallteller kleben richtig an den Teelichtern fest!". "Das schaffst du schon!, erwidere ich zuversichtlich und blicke dann fragend meinen Großen an, "Machst du schon mal zwei Teelichter an? Wir brauchen den flüssigen Wachs gleich um die Schalen aufzufüllen.". Einträchtig sitzen wir am Esstisch und basteln gemeinsam. Tief in mir versuche ich dieses Bild festzuhalten, denn wer weiß, wie lange noch mein Großer an diesen Aktionen teilnimmt. Einbissel wehmütig wird mir ums Herz. Mein Großer unterbricht meine doch trüben Gedanken und verkündet laut. "Das Wachs ist flüssig, wir können die Schälchen auffüllen.". Vorsichtig giest er den Wachs in die vorbereiteten Walnuss-Schalen. "So, nun muss der Wachs wieder hart werden, dann können wir die Walnuss-Lichter entzünden.", erkläre ich meinen beiden Söhnen. Am Abend dann entzünden die beiden Jungs die kleinen Lichter. Mein Kleiner rückt näher an meinen Großen ran: "Sieht schön aus, 'ne!?". "Finde ich auch!", brummt mein Großer und knufft meinen Kleinen liebevoll auf den Oberarm, "Haben wir gut gemacht!".


Kommentare:

  1. Wunderbar, diese Harmonie. Ja, genieße es, immer jeden Augenblick. Vielleicht gehen sie aber auch nie vorüber, sondern verändern sich einfach nur. DAs sollte Trost sein ;-)
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Genau liebe Nicole, das Leben ist Veränderung. Es wird nicht besser oder schlechter, sondern immer nur anders.
    Irgendwann basteln sie dir Adventskalender und kochen dir Suppe.
    Sie bringen dann ihre Freundin mit nach Hause und die will auch Sterne basteln, wenn du da mit dem Papier am Tisch sitzt und dann hocken sie da wieder, auch wenn das eigentlich schon vorbei war ;o)
    Sooo schön, eure Walnusslichter, die haben wir noch nie gemacht. Hm. Nüsse hätte ich da...
    Aber -seuftz - jetzt gehts erstmal ins Büro.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole,
    Walnusslichter aus Teelichtern, die Idee finde ich ganz toll. So freuen sich die Kinder,
    ich muß mir das merken. Bis dahin ist aber noch lange.
    Sehr schöne Lichter, das muß ich schon sagen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Kein Tag zurück, bei mir wurde es bisher immer nur besser...
    Walnusslichter habe ich allerdings noch nie gebastelt
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    wie gemütlich! Walnüsse knacken, ohne dass die Schalen kaputtgehen ist aber gar nicht so einfach - auf jeden Fall dann nicht, wenn man es auf intakte Schalenhälften abgesehen hat! ;-) Ich hab mal einen Kranz aus halben Walnüssen gebastelt (hätte ich auch mal zeigen können, fällt mir gerade ein), und bis wir die zusammen hatten... Mein Freund und ich haben ganze Abende auf dem Sofa zusammengesessen, Nüsse geknackt und uns immer riesig gefreut, wenn die Schalen ganz geblieben sind. :-)
    Hab einen schönen Tag!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    da wird mir warm ums Herz, so schön. Diese Zeit ist bei uns jetzt vorbei - so heimilig war's - macht mich fast ein bisschen traurig.
    Aber wie Claudia schreibt:es wird nicht schlechter oder gar besser, anders wird es.
    Die Idee mit den Walnuss-Kerzchen kenne ich noch nicht, finde ich aber super schön.
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Lichter in dunkler Zeit!! wie schön ich deine Idee mit den Walnuss Kerzen finde! und die inneren Fotos mache ich auch gerne, wenn es so schöne Momente sind! ich glaube fest daran, dass die Kinder das auch machen - sich erinnern! Eines Tages vielleicht gießen sie Walnusslichter mit ihren Kindern :) sei lieb gegrüßt
    Denise

    AntwortenLöschen
  8. Ja, da hast du recht. Solche Momente gehen schneller vorbei, als einen lieb ist. Aber dafür kommen andere schöne Momente ;). Es wird also sicher nicht langweilig, liebe Nicole. Ganz liebe Grüße zu euch, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Selbst wenn dein Großer in den nächsten Jahren zu groß für Weihnachtsbasteln mit Mama ist - irgendwann wird er sich daran erinnern und selbst womöglich an die eigenen Kinder den Weihnachts"geist" weitergeben... LG mila

    AntwortenLöschen
  10. Eine hübsche Idee. Dummerweise fliegen bei uns die Nussschalen immer quer durch die Küche, wenn wir Nüsse knacken :)
    Wehmut gehört wohl dazu wenn man Kinder hat..
    Liebe grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen, der Nussknacker kommt mir irgendwie bekannt vor -grins- leistet er uns doch auch seit Jahrentolle Dienste beim Nüsseknacken und Löcher in Kastanien bohren :)
    Eure Walnusslichter sind bezaubernd!!!
    Ganz liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  12. Eure Lichter zaubern ja eine schöne Atmosphäre. Du hast immer so schöne Ideen.
    PS: Bei deinem lustigen Kommentar bei mir musste ich herzhaft schmunzeln.
    Danke und LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  13. goldig schauen sie aus und illuminieren kann man gar nicht genug in dieser jahreszeit :-)
    ich hab mal mininadelkissen daraus gemacht ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole, deine Wehmut verstehe ich nur zu gut.
    Wobei dein Großer ja immerhin noch gar nicht so alt ist wie er aussieht (ich kann das ja immer kaum glauben, dass er gerade mal Teenager geworden ist). Ich mag eure gemeinsame Bastelei sehr, das ist so heimelig und dieses Bilderfesthalten mache ich momentan auch besonders oft (vielleicht hängt das auch mit den momentanen Weltbegebenheiten zusammen). Das Schlimme ist, dass man diese schönen Bilder doch wieder vergessen wird, samt den dazugehörigen Gefühlen. Ganz vergessen vielleicht nicht, aber man kann es nicht mehr nachfühlen (so geht es mir zumindest wenn ich an die Babyzeiten meiner Kinder denke). Aber bevor es hier zu schwermütig wird, blicke ich lieber in deine schönen Walnusskerzen und erfreue mich daran.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fällt es auch manchmal schwer mich daran zu erinnern, dass er noch Kind ist. Er ist echt schon ein richtiger Kerl: Stimmbruch beendet & 1,76 m. Vor einiger Zeit hat eine entfernte Bekannte mich auf einem Straßenfest vertraulich gefragt: "Was ist das denn für ein Schnuckelchen?!". MICH!! Guck empört.. ich bin seine Mutti ;))

      Löschen
  15. Ich liebe diese Wallnussschiffchen - wir machen Sie jedes Jahr im Advent und lassen Sie in einer großen Schüssel oder der Badewanne schwimmen. Dann kann man sie ganz sanft vorwärtspusten. Ein Ritual im Dunkeln, dass sehr beruhigt und beglückt :-)
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  16. Ach ja, so schnell geht die Zeit dahin , liebe Nicole.
    Genießen wir jeden Augenblick und erfreuen uns an den Kleinigkeiten,
    die die Welt erhellen - so wie Eure bezaubernden Walnusslichter.
    Einen schönen Tag und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole
    deine kleine Geschichte ist so schön. Die Wehmut kann ich gut nachvollziehen. Ich erinnere mich auch immer gerne gemeinsam mit den großen Jungfröschen an ihre Kinderzeit.
    Auf jeden Fall habt ihr gemeinsam eine schöne Zeit miteinander verbracht und die kleinen Lichter sehen echt niedlich aus.
    Ich wünsche euch noch viele von diesen kleinen gemeinsamen Aktivitäten, die euch in guter Erinnerung bleiben.
    Fabelhafte Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  18. Herrlich wie sehr gemeinsames Basteln verbindet.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    Du hattest nach den Bäumen gefragt. Ich habe sie aus einem Buch, "Plants" von Jim Harter, Dover-Verlag. Das gibt es z.B. bei Amazon.
    Mein Großer wird zuhause wieder zum Kind, nur mit technischem Sachverstand. Er wird heute die Weihnachtsbeleuchtung montieren, backt Plätzchen... Keiner dieser Moment ist verloren, das ist das "Gewebe" unsere Seelen!
    Herzliche Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  20. Der Nussknacker gefällt mir gut. Das gemeinsame macht immer Freude. Nur die Tätigkeiten verändern sich
    Das Daumendrücken am Sonntag hat genützt :-))
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  21. Ich nochmal,
    ja, du liegst richtig mit deiner Vermutung. Das Haus ist von 1920. Ich liebe es. Allerdings passen die Fenster nicht mehr wirklich dazu; und die Fensterläden fehlen:'(
    Aber ansonsten ist es schön alt und gemütlich, sogar teilweise mit Hausgeist;-)
    Herzichst Birgit

    AntwortenLöschen
  22. ...eine herzerwärmende Situation, liebe Nicole,
    die du da schilderst...und die Nußlichter wärmen auch...schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. So schön! Habt Ihr sie auch schwimmen lassen?
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  24. Schön - wir haben hier auch ein Walnusslicht stehen - vielleicht sollten wir noch ein paar machen :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch eine schöne Idee!! Herzliche Willkommen und liebe Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  25. Wunderschön, die haben wir früher, als die Kiddies noch klein waren auch immer gemacht... werde fast ein wenig wehmütig....
    Drück dich lieb liebe Nicole
    Christel

    AntwortenLöschen
  26. Ja, das habt ihr gut gemacht...schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  27. Genau den Nussknacker haben wir auch. Der Beste!!!

    AntwortenLöschen
  28. Habt Ihr Jungs toll gemacht, mein Kompliment.
    Und Nicole, zum Glück hast Du doch Deinen Blog. Da kannst Du dann immer vorbei schauen, wenn der Große zu groß für gemeinsame Werkeleien ist.
    Eine schöne Erinnerung.
    Dir einen kuscheligen Kerzenabend, lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  29. Das sah aber nach einem schönen Nachmittag aus....
    Eure Walnusskerzen sind total toll geworden.....
    Ja man muß solange noch geniessen, solange sie mitmachen....
    Ich seh das mit meiner Lene, mit fast 13 bin ich auch froh das sie immer noch
    mitmachen will, naja meistens..
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  30. Oh ja, das haben sie wirklich toll gemacht, deine Burschen! Ich wollte das auch schon machen, hab aber befürchtet, das die schälen vielleicht leicht Feuer fangen.
    Alles Liebe, macht's euch gemütlich! Babsy

    AntwortenLöschen
  31. Oh liebe Nicole, ich kann deinen Wehmut gut verstehen! Vielleicht mag es derzeit auch an meinen Hormonen liegen, aber ich kann das wirklich gut nachvollziehen. Und die Zeit rast so schnell an uns vorbei. Wenn ich sehe, wie sich mein kleiner Weltentdecker in seinen 5 Wochen schon verändert hat, dass er viel aktiver, agiler und interessierter an allem ist. Man muss wirklich jede Minute genießen, in der einem so viel Glück geschenkt wird. Und hoffentlich alles gut abspeichern. Dafür ist dein Blog wirklich goldwert - so viele wunderbare Erinnerungen tagtäglich aufgeschrieben - einfach schön!
    Liebste Grüße mit etwas Pippi in den Augen
    Nadja

    AntwortenLöschen
  32. Wie wunderbar, dass die beiden Jungs solch wertvolle Momente teilen dürfen ... und du mit ihnen. Schöne Lichter, schöne Stimmung, schöne Vorweihnachtszeit! Liebe Grüße zu dir, Ulli

    AntwortenLöschen
  33. Eine super schöne Idee und gemeinsam Zeit beim Basteln zu verbringen ist doch in jedem Alter schön. Ich hoffe, den Beiden bleibt diese Begeisterung noch ein wenig erhalten.

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch, Julia ;)) Liebe Grüße zu Dir und ein warmes Willkommen, Nicole

      Löschen
  34. novemberbäume, feuer im ofen und walnusslichter auf dem tisch. so mag ich diesen monat!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Nicole, die Jungs werden langsam groß. Ja! Meiner bastelt schon lange nicht mehr mit mir. Ist doch voll uncool, sagt er dann. Oft haben wir noch zusammen ein Bild gemalt, doch das letzte ist auch schon gefühlte Ewigkeiten her. Die Freunde haben mich ein bisschen verdrängt. Aber das ist auch gut so, denn sie müssen ja größer und selbständig werden - stimmt´s?! Ganz liebe Grüße, genieße die Zeit und eure hübschen Walnuss-Teelichter... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Nicole,
    genau solche Walnusslichter haben wir immer im Kindergarten gebastelt. Wie schön, wen sie dann im Wasser schwimmen!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen