banner

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Das Jesuskind in der Nussschale


Unser letztes Basteltreffen stand ganz im Sinne von Weihnachten. Eine süße kleine Krippe sollte uns an die Geburt des Jesuskindes erinnern. Eine zauberhafte Idee, liebe Astrid! Da waren meine Mädels und ich uns einig und so haben wir es gemacht: wir haben als Kopf vom kleinen Jesus eine Holzperle auf ein Stück Metalldraht gefädelt und die Drahtenden miteinander verzwirbelt. Dann haben wir einen Silberdraht ebenfalls durch die Perle gefädelt und am oberen Ende einen kleinen Papierstern befestigt. Um den Metalldraht, der als Leib Jesu dient, haben wir ein Stück grobes Leinen gewickelt und den kleinen gewickelten Körper mit einer Kordel fixiert. Zum Schlafen wurde das winzigkleine Jesuskind in die Nussschale gelegt. Ist es nicht goldig?!


Joseph, lieber Joseph mein,
hilf mir wiegen mein Kindelein,
Gott, der wird dein Lohner sein
im Himmelreich, der Jungfrau Sohn Maria.
(Volksgut)

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,
    da gebe ich dir recht...eine goldige Idee. Ich finde das echt soooo süß.
    Ganz liebe Grüße in den Tag sendet dir/euch Stine

    AntwortenLöschen
  2. So schön, liebe Nicole!
    Und so filigran. Unkompliziert und schnell zu machen. In meinem Kopf rattert es bereits. Wo bekomme ich jetzt bloß auf die Schnelle grobes Leinen her? Walnussschalen liegen noch im Schrank und der kleine Jesus im Nussbettchen ist bestimmt auch als Geschenkanhänger toll. Danke für die schöne Idee!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. ach nee, was ist das niedlich. besonders das mit draht am kopf befestigte sternchen gibt dem ganzen noc den besonderen pfiff. schön sind eure bastelabende :)). bei mir ist nun endspurt angesagt und ich geh ins weihnachtspäuschen. ganz liebe grüße, euch ein schönes, friedliches weihnachten mit ganz viel familie, freude und herz, sabine und die möpp

    AntwortenLöschen
  4. Wie allerliebst , liebe Nicole !!!
    Da fällt mir ein, dass ich noch den Krippenstall vom Dachboden holen muss.
    Schön, dass Ihr Euch so regelmäßig zum basteln trefft , eine schöne Gemeinschaft ...
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nicole,
    so etwas ähnliches haben wir mal in der Schule gemacht. Das war auch eine schöne Sache. Wir waren eifrig dabei.

    Hübsch gemacht und wie ich sehen kann, jedes Bettchen ist etwas anders geworden.

    Lieben Gruß und viel Freude damit.

    Eva

    AntwortenLöschen
  6. ...ich hab schon Nusshälften bereit gelegt für eine Püppchenwiege aber das Jesuskind selbst hineinzulegen ist eine so goldige Idee!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. das ist allerallerliebst goldig!! schade, dass ich nicht zu eurem basteltreff kommen kann, es wäre mir eine freude!
    herzliche grüße von mano
    ...endlich mal wieder blogs schauend!!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    eine süße Idee.
    Da sind ja einige entstanden.
    Und so ein Basteltreffen stimmt so wunderbar auf Weihnachten ein.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole, die sich jetzt dem Haushalt widmen muss...puh!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    ja...das ist wirklich goldig geworden und eine hübsche Idee. Die letzten Weihnachten hatten wir auch immer eine Krippe...steckt dieses Jahr wohl noch in den Kisten auf dem Dachboden. Früher hat mein Sohn darin über Weihnachten immer seine Gummisaurier postiert und das Jesuskind samt Maria, Josef und den Hirten ausquartiert...da werden mal wieder Erinnerungen wach...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Und wieder erinnerst du mich an meine Kindheit, liebe Nicole.
    So ähnliche Nussschalen gab es früher an unserem Weihnachtsbaum und ich schätze meine Mutter hat die damals gebastelt.
    Ein schöner, kleiner Lichtblick - mein Sohn hat momentan Probleme im Kiga, will definitiv nicht mehr hin und ich kann dir gar nicht sagen welche Bauchschmerzen mir das bereitet. Richtigen Herzschmerz habe ich. Dazu noch ein dubioser Mann, der sich seit vorgestern an der Schule herumtreibt (die Kinder sollen nicht mehr allein laufen)... wo ist das Besinnliche geblieben?
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine niedliche Idee. Sieht ganz bezaubernd aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie niedlich...da braucht man aber zarte Hände...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Mein erster Gedanke als ich die Kinderlein liegen sah, Nicole sorgt für Nachwuchs :-)) Spass beiseite, in so geselliger Runde ist Basteln doppelt schön.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo! Wie überraschend, wenn man einen blog anguckt und: es könnte fast der eigene sein ;o) Jesus in der Nusschale haben meinen Kinder eine ganze Kollektion aus dem KiGa gebracht. Das ist allerdings schon eib paar Jahre eher und nun ist eines schon in "Bereitschaft". Noch sind Jesus und Maria auf dem Weg über das Fensterbrett Rtg Krippe unterwegs ;o) Herzliche Grüße von mir an einen Frau, die so viele Dinge in ihrem blog hat, die unserer Familie auch wichtig ist.
    Sind wir uns gar schon begegnet? UNd ich habe Dich hier nur nicht erkannt?
    Sacha.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sacha, jetzt musste ich aber laut lachen. Nein, wir waren noch nie auf Eurem Hof ;)) dennoch ist mir der Hilshof nicht unbekannt. Liebe Freunde von uns geraden immer ins Schwärmen, wenn sie über Euren Hof berichten und sie haben auch schon bei Euch den einen oder anderen Workshop besucht ;)) Herzlichst Willkommen hier bei mir, Nicole

      Löschen
    2. Na, der linke Niederrhein scheint ja doch nicht so groß und unübersichtlich zu sein :o) Gefunden habe ich Dich übrigens über das Stichwort "Korbflechten+Niederrhein"
      Vielleicht treffen wir uns ja doch mal persönlich.
      lg, Sacha
      PS Selbst unsere Kinder scheinen im ähnlichen Alter zu sein.

      Löschen
  15. Liebe Nicole,
    wunderschön ist dein Nussschale geworden.....
    Da warst du ja genauso Erfolgreich wie ich beim Bastelabend.....
    Der kleine Stern gefällt mir total gut....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  16. Wirklich fein!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin entzückt liebe Nicole - so eine kleine und feine Idee!
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  18. Ach süß... das erinnert mich ganz an die Zeit als die Kinder noch im Waldorfkindergarten waren... hach....♥
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. Oh, eine ganz fitzelige Arbeit! Da von lass ich lieber die Finger und staune, was du liebe Nicol da wieder gezaubert hast! So klein und fein und schön!
    Ich bekomm schon gar keine Nuss so geknackt, dass es ne ganze Hälfte der Schale gibt...

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. ganz und gar herzallerliebst!!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  21. ...eine süße Idee, liebe Nicole,
    und für mich schöne Erinnerung, denn der Junior hat vor Jahren mal eine solche Krippe in seiner Kindergruppe gemacht...müßte eigentlich auch noch irgendwo hier sein,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  22. Das ist nicht goldig, das ist herzallerliebst!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  23. Ist ja ganz zauberhaft deine Idee.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen