banner

Sonntag, 24. Januar 2016

Düsterwald



Es gibt Tage, an denen man die Macht des Winters förmlich spüren kann. Momente, die das Herz frieren und alte Aberglauben und finstere Märchen wieder lebendig werden lassen. Besonders an kalten Januartagen, wenn die Sonne morgens verzweifelt versucht sich durch die Wolken zu kämpfen, um den kahlen Winterbäumen ein wenig Licht zu schenken. Man ahnt, warum sich die Menschen in frühen Zeiten in ihre Häuser zurückgezogen haben und mit manchmal bangem Blick durch die vereisten Fenster schauten. In ähnlicher Stimmung müssen die Gebrüder Grimm sich befunden haben, als sie ihre Märchen schrieben. Liest man Hänsel und Gretel läuft einem der Schauer über den Rücken. Die armen Kinder - ungeliebt und im großen düsteren Wald zurückgelassen. Jedes unbekannte Geräusch machte ihnen Angst und hinter jedem Baum erwarteten sie ein unaussprechliches Greul. Eine Situation, die kalt ans Herz greift und ein Schaudern sich nicht unterdrücken lässt. Und dennoch liebe ich diese gespenstischen und mystischen Augenblicke, wohlwissend in ein heimeliges Zuhause zurückkehren zu können.


 Meine Sonntagsfreude heute: Mystische Augenblicke.
"Winterbäume" sammelt Lotto für ihr Projekt "Bunt ist die Welt" 

Kommentare:

  1. Das erinnert wirklich an düstere Märchen und Legenden...trotz hellem Wohnzimmer hat es die Stimmung bis hierher geschafft.
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos. Du hastdie kälte und den grimmigen Wintersehr gut eingefangen, Schon fröstelt mich! Liebe Grüße und einen kuscheligen Sonntag noch
    LG susa

    AntwortenLöschen
  3. Und wo sind die Elben??
    Großartige Fotos und eine ganz unheimlich tolle Stimmung!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  4. Ganz schön gruselig, liebe Nicole !
    Als Kind habe ich immer geweint , wenn mir meine Oma das Märchen von Hänsel und Gretel vorgelesen hat. Ich konnte einfach nicht verstehen, dass man seine Kinder allein im Wald lässt ...
    Diese Stimmung hast Du super eingefangen !
    Einen heimeligen Sonntag und
    Viele Lieblingslandgrüße schicht Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  5. hihi, knusper knusper Knäuschen wer knabbert an meinem Häuschen...
    momentan "knuspert" ein kleines Hausmäuschen in unserer Garage :)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,

    das hast du sehr schön ausgedrückt.
    Frohe Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Na immerhin versucht bei dir die Sonne sich noch durchzukämpfen...Hier hat sie offensichtlich den Kampf aufgegeben...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Meine liebe Nicole,
    das hast du wunderschön geschrieben.
    Da fühlt man sich zuhause noch geborgener
    als ohnehin schon...! Ich wünsche dir einen
    zauberhaften Sonntag!
    GLG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbar stimmungsvolle Bilder!

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  10. das hast du aber schön geschrieben!! und die bilder passen meisterhaft dazu. ich glaube, an so einem düsteren januarmorgen geh ich lieber nicht in den wald...
    herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
  11. Huuu, das schaut wirklich ein bisschen gruselig aus - und beim Lesen sitz ich hier mit Gänsehaut, ich kann den Wind und das Rascheln fast hören, so "schön" hast Du Deinen Düsterwald beschrieben und fotografiert.

    Liebe Nicole, ich wünsche Euch noch einen schönen kuscheligen Sonntag vor dem Ofen, vielleicht mit einem Märchenfilm und einer Tasse Tee.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    welch düster- poetisches Bild zeichnet du uns hier am morgendlichen Sonntag...
    Heutzutage in unserem aufgeklärten Leben hat die Atmosphäre, die du beschreibt, den Schrecken verloren und wir gruseln uns wohlig.
    Damals, als noch der Aberglauben regierte, die Menschen nur aus Überlieferung und eigener Erfahrung lernen konnten, es noch kein elektrisches Licht, keine thermostatgeregelte Heizung und fließend Wasser aus dem Hahn gab, überwogen wohl oft die Not im Winter - und die Ängste.
    Wie du bin ich fasziniert, wenn uns heute die Ursprünglichkeit streift, aber auch dankbar, dem Spuk jederzeit schnell ein Ende setzen zu können.
    Sonntagsclaudiagruß

    AntwortenLöschen
  13. Duster aber mir gefällt es sehr gut. Du wirst lachen, ich komme gerade mit dem Liebsten vom Wald, vom Laufen. Ich sage dir heute morgen minus 3 Grad und die Straßen gefroren. Es war rutschig,
    das was gestern kommen sollte, war heute morgen da. Auf den Waldwegen gings aber auf dem Asphalt. Trotzdem war die Lauferei schön. Jetzt werde wir erst mal das 2. Frühstück einnehmen und dann gibts eine leckere Kartoffelterrine. Ich hoffe man schreibt es mit zwei rr. Bin zu faul zum gucken. :-)))

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  14. .....und ich glaube soeben eine Hexe auf ihrem Besen durch die Baumwipfel fliegen gesehen zu haben.....uaaaaahhh
    Hier ist es heute glücklicher Weise etwas heller und freundlicher :)
    GLG Tanja aus dem Hexenhaus äääh Hutzelhaus hihihihihihihiiiiiiiii

    AntwortenLöschen
  15. wunder wunder wunderschöne Bilder! und ich halte es wie du: ich liebe diese Märchen. ich liebe Flüsse, die im Winter zu glitzern beginnen, weil ein wenig Sonne sie trifft... wirklich fantastisch!
    ganz liebe Sonntagsgrüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  16. Die Tiefstände Sonne, die alles zum Glänzen oder in tiefe Schatten legt.......was sich da wohl alles versteckt? Am liebsten darüber nachdenken unter der warmen Decke auf dem Sofa.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Natalie

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole mit den Bilder hast du den Winter und die von dir beschriebene Stimmung toll eingefangen.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  18. Es gibt wirklich düstere Legenden. Aber es ist doch auch schön zu wissen das es nur Märchen sind.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Aus dieser Sicht betrachtet, hat man oft das Gefühl, es ist besser, nicht das Märchen von Hänsel und Gretel vorzulesen. Aber die Welt ist nun mal nicht immer nur gut.....Ich habe gar kein Vertrauen in einem dunklen oder düsteren Wald...da überfallen mich alle möglichen Ängste. Das geht alleine gar nicht. Trotzdem.....sehr stimmungsvolle Fotos!
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    die arme Gretel und der arme Hänsel...die würden jetzt gut in deinen Düsterwald passen. Ein Wald in der Dämmerung hat schon etwas sehr mystisches, aber auch schönes...so wie deine Bilder.

    Wünsche dir einen schönen gemütlichen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. So richtig das Gefühl dafür bekommt man, wenn man sich wirklich mal im Wald verläuft und sich mühsam den Weg zurück suchen muss (habe ich letztes Jahr mal ausprobieren dürfen...). Einbrechende Dämmerung und Düsternis fände ich dann als Dreingabe wirklich gruselig.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Wunderbare Momentaufnahmen. Das erinnert mich an so manche Filmszene...
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  23. ...auf jedem deiner Bilder sehe ich ein hoffnungsvolles Licht, liebe Nicole,
    schön schimmert es,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  24. Stimmt, so eine düsterstimmung lässt einen schon etwas gruseln. Umso schöner, wenn man im Dunkeln Lichter sieht und HÄuser, die beleuchtet sind und einladend wirken. Und dann mit einer Tasse Tee oder Kaffee drinnen sitzen und nach draußen blicken. Ach.
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,
    eine wunderschöne Kollektion an Bäume hast du da.....
    Richtig Mystisch.......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  26. Brr! Tolle Bilder, aber nur auf den ersten Blick, Nicole.
    Nach dem lesen wurde es leicht gruselig.
    Jetzt bin ich hellwach ;-)
    Hab noch einen kuscheligen Abend im heimeligen Zuhause!
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nicole,
    das hast du wieder so schön geschrieben, toll.
    Dazu die wunderschönen Bilder, Klasse.
    Wirklich wie im Märchen, schaurig schön!!!!!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  28. Einfach eine traumhafte mystische Stimmung hast du da eingefangen liebe Nicole! ♥ Ich glaube mich würde es da allein da draußen auch ein wenig gruseln...
    Alles Liebe
    Christel

    AntwortenLöschen
  29. Huuuuh, wirklich ein wenig gruselig - schön hast du die Stimmung beschrieben und mit deinen Bildern eingefangen! Umso schöner, dass es Kerzen gibt, die die Stimmung ganz schnell erhellen. Perfekt wäre dann noch eine Schoki und schon sind die Gruselgedanken weg ;-) ... Ich hätte soooo gern mal bei deiner Schneeaktion mitgemacht. Aber hier mag einfach kein Schnee mehr fallen. Von Freitag auf Samstag über Nacht eine Menge. Aber bei Plusgraden bleibt einfach nix liegen. Ich hab dich also nicht vergessen!! Dicken Drücker für dich!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  30. Ja, liebe Nicole, die Fotos sehen schon ein wenig bedrohlich aus. Allein hätte mich da niemand hingekriegt. Eine gute Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  31. Düsterwald... schön und mir gar nicht so unheimlich.
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  32. Das sind wundervolle und totale mystische Fotos, sehr schöne Stimmungen hast du da eingefangen liebe Frau Frieda.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  33. Tja das ist dann mal die andere Seite des Winters .
    Ich schließ mich dem vor mir geschriebenen
    einfach mal an . Mir wird's ansich schnell gruselig ,
    auch zu anderen Zeiten und Orten .
    Schöne Woche und liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  34. Ich mag die Stimmung und ich finde sie überhaupt nicht beängstigend. Eher beruhigend. Aber vielleicht lebe ich nun auch schon zu lang mit meiner dunklen Wand im Wohnzimmer - lach. Nein, wirklich. Ich finde die Stimmung auf deinen Bildern lädt praktisch ein stehen zu bleiben und die Ruhe rundherum einzuatmen. Und dann nach Hause gehen bevor es ganz dunkel geworden ist ;). Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  35. Oh nein, heute bitte nichts mit düster.
    Faschingskonfetti würde ich gerne sehen...
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen