banner

Sonntag, 28. Februar 2016

Die Vielfalt der Natur (oder "Braune, grüne, weiße Eier!")


"Kleiner, weißt du eigentlich warum es verschiedenfarbige Hühnereier gibt?", freundlich blicke ich meinen Kleinen an. Mein Kleiner verdreht die Augen und schüttelt leicht den Kopf: "Weil sie von verschiedenen Hühnerrassen sind!". "Weißt du denn auch welche Rasse welche Eierfarbe legt?, fragend blicke ich meinen Kleinen an. Mein Kleiner schüttelt vehement den Kopf. "Unsere Eier sind weiß und ziemlich klein.", erklärt er nach kurzem Nachdenken. "Marans legen ganz dunkel braune Eier und Wyandotten legen hellbraune Eier. Es gibt sogenannte Grünleger und wenn man so ein wundervolles olivgrünes Ei haben will, muss man ein Araucana-Huhn mit einem Marans-Huhn kreuzen.", sinniere ich laut, in der Hoffnung die Informationen selber zu behalten.

Meine Sonntagsfreude = die Vielfalt der Natur.

Verlinkt mit *Naturkinder* von Caro

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nicole,
    also die "Hühnerei" ist auch eine Wissenschaft. Dass es so verschiedene Hühnerrassen gibt? Ich habe mal gelernt, braune Hühner legen braune Eier und weiße Hühner eben weiße Eier.
    Aber dass es gekreuzte Hühner gibt, die ein olivgrünes Ei legen, dass wußte ich nicht. Aber schön sehen sie aus deine Eier, da muß man ja gar nicht mehr färben.

    Da muß man sich tatsächlich anstrengen, die Information zu behalten.

    Einen schönen Sonntag mit viel Hühnerei wünscht Eva

    AntwortenLöschen
  2. Na, da fällt ja Eierfärben zu Ostern für dich flach:)))) LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Frau Frieda,
    sehr schön die Eier-Farbenvielfalt, die schauen toll aus, sehr interessant die Aufklärung, ich wusste das nicht.
    Herzlichst Tatjana und schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Anblick. Lustig finde ich ja immer, dass man autoamtisch denkt, braune Eier wären die gesündesten. Dabei sind auch grüne Eier genießbar...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,

    Oh ja, es gibt wirklich viele verschiedene Eierfarben! Habt ihr auch verschiedene Hühnerrassen bei euch ? Ich hätte ja auch gerne eigene Hühner, aber da wir zu oft unterwegs sind, geht das leider nicht, schade! Danke Dir für Deine Info :)

    Lieben Gruss
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Tanja. Wir haben nur Chabos - das sind Zwerghühner.

      Löschen
  6. Danke für die Aufklärung Nicole, das hatte ich mir auch schon mal überlegt, wodurch diese Farbunterschiede entstehen. Wir kaufen meistens die braunen Eier.
    Ich dachte, dass vielleicht die braunen Hühner die dunkleren Eier legen und die weißen Hühner die weißen Eier.
    Mein Mann sagt ja immer noch, dass die Milch von den weiß/schwarzen Kühen kommt und der Kakao von den braunen:)))

    Ganz liebe Grüße
    und einen wunderschönen sonnigen Sonntag
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Das schaut wunderschön aus! Eier in einem Wagenrad zu lagern find ich eine tolle Idee!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Nicole,
    da kommen wieder mal alte schöne Erinnerungen hoch...Das war mal eine Frage bei der Sendung mit der Maus. Die habe ich früher (vor ca. 20 Jahren)immer am Sonntagvormittag zusammen mit meinen Kindern angeschaut. Sie haben es auch bis heute nicht vergessen...Das mit den grünen Eiern wusste ich allerdings auch noch nicht.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. ach sieht das schön aus..
    ja die Natur hält viele Wunder bereit
    das die Farbe des Gefieders mit der Eifarbe zu tun hat stimmt aber nicht..
    laut Tante google aber die Farbe der Ohrlappen (bei reinrassigen )
    ich wünsch euch einen schönen Sonntag
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das die Farbe des Gefieders mit der Eifarbe zu tun, hat doch auch niemand behauptet ;))
      Es kommt in erster Linie auf die Hühner-Rasse an, da die Tiere auch für eine exakte Eierproduktion gezüchtet werden. Das man dann an den Ohrläppchen die Farbe des Eies erkennen kann, kann ich nur bedingt bestätigen. Meines Erachtens liegt es an dem Knubbel über den Läppchen.
      Unsere Hühner sind z.B. Chabos. Sie legen weiße bis cremefarbene Eier und sie haben weiße "Ohrscheiben".
      Wenn Du mal schauen möchtest? Hier kann man es gut erkennen: http://fraufrieda.blogspot.de/2016/02/contenance-sil-vous-plait.html

      Löschen
  10. Liebe Nicole,

    das ist sehr interessant.
    Einen frohen und sonnigen Sonntag wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen liebe Nicole,
    ja die Entstehung der Eierfarbe ist höchst interessant.Unsere 3 Hühner legen alle drei verschiedene Töne :) Von fast Schokobraun, über hellbraun, zu Cremefarbe.
    Ich wünsch´dir einen schönen Sonntag.
    GLG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schokobraune Eier hätte ich auch gerne im Hühnerstall.. lächel!!

      Löschen
  12. Ich warte noch, bis es eines Tages pinke Eier gibt :))))

    AntwortenLöschen
  13. Da entfällt ja wohl das Eier färben zu Ostern :)). Liebe Grüße (auch in den Hühnerstall), Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Also die Farbe von den Eiern hängt davon ab ob das Ohrläppchen hell oder dunkel ist nicht von den Federn wurde uns erklärt. Aber von natürlichen Grünen Hühnereiern habe ich noch nie gehört. Bei Wachteln ist das ja anders. Aber wenn Frau Frieda uns aufklärt stimmt das ja sicher, sie ist ja die Expertin :-))
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. :-) Wenn das Hühnergehege fuchsdicht ist, kriege ich wieder neue Hühner. Ich freu mich schon auf die Eier, egal welche Farbe. Vorerst. :-) lg Regula

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin so dermaßen neidisch auf eure Hühner. Diese Eierpracht ist ein Traum. Was für Schätze! Und grüne Eier sind so spannend, ich habe noch nie eines gegessen... LG mila

    AntwortenLöschen
  17. Schön sehen die aus in dem Wagenrad. Erst gestern hatten wir es über die verschiedenen Eierfarben. Ich hoffe ihr habt euren Ostermarkt alle gemeinsam genossen (oder besucht ihr ihn erst heute?). Gestern hätte ich auch Lust dazu gehabt, es war wunderbarer Sonnenschein und trotz Kälte war die Stimmung sofort ganz oben. Heute wieder das übliche Eiheitsgrau.
    Heute steht ein Waldspaziergang mit Hund an, zumindest für einen Teil der Familie (das ist für uns ja was besonderes ;-).
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben ihn genossen ;)) aber wir hatten auch super schönes Wetter mit strahlend blauen Himmel.. lächel!! Und? Wie war die Hunderunde?

      Löschen
  18. Die sehen ja fantastisch aus! Was mich interessieren würde, ob es da geschmackliche Unterschiede gibt. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  19. ...das ist sehr interessant, liebe Nicole,
    und ein wundervolles Bild, diese verschiedenen Eier in dem alten Wagenrad...das Bild ist sicher vom Ostermarkt oder habt ihr die alle bei euch?...gerade überlege ich und kann mich nicht erinnern, dass es zu meiner Kinderzeit andere als weiße Eier gegeben hätte...gab es da keine anderen Hühner? wurden die erst später gezüchtet? oder trügt hier meine Erinnerung? oder lag es gar an der DDR-Landwirtschaft? danach muß ich meine Mutter mal fragen...

    wünsche dir einen frohen Sonntag,
    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch in meiner Kinderzeit gab es nur weiße Eier. Heute gibt es vermehrt braune Eier. Wahrscheinlich, weil braune Eier gesunde & glückliche Hühner sugerieren oder weil sie nicht so schnell schmuddelig aussehen ;))

      Löschen
  20. wie birgitt kannte ich in meiner kindheit nur weiße eier - und mein opa hatte immer viele hühner. waren das alte rassen, die es heute kaum noch gibt? und gleich eine frage hinterher: woher kommen staunenswerterweise immer gerade zu ostern die weißen eier aus den hühnerfabriken??? da kann man sich doch nur wundern!
    ich schau mir doch da viel lieber die hübschen exemplare aus frau friedas hühnerhof an und erfreue mich sehr an den bunten eiern! kürzlich hat uns ein freund auch einige grüne geschenkt - ich war ganz hin und weg und natürlich haben sie ganz besonders gut geschmeckt!
    ganz liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das macht mich auch nachdenklich, liebe Mano! Was passiert mit den ganzen Weißlegern nach Ostern? Ich mag gar nicht weiter denken.

      Löschen
  21. So viele schöne bunte Eier. Und so schön in dem alten Wagenrad sortiert. Die Kinder haben ja auch verschiedenfarbene Eier, aber grüne fehlen ihnen noch im Sortiment.
    Lieben Gruß und einen ganz besonders lieben Paula
    Katala

    AntwortenLöschen
  22. .........da wird einen ganz schwindelig.Danke fürs erklären und die nette Präsentation im alten Holzrad.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  23. Das finde ich total spannend. Und herrlich anzusehen, sind deine Fotos auch. (Ich muss mal die kleinen Lockenmädchen fragen, welche Eierfarben sie von ihren amerikanischen Hühnern daheim kennen.)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. So viele Farben? Und vor allem diese blaugrünlichen sind ja toll! Da braucht es gar nicht mehr Deko, die wirken in ihrem farblichen Zusammenspiel richtig klasse. Schönen Sonntag, liebe Nicole!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nicole, ich hoffe ich behalte es auch - die grünen sind wunderschön, genauso wie die braunen und die weißen .... wiedermal ein Wunder der Natur! Unsere Hühner legen nur braune und manchmal, wie du vielleicht gesehen hast, sehr große Eier (es waren Zwillinge ;-)).
    Sonntaggrüße, Katja

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicole,
    wunderbar die verschiedenen Farben.....
    Merkst du auch einen Unterschied im Geschmack?
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Geschmack vielleicht nicht, da kommt es auf die Nahrung an. Aber die grünen Eier, schauen von innen anders aus: ihr Eiklar ist irgendwie geleeartiger.

      Löschen
  27. Liebe Nicole,
    die Farbvielfalt der Eier ist echt klasse. Sie sehen wunderscchön aus.Grünschalige Eier habe ich noch nie gegessen, sie sehen aber sehr interessant aus.
    Für die Osterdeko musst du nicht mal zum Pinsel greifen, die Eier sind auch so wunderschön.
    Ich wünsche dir einen schönen Restsontag und morgen einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  28. Oh....da hat der Osterhase ja gar nichts mehr zu tun...alle schon fertig bemalt..:-)
    Ich finde es immer so schade, dass man ordentliche Landeier oft nur Braun bekommt und die weißen aus der Massenhaltung lehne ich ab. Ich möchte dieses Jahr mal mit Natur färben, z.B. Rote Beete...mal sehen, ob es gelingt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Nicole, wo hast Du denn die ganzen Eier aufgetrieben?
    Eins sollte bezüglich der grünen Eier noch erwähnt werden. Unser ehemaliger Nachbar, der diese Hühner besaß, sagte mir, sie würden den Cholesterinspiegel senken. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Ich habe sie probiert. Sie schmeckten lecker. Eine schöne neue Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das die grünen Eier den Cholesterinspiegel senken habe ich auch schon gehört. Ich weiß aber nicht, ob da was wahres dran ist ;))

      Löschen
  30. Ich bin erstaunt, wie viele Eierfarben es gibt.
    Ich kenne nur weiße und braune, die aus dem Supermarkt halt.
    Aber wunderschön hast Du sie dekoiert und ich würde sie auch nicht mehr färben, sehen einfach klasse aus.
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Nicole,
    die Eier sehen toll aus, muss man echt nicht mehr färben.
    Ich kenne auch nur weiße und braune Eier.
    Meine Oma hat sich übrigens ihr Leben lang geweigert braune Eier zu essen, weil die angeblich nicht schmecken. Ich muss sagen, für mich schmecken braune und weiße Eier gleich.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  32. Was für eine Farbvielfalt liebe Nicole!♥ Solche Eier würde ich auch nicht mehr färben... wäre schade drum!
    Allerliebste Sonntagsgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nicole,
    sind das Fotos vom Ostermarkt?
    Bei uns gibt es Eier von Grünlegern (allerdings die helle Variante) auf einem Bauernmarkt und ich bin auch immer ganz begeistert.
    Ein Geschenk der Natur, diese Vielfalt. Die schönen olivgrünen und satten braunen Eier gefallen mir besonders.
    Du hast aber keine Eier gekauft, oder? Ihr seid doch eigentlich gut versorgt...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaap.. sind sie ;)) Und Eier habe ich keine mitgebracht, sie waren nicht zum Verkauf gedacht. Leider!!

      Löschen
  34. Oh, wie wunderschön! Was die Natur so von ganz alleine alles hervor bringt!

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  35. was für wundervolle Bilder, liebe Nicole.. und die Info :) ich armes Stadtkind habe erst vor wenigen Wochen erfahren, dass die Nahrung der Hühner wohl so gar nichts mit der Farbe der Eier zu tun hat! ;) Und dann hatte ich auch so ein "grünes" Ei in der Hand! ich mag Hühner ja sehr und ihre Eier! Und dein Wissen! :)
    ganz liebe Grüße an euch
    Denise

    AntwortenLöschen
  36. Da hast du aber ein schlaues Kerlchen, ich hatte keine Ahnung, aber gut zu wissen. Danke für die Info.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  37. Und so ein schönes Wagenrad, in dem die Eier liegen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand ich auch ;)) Herzlich Willkommen hier bei mir. Lieben Gruß, Nicole

      Löschen
  38. Guten Morgen meine Liebe,
    was für schöne Bilder :)) Ich will mir mal die schoko farbigen Eier direkt notieren ;) Leider haben wir momentan nur noch Grünleger. Naja, dann brauche ich keine Eier grün färben.
    Aber egal, welche Farbe sie haben, der Geschmack von eigenen Hühnereiern ist nicht zu toppen :)
    Drück dich
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh.. Petra!! Ich freue mich so von Dir zu lesen ;)) Das glaubst Du gar nicht!! Schoko-Hühner hätte ich auch gerne.. und Grünleger ;))

      Löschen
  39. Wunderschöne Fotos. Ich finde, Eier haben etwas Magisches an sich, irgendwie... die perfekte Form, die Oberflächenstruktur, das Geheimnisvolle...

    AntwortenLöschen
  40. Ich warte schon förmlich das meine Hühner wieder legen.Denn die stellen zur kalten Jahreszeit ihre Produktion ein.
    Die Eier von den eigenen Hühnern sind immer die leckersten,wie ich finde.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  41. und wunderschön sind sie noch dazu !!! leider habe ich schon als kind keine eier vertragen, in kuchen verarbeitet geht's zum glück :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Nicole,
    ich musste gerade sehr schmunzeln - erst über Deine nette Eierkarton-DIY-Idee, dann über Dein Eier-Wissen, insbesondere Deinen letzten Satz. Ja, so denke ich nämlich auch des öfteren. :-)
    Ich habe mir auch schon oft Gedanken über ein Eierkarton-DIY gemacht. Eine gute Idee hatte ich noch nie - Deine gefällt mir aber sehr.
    Alles Liebe für Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Nicole, dass es tatsächlich grüne Eier gibt, weiß ich auch noch nicht so lange. Eine Bekannte hat Hühner - frag mich nicht welche Rassen - aber an Eierfarben ist alles dabei. Eben auch grün. Sie hat mich dann über Grünleger aufgeklärt. Was die Natur so alles kann ist schon faszinierend.
    Dein Sohn wird dieses Defizit an Wissen definitiv nicht haben. Find ich immer wieder süß, wie du ihm die Welt erklärst.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  44. Vielfältig....
    Wirst du nun deine Hühner kreuzen?
    Als Stadtkind, gibt es bei uns zur Zeit nur braune Eier und die kommen vom Eiermann oder aus dem Supermarkt. Ich glaube viele Stadtkinder haben keine Ahnung wo die Eier herkommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  45. So schnell lernt man wieder was dazu! Tausend Dank dir!!! Und dann hätte ich gerne sechs von den grünlichen Eiern und die ganz dunkelbraunen finde ich auch spitze zum Ostereierbemalen. Schmecken tun sie doch aber alle gleich - oder?! Oder gibt es da auch leichte Geschmacksunterschiede? Du musst mich Stadtkind einfach mal aufklären! Ganz liebe Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Eier sind wunderschön und bloß nicht mehr färben, ich liebe sie, so wie sie sind. So eine Vielfalt kannte ich bisher noch nicht.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  46. Ich lerne immer wieder dazu!! Dankeschön dafür, liebe Nicole!! Komisch, dass man automatisch denkt, dass braune Eier am gesündesten wären ...
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  47. Toll! Da braucht man gar nicht mehr färben :-) Sollten wir mal Hühner haben, nehmen wir so ein Araucana-Marans-Huhn :-) Die Farbe ist wunderschön!

    GRÜNE Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen