banner

Donnerstag, 26. Mai 2016

Japanischer Staudenknöterich (oder "Hohlstöcker zum Basteln")


"Wow! Die sind ja riesengroß, Mama!", mein Kleiner steht staunend vor dem Japanischen Staudenknöterich. Er wuchert direkt neben der stillgelegten Eisenbahnstrecke hinter der alten Zechensiedlung. "Stimmt!", antworte ich schmunzelt, "Die Pflanze kann bis zu vier Meter hoch werden." Mein Kleiner kämpft sich vorwärts: "Man könnte meinen, man wäre im Dschungel! Und ich soll die Stöcker abschneiden?". "Es reicht, wenn wir die alten, vertrockneten Stängel einsammeln.", erkläre ich und füge hinzu, "Dann sind sie auch schön hohl von innen!". Mein Kleiner erntet fleißig. "Das reicht erstmal, Kleiner!", bremse ich ihn, "Jetzt müssen wir noch die kleinen Ästchen abschneiden! Und dann ab nach Hause. Es schaut nach Regen aus!".

Was aus den Hohlstöckern geworden ist? Das zeigen wir Euch nächsten Dienstag.

Verlinkt mit: *Naturkinder* von Caro und dem *Naturdonnerstag* von Jutta

Der japanische Staudenknöterich wurde übrigens aus Ostasien eingeführt. Doch leider richtet er in unserer heimischen Natur große Schäden an, da er viele einheimische Pflanzen verdrängt. Aus diesem Grund kann man ihn ohne zu zögern und ohne schlechtes Gewissen einsammeln und verbasteln.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nicole. Da bin ich gespannt wie Flitzebogen, was ihr draus gebastelt habt! Jedenfalls toll, dass die Natur uns mit so vielen Materialien beschenkt!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    na du bist mir ja vielleicht eine Nudel, da fütterst du uns hier an und wenn es richtig spannend wird, schreibst du ätsch, Fortsetzung folgt... Gemeinheit ;o)
    Japanischer Staudenknöterich ist das also. Gesehen habe ich ihn schon oft und die enorme Größe bestaunt. Freut mich sehr jetzt dazu gelernt zu haben. Danke!!!
    Was man daraus wohl basteln kann? Die Halme sind ja nicht sonderlich stabil und splittern leicht.
    Claudiagruß
    P. S.: Ist eigentlich noch immer deine Mama bei euch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Feiertag? Schluck. Du bist ja heiter... Ich wohn echt im falschen Bundesland.
      Hier ist Arbeitstag und ich hab auch noch langen Dienst :-(

      Löschen
  3. ich bin gespannt!!!
    viel spaß beim werkeln und liebe grüße gen westen!
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Ja, bastelt mal fleißig...Ich mag den Japanischen Knöterich ja nicht wirklich...genau wegen seiner Ausbreitungstendenz...;-). Liebe Grüße, Lotta...die heute arbeiten gehen muss...wir feiern zwar gerade den Katholikentag in Leipzig,einen zusätzlichen Feiertag haben wir aber trotzdem nicht bekommen...eine Schande...;-)))

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch gespannt liebe Nicole und ich kenne ihn auch. Man kann die Blätter und Blüten auch essen, schmecken wie Spinat.
    Die Gartenbesitzer mögen ihn nicht, aber die Floristen sind ganz wild auf ihn. Ich auch! :-))
    Nein nicht zum essen aber für die Floristik.

    Da wünsche ich Euch viel Spaß und ich bin auch gespannt, was daraus entstehen wird.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Ohja, mit denen haben wir als Kinder auch viel gespielt.
    Ich bin auch gespannt.
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  7. Oh cool, da abin ich jetzt schon gespannt.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich den schon sehe...
    Beim Nachbarn wächst der und somit auch immer wieder bei uns.
    Eigentlich wollte ich ihn jetzt mal kochen, das scheint mir die einzige richtige Art ihm beizukommen ;-))
    Wobei - ich warte mal den Dienstag ab, vielleicht wollen wir doch noch was anderes daraus basteln...
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,

    nun warten wir auf das Ergebnis am Dienstag.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    da habt ihr ja fleissig gesammelt. Ich bin schon neugierig was ihr daraus gebastelt habt :)
    Ich habe vor kurzem eine Tarte gegessen und wenn mich nicht alles täuscht war da unter anderem Staudenknöterich mit im Belag.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. The children have so much imagination - that's great!
    BUT
    this is a dangerous plant because it is so invasive and might spread to the nature. Very pretty and artistic though!
    Lg riitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcome, Riitta. Nice to read you. Greetings, Nicole

      Löschen
  12. Ja, ich sehe die Pflanze auch eher mit kritischen Augen, da sie sich so invasiv ausbreitet. Über die Biotonne darf man sie übrigens deswegen auch nicht entsorgen. Ich bin ja mal gespannt, welchen positiven Verwendungszweck ihr für die Stangen gefunden habt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Oh liebe Nicole♥,
    nun hattest du mich schon ganz in deinen Bann gezogen und dann das.....,
    es geht nicht mehr weiter mit der Erzählung.......ohhhhhhhh,
    na macht nichts, ich komme sicher wieder grins...... :)
    Hab Dank für deinen Post!
    Lieben Dank auch für deinen lieben Besuch und deine lieben Worte bei mir,
    auf bald die Monika*

    AntwortenLöschen
  14. Spannend, spannend, spannend!!!

    Grüßle Christine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    jetzt sind wir natürlich alle neugierig, was Du aus den Hohlstängeln gezaubert hast! :-)
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  16. An diesem Feiertag sei es mir nicht übel genommen wenn ich durch die schönen Beiträge husche.
    Auch hier bei Dir habe ich Halt gemacht und mich über die schönen Fotos begeistert gefreut.
    Liebe Grüße lasse ich zurück und wünsche gleichzeitig ein schönes Wochenende; herzlichst die Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Grüße und ein herzliches Willkommen hier bei mir, Celine! Herzlichst, Nicole

      Löschen
  17. Also entweder stehe ich auf dem Schlauch, oder den Strauch gibt es bei uns nicht. Bin gespannt was daraus wird.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Knöterich ist ein feines Bastelmaterial. Ich mag den auch. Doch ganz wichtig ist Dein Nachsatz, denn wo der Knöterich erst einmal Platz genommen hat, wächst wirklich bald nichts anderes mehr.
    Lieben Gruß und ich bin gespannt, was daraus wird
    Katala

    AntwortenLöschen
  19. schaut nach schwerer schufterei aus - da bin ich schon sehr gespannt !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  20. Na da bin auch ich gespannt , was ihr wieder Tolles daraus macht .
    Ich kenn den erst seit letztem Jahr . Hilfe , er hat sich im eigenen Garten
    angesiedelt . Ich hab noch ganz stolz über das toll blühende Etwas
    erzählt und am Straßenrand weitere Exemplare gesichtet und mit meinem
    Kollegen bestimmt . Der ist gleich in Panik verfallen . Dann hab ich den bei
    mir erstmal runter geschnitten . Muss gleich mal gucken .
    Viel Spaß beim Basteln .
    Liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  21. Eure kleine Wanderung erinnert mich daran, ich muss noch dringend an den Rhein, neues Schwemmholz holen. Dann bin ich genauso bepackt wie Dein Kleiner...lach.
    Nun bin ich gespannt, was Ihr daraus macht.
    Schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Jetzt bin ich aber neugierig........und muss noch bis Dienstag warten, mano..........
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    das erinnert mich an meine Kindheit.
    Im "Dschungel" haben wir auch immer gespielt.
    Den gibt es heute noch:)
    Bin gespannt,was ihr aus den Stöcken bastelt!
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen