banner

Montag, 18. Juli 2016

Dicke Bohnen



"Was sind denn das für Pflanzen?!", mein Göttergatte steht staunend vor einem tiefgrünen Feld und schaut sich bewundernd dicke grüne Schotten an. "Ich glaube, dass sind Dicke Bohnen!", antworte ich gedehnt, denn so wirklich sicher bin ich mir auch nicht. Mein Göttergatte nickt zustimmend: "Das könnte sein.".


Kennt Ihr Dicke Bohnen? Oder vielleicht die Saubohne, Schweinebohne, Ackerbohne oder Pferdebohne? Sie hat nämlich viele Namen - die Dicke Bohne.  In früheren Zeiten hatte die Dicke Bohne einen guten Ruf als nahrhaftes Gemüse. Schon bei meiner Oma gab es im Sommer mindestens einmal in der Woche Dicke Bohnen, ganz zum Ärgerniss meiner Mutter, die mochte die Schweinebohnen (wie sie noch heute in unserer Familie heißen) nämlich nicht. Allerdings lag es wohl eher daran, dass sie helfen musste an den knackig-weichen Kern heranzukommen, denn die dicke Schale musste erst einmal geknackt werden, ehe man die süßlich und sehr zarten Kerne weiterverarbeiten konnte. Dabei sind Dicke Bohnen überaus gesund, decken sie doch den Tagesbedarf an Vitamin C und enthalten auch wichtige Mineralstoffe wie Kalzium und Eisen, dazu kommen B-Vitamine, Provitamin A und ein hoher Gehalt an Proteinen und Kohlenhydraten. Zusätzlich haben sie einen geringen Kalorien- und Fettgehalt. Wann man am besten Dicke Bohnen kaufen kann, möchtet Ihr nun gerne wissen? Dicke Bohnen kommen frisch von Juni bis September auf den Markt. 

Übrigens ist die Dicke Bohne in Wahrheit gar keine Bohnenart, sondern gehören zu den Wicken.


Verlinkt mit: 
SchwarzWeißBlick von Frauke

Kommentare:

  1. ich kenne sie als saubohnen und ich gestehe, dass ich sie noch nie gegessen habe. bin wohl auch zu faul für diese pulerei... aber diesen sommer werde ich sie probieren, versprochen!! aber wieviel kilo von den dingern braucht es bloß, um eine handvoll der zarten innenböhnchen (äh, wickchen) zu bekommen??
    liebe grüße und eine schöne ferienwoche!
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Ich oute mich hier gerne als absolute Bohnenliebhaberin. Ich esse sie gerne in allen möglichen Formen und Farben. Leider mache ich sie zu selten. Aber so ein feines Gericht könnte auch bei mir mal wieder auf dem speiseplan stehen. Danke fürs Erinnern!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben sie im Garten, in diesem Jahrzum ersten Mal. Ich bin gespannt, wann sie erntereif sind, unsere Oma's meinten, 'die brauchen noch'....also, bis sie reif sind habe ich vielleicht ein schönes Rezept gefunden und dann kann ich berichten, wie sie schmecken :-).
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  4. sooo lecker !!! ich liebe sie in einem risotto mit möhren dazu :-)
    lg und einen guten wochenstart
    anja

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne dicke Bohnen von früher von daheim hat meine Mama immer gemacht, längst vergessen, sollte ich mal nach dem Rezept fragen.
    Schöne Aufnahmen hast du gemacht liebe Frau Frieda
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Nicole,
    ehrlich gesagt kche ich wenig mit Bohnen, außer Chilli. Da verwende ich aberdie roten Bohnen. Bei uns in Österreich gibts dann auch noch die Käferbohnen.
    Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart... und freu mich, denn ich habe diese Woche Urlaub :) :)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa, lecker, her damit. Knabber rabber, will ich haben und essen. Komme gleich vorbei und bestelle mal welche, bitte in Topf, damit ich genügend habe. Schön, deine schwarz/weiß Bilder dazu.

    Ich möchte die Bohnen aber bitte in Faaarrrrbbbbbbbbbbbeeeeeee.

    Lieben Gruß Eva
    schöne Woche und Adeeee

    AntwortenLöschen
  8. Dicke Bohnen,oh ja da werden Kindheitserinnerungen wach.Denn die gab es immer bei meiner Oma.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,

    so werden Erinnerungen an früher lebendig.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns heißen sie Saubohnen. Ich liebe ja Bohnen, aber ganz ehrlich: noch nie hab ich Bohnen ausgelöst *lach* Ich bin eher für den Verzehr zuständen :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  11. Hmmm lecker! Wie in Helsinki am Markt :-)...
    Und: es ist gut Dicke Bohnen zu sehen, sich am kleinen zu erfreuen, das doch so sehr wichtig ist.Denn täten wir es nicht, dann wäre der Kummer doch noch viel größer, oder? Du merkst, ich habe gerade Dein Kommentar bei Mano gelesen, gut verstanden und grüße Dich hiermit sehr herzlich!Taija

    AntwortenLöschen
  12. Ich pule die gerne aus und esse sie noch lieber...
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. guten morgen nicole. bei uns gab es die eigentlich nie zu essen. wahrscheinlich leidet meine mutti unter dem gleichen trauma wie deine ;). ich müßte sie einmal danach fragen. an schnibbelbohnen kann ich mich erinnern. die gab es im eintopf. dir eine schönen wochenstart. das wetter zeigt sich heute ja schon einmal vielversprechend. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  14. Wirklich Hammer dicke Bohnen, eine Wonne, da wird der Bohnensalat mit deinem Göttergatten aber schmecken......, denke ich mal....
    Ich lasse dir heute schnelle liebe Grüße da,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen, meine Liebe,
    jetzt lerne ich endlich mal Saubohnen kennen (wieviel Jahre habe ich dazu gebraucht...?? nein, sag' nichts), das ist nämlich der Name, den ich hin und wieder in Rezepten gelesen habe und nie wusste um welche Bohne (haha, von wegen Bohne) es sich handelt. Jetzt weiß ich es! Allerdings sind mir solche Felder auch noch nie aufgefallen. Wird aber vielleicht auch nicht großflächig angebaut. Auf alle Fälle werde ich jetzt meine Augen offen halten. Beim nächsten Marktbesuch sowie am Feldesrand (besuche ich beides viel zu selten).
    Liebe Montagsgrüße
    Jutta
    P.S. Schöne Fotis von deinem GG!

    AntwortenLöschen
  16. Herrliche Bilder, liebe Nicole.
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    ich kenne die Bohnen auch unter dem Namen Saubohnen...für Bohnen aller Art bin ich immer zu haben...sehr lecker!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. toll diese Bohne, von der ich nur aus Dosen Notiz genommen habe! Schande über mich, denn ich liiiiiiebe frische Bohnen!!!
    liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  19. Ich kenne sie nur vom Hörensagen . Mein Kollege hatte mir
    angeraten , doch welche im Garten anzubauen , die wären
    so lecker . Nunja , was ich nicht kenne , da bin ich dann auch
    nicht sehr enthusiastisch . Also hab ich keine , bisher , viell.
    aber doch irgendwann mal . Spätestens wenn hier noch leckere
    Rezepte dazu erscheinen , hihi .
    Schönen Tag noch und liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  20. Da habe ich wieder was gelernt, liebe Nicole.
    Dicke Bohnen kenne ich natürlich. Am liebsten esse ich sie mit Speck und Bohnenkraut gewürzt. Deftige Hausmannskost - hmmm.

    ...aber ich koche sie meist im Herbst oder Winter.

    Hast du zufällig auch ein Sommer-Rezept dafür?

    glg und dir eine schöne Woche
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Ja, die kocht meine Mutter immer noch. ;-). Das ist eine feine Kindheitserinnerung.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Ich kenne sie auch nur vom Hörensagen, im Schwabenland sind die glaube ich nicht so bekannt ;))
    Tolle Bile liebe Nicole!! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    Dicke Bohnen? Du siehst mich ratlos...
    Keine Ahnung, wie die aussehen, zubereitet werden, geschweige denn schmecken... Isst man nur die Kerne, oder kann man, wie bei grünen Bohnen, auch die "Schoten" zubereiten? Hast du ein Rezept parat, mit dem du dieses Gemüse, dass in meiner Familie gänzlich unbekannt ist, zubereitest?
    Wicken, die kenne ich allerdings. Und ich liebe sie. Besonders die wilde, kräftig pinkfarbene Sorte... Auf dem Tisch, nicht auf dem Teller!
    Hast du Wicken, kannst du dich freuen, sagt immer die (verrückte ;o) Freundin.
    Der Balkon des Liebsten ist winzig. Kaum größer, als der Bildausschnitt. Trotzdem mag ich den grünen Ausguck mitten in der Stadt ganz besonders. Jahrelang habe ich auf einen neuen Stuhl gewartet, nachdem der alte verwittert und kaputtgegangen war...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  24. Da fällt mir nur eins ein: Minestrone. Und dann: Hunger! Hab schöne Sommerferien! LG mila

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nicole,
    mein Vater kann dicke Bohnen gar köstlich zubereiten - es gibt sie nur selten, aber dann bin ich dazu eingeladen. Tolle Bilder!
    Die Dürkopps sind wohlbehalten in der Villa angekommen ;-)
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  26. Ich glaube, ich habe noch nie dicke Bohnen gegessen. Geschweige denn geschält.
    Sollte ich sie mal probieren? Deine Bilder sind super geworden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Ich mag die Saubohnen sehr und koche dmait, wann immer ich sie ergattern kann - was in meinen Breiten echt verflixt schwer ist. Der türkische Gemüsehändler hat sie ab und zu, die deutschen auf dem Markt nicht - angeblich würde sie keienr kaufen, das wäre ein zu rustikales, arbeitsintensives Gemüse. Sachen gibts.
    LG, Katja

    AntwortenLöschen