banner

Donnerstag, 8. September 2016

Mein Kleidungsstil (im Herbst)


Welchen Stellenwert nimmt in Deinem Leben das Thema "Mode" ein?

Als ich Lottas Thema "Mode" las, dachte ich erst das ist nichts für mich.
Modisch gekleidet, oder gar hipp, bin ich schon lange nicht mehr.
Denn seit dem die Kinder in mein Leben gepurzelt sind,
lege ich Wert auf andere Dinge.

Wie würdest Du deinen Kleidungsstil beschreiben?

Meine Nichte beschreibt mich als ziemlich "ökich"
und genauso ist wohl auch mein Kleidungstil.


Wer hat Deinen Modegeschmack oder Kleidungsstil beeinflusst und geprägt?

Das kann ich gar nicht so genau sagen.
Mein Modegeschmack hat sich einfach mit mir und
auch mit meinem veränderten mütterlichen Körpergefühl entwickelt.

Worauf achtest Du beim Kleiderkauf am meisten?

Ich lege Wert darauf, dass das neue Kleidungsstück mir lange Freude macht
und einen Beitrag zum Umweltschutz liefert.

Mir sind natürliche Materialien wichtig: Jeans, Leinen, Baumwolle,
Cord, Nicki und Wolle gehören zu meinen Favoriten.

Aber in erster Linie muss das Kleidungsstück zu mir passen und
meine Problemzonen kaschieren, da bin ich ganz frau.. lach!

Auf meinen Streifzügen durch die Natur mit den Kindern und unserer Hündin
trage ich allerdings eine praktisch orientierte Garderobe.
Wind- und wasserfest muss sie schon sein.


Welche Art von Kleidungstücken magst Du ganz besonders
und kaufst bzw. trägst sie immer wieder?

Ich liebe es meine Jeans zu tragen, dazu ein paar Klotschen (Clogs)
oder Trippen (ich besitze das Modell "Schnecke" und das Modell "Made")
und ein leichtes Shirt mit einem lockeren Leinenoberteil.
Sollte es kühler werden, kommen noch eine gemütliche Strickjacke und
selbstgestrickte Socken dazu.

 Allerdings habe ich auch feminine Tage. Dann greife ich gerne zu einem Kleid
von Gudrun Sjödén, besonders die bestickten Modelle gefallen mir überaus gut
(die kommenden Bilder zeigen übrigens meinen Lieblingsherbstmantel).

Ganz wichtig für mich ist, dass alle Oberteile oder Kleider Taschen haben. 
Wie schnell braucht man als Mutti mal ein Taschentuch?!



Welchen Stellenwert haben bei Dir Accessoires (wie Ketten, Tücher, Hüte usw.) ?

Hüte gehen gar nicht, obwohl mein Göttergatte meint, ich hätte ein "Hutgesicht".

Tücher, Yoyo's und Zierrat sind immer wieder gern getragen,
allerdings nur wenn ich unterwegs bin. Ansonsten trage ich eher wenig Schmuck,
denn er würde zu sehr mein Tun stören.

Damit meine fünf Ohrlöcher
(aus wilderen Tagen.. grins!), verteilt auf zwei Ohren,
 nicht so leer und unschön aussehen, trage ich Tag und Nacht winzig kleine Ohrstecker.

Genau wie meinen schlichten, bereits blankgeputzten Ehering.

Sollte es Deiner Meinung nach in der Mode bestimmte Regeln geben oder findest Du "Stilregeln" eher hinderlich?

Da ich mir meinen eigenen Kleidungsstil auch nicht von den 
aktuellen Modetrends diktieren lassen möchte, finde ich "Stilregeln" unangebracht.


Gibt es für Dich ein modisches Vorbild?

Ich mag unwahrscheinlich gerne diesen puristischen Leinenlook.
(Rüschen, Polyester-Spitze, Rosendrucke, sowie die Farbe Pink gehen für mich gar nicht).

Gibt es ein Kleidungstück, welches Du aus verschiedentlichen Gründen noch nicht gekauft hast, welches aber ganz oben auf Deiner Wunschliste steht?

Ich hätte zu gerne eine "japanische" Kreuz-Schürze aus Leinen mit extragroßen Taschen.
(Ich wünschte, ich wäre geschickter und könnte sie mir selber nähen.. seufz!)

So, nun habt Ihr geschafft.
Vielen Dank für's Durchhalten!

Ganz herzliche Grüße, Nicole

Wer mag, kann gerne mal auf mein Pinterest-Board >hier< schauen.

Kommentare:

  1. Klasse. Das bist ganz du in deinem Kleidungsstil, so wie ich dich hier auf dem Blog erlebe. Auf Rüschchen und Trullala verzichte ich auch freiwillig :-)
    LG.susanne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Nicole
    die japanische Schürze steht auch auf meiner Wunschliste mir fehlen dazu das Schnittmuster und eine gute Leine.
    Schöne Stoffe hast du in deiner Garderobe, ich mag deinen Stil.
    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Frieda, guten Morgen,
    das sieht alles sehr schön aus, tolle Farben und tolle Stoffe.
    Ich bin privat der totale Jeans- und auch gerne bunte Oberteilenträger, beruflich trage ich fast nur schwarzweiß so mit Perlengedöhns so Sekretärinnenstil halt so ganz einer von der üblen Sorte ;-) aber ich bin kein Rockträger, eher so der Hosenanzugträger ala Angela, gut ich seh zum Glück besser drin aus ;-)...
    Ich liebe die Sachen von Gudrun Sjoeden, aber da nur die gedeckten Naturtöne, das bunt ist selbst mir zu schrill...
    Ich mag auch kein Schmuck, außer er ist selbergemacht.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  4. guten morgen liebe nicole. das macht dich ja gerade so sympathisch :). und genau so habe ich mir dich vorgestellt. ich finde es ist heute gar nicht so einfach in sachen kleidung gegen den strom zu schwimmen. ich ärgere mich eigentlich, wenn man in öko, hippster und ähnlichen einsortiert wird. bei dir würde ich einfach sagen, du lebst und trägst dein lebensgefühl. die leinenstoffe würde ich ohne weiteres sofort in unsere larpgeschichte einbauen ;). dein gezeigtes kleidchen finde ich traumhaft. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt musste ich aber laut lachen, liebe Sabine! Soll ich Dir was verraten? Wenn ich ohne Jeans auf einem Mittelmarkt daherkomme - zahle ich nur den halben Preis.. grins breit! Du weißt doch: In Gewandung ermäßigt ;))

      Löschen
  5. Hallo Nicole,
    sehr interessant Dei Post, ich finde das gut, dass Du nicht jeden Trend mitmachst, sondern bodenständig bist. Die blauen und braunen Farben mag ich auch und habe auch viele Kleidungsstücke im Schrank. Gudrun S. kenne und besitze ich auch, teilweise seit 10 Jahren und läbger und wenn ich in Köln bin, muss ich immer wieder mal in den Laden... aber sonst bin ich ehr der Jeans-Typ und mach auch gerne starke Farben, alles außer pink, lila und dunkelgrün.Als meine Kinder klein waren, trug ich auch gerne "Klotschen" und mehrere Ohrlöcher habe ich auch ( aus der wilden Zeit... *lach*):
    Einen schönen Tag
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Nicole,
    das habe ich mir fast gedacht, dass das dein Kleidungsstil ist.
    Es ist doch schön, wenn die Menschen so unterschiedlich sind.

    Da bin ich nun halt anders, ich mache schon mal den Trend mit, weil mir das gefällt und spiele auch gerne mit der Mode.

    Du wirst es ja am Samstag lesen können und ja doch, du kennst ja schon ein wenig das, was ich so trage.

    Wir hatten neben dem Büro in der Eberhardstraße in Stuttgart, wo sich auch der Breuninger befindet, ein Gudrun Sjölden Geschäft.
    Ich finde die Sachen sehr hübsch, aber wohl gefühlt habe ich mich nie darin und gekleidet haben sie mich auch nicht. Sie hingen an mir, wie ein Sack. Ich mags halt gerne tailliert. Mode ist so vielfältig und schön, man kann sich das passende raus suchen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch,

      das Passende so schreibt man das.

      LG Eva ;-)))

      Löschen
  7. ...sieht alles toll aus, liebe Nicole. ;-)
    Mich als Strickerin interessiert jetzt aber... - Strickst du die Socken selbst?
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nein, liebe Manja! Meine Mama hat mir all' meine Socken gestrickt. Eigentlich wollten wir uns immer mal hinsetzen und gemeinsam ein Paar stricken. Doch nun ist es zu spät - sie kann sich nicht mehr erinnern.

      Löschen
  8. Im Prinzip, hättest du es garn nicht schreiben brauchen, denn genau so habe ich mir deinen Stil vorgestellt. Praktisch, ökologisch und doch schick...
    Du bist mir halt sympathisch!
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Die Farben und der Style ist wunderschön.Ich trage am liebsten bequeme weiche Sachen,am liebsten von Gudrun Sjöden.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    witzig, ich habe auch aus wilderen Zeiten meine 5 Ohrlöcher muss aber sagen, drei sind fast zu. Stört mich aber nicht. Ich bin ja immernoch vom Look in den 90ern, Flanellhemd, Cordhemd oder Jeanshemd statt Strickjacke. Und Lagenlook, Tücher, nur wenn mir kalt ist aber bestimmt nicht nur so. Ich mag es praktisch und ohne Jeans oder Cordhose gibt es mich einfach nicht. Vorallem mag ich nur Bootcut oder leichten Schlag, Röhre und an den Waden eng, bäh, geht gar nicht. Drum ersteiger ich mir meistens meine Jeans. Ist doch gut wenn man seinen Stil treu ist. Deine Sachen gefallen mir, passt gut zu dir.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Danke Frau Frida für den Einblick in den Kleiderschrank. Ich finde Leinen auc htotal praktisch. Aber wo kann man die schönen Oberteile kaufen? Bin schon lange auf der Suche. LG von Frau Boddenliebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe bei Deerberg, Hess Natur oder Maas ein. Bei Dawanda werde ich auch fündig. Meine Kleider sind alle von Gudrun Sjödén. Ich drücke die Daumen, dass Du was Schönes findest!

      Löschen
  12. Fast genauso habe ich mir Deinen Kleiderschrank vorgestellt liebe Nicole.
    Den bestickten Mantel finde ich ja klasse.
    Die Schuhe sind nicht so meins, ich liebe auch mal Absätze oder etwas zierlichere Schuhe.
    Aber jeder so, wie er sich wohlfühlt...das ist das Schöne an Mode, jeder darf alles, muss aber nicht, herrlich.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Sehr fein, liebe Frau Frieda, Du hast auf jeden Fall Deinen eigenen Stil gefunden! Kleidung muss zu einem passen, nur wer sich in seiner Kleidung rundum wohlfühlt, strahlt Schönheit und Charme aus, wie ich finde...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Da musste ich vor mich hin lächeln, denn Dein Stil erinnert mich an meine Zeit als junge Mutter. Er gefällt mir ausgesprochen gut! Einiges davon habe ich selber beibehalten. Kleidungsstücke ohne Taschen gehen gar nicht, die Liebe zu Naturmaterialien etc. Die japanische Leinenschürze finde ich spannend. Ich suche mal nach einem Schnittmuster.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Schnittmuster? Ich drücke Dir ganz fest die Daumen ;))

      Löschen
  15. Ein sehr sympathischer Einblick in deinen Kleidungsstil, der so ganz anders ist, als meiner (abgesehen von den Ohrsteckern und dem Ehering ;-)). Mein Post zum Thema geht morgen online...
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  16. ganz, ganz wunderschön und allerfeinst bebildert! ich mag deinen kleidungsstil sehr!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  17. Schon deine Fotos haben Stil! Schönschönschönschön!

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das gefällt mir gut. Vor allem die warmen Socken :)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    so ein schöner Post mit schönen Blider und schönen Schuhen ;o)
    Leider bin ich so schrecklich müde heute. Ich schaue aber am Wochenende noch mal genauer: versprochen!!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So so. Du freust dich!
      Und ich hatte (schäm) nicht mal am Wochenende richtig Zeit. Oder wenn doch, dann kein Internet.
      Die Schneckenschuhe sind sooo schön. Gibts die eigentlich auch in Schwarz? ;o)
      Dein Kleidungsstil wirkt stilsicher, individuell und sehr stimmig. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Sachen zu dir passen. Das macht - glaube ich - auch Schönheit aus. Das ist nicht unbedingt eine Frage von Schminke oder vielen teuren Klamotten.
      Der Blick in deinen Schrank war spannend. Vielen Dank, dass wir schauen durften! (Und du hast sehr schön fotografiert. Fast wie im Katalog vom Versandhaus ;o)
      Claudiagruß
      ...von der, die jetzt schlafen geht, nachdem sie an nur 2 Tagen bereits 20 Arbeitsstunden (plus 2x 45 Min. Pause) im Büro gesessen hat und völlihg platt ist...

      Löschen
  20. Lieb Nicole,
    genau meine Farben......
    Aller dings muß ich im Moment schauen da ich gerade ziemlich erdunkelt bin..... mein Chef nennt mich gerade Cleopatra.....
    Irgendwie wirdken die Farbe jetzt anders an mir....
    Du hast so wunderschöne Clogs....habe ich schon gesagt das ich Clogs liebe.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  21. liebe Nicole, ich mag das, was du schreibst so unglaublich gerne! man kann vollkommen bei dir sein. Gudrun sjöden finde ich super klasse und deine Stiefel - hach :) die japanische Schürze ist so ein feines Teil :) da hast du so sehr Recht! liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  22. Hat Spaß gemacht, deine Antworten zu lesen und ich würde sagen, dein Stil passt gut zu deinem Wesen. Sehr schöne Bilder sind das!
    Liebe Grüße
    S.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    was ein herrlicher Beitrag und so wunderschön mit den Bildern deiner Garderobe untermalt. Ich kann mich dir in allem nur anschließen und mir gefallen deine Sachen sehr. Ein bissel verspiel hier und da mit Stickereien aber doch schlicht und einfach praktisch. So mag ich es auch.
    Wünsche dir einen tollen Tag
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Genau diese Kleidung habe ich bei Dir erwartet und ich finde sie sehr sehr schön. Und eine Japanische Kreuz Schürze wünsche ich mir auch ;-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Bei der Kreuzschürze schließe ich mich sofort an - die könnte sicherlich eines meienr Lieblingsstücke werden, wenn ich sie nicht selber nähen müsste. Aber auch sonst gefällt mir dein Kleidungsstil sehr - ich schätze, bei mri sieht es im Schrank ganz ähnlich aus. :-)
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  26. ein wunderbarer post! habe ich mir im großen und ganzen bei dir auch so vorgestellt und finde farben und formen toll :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  27. Da musste ich glatt zurückblättern und mal schauen, wie das mit Dir und der Mode ist. Also, Deine Schühe würde ich allesamt auch tragen. Vor allem die Stiefel würde ich Dir gerne klauen. Die sind toll. Und was eine japanische Kreuzschürze ist, muss ich jetzt schnell mal googlen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Nicole,
    deinen Kleiderkasten würde ich sofort übernehmen! Gefällt mir alles: Farben, Stoffe, Formen, Label :-)
    Beim Lottas Wohnen-Thema hab ich auch mitgemacht, aber bei Mode dachte ich auch, das lass ich lieber aus *lach*
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  29. Da teilen wir die Liebe zu Gudrun Sjöden, aber trotzdem schaut es bei dir sonst ganz, ganz anders aus. Das finde ich sehr spannend. Deinen Farben nach musst du ein Sommertyp sein, denn das sind alles Farben, die mich gar nicht kleiden, aber in deinen Fotos sehr harmonisch wirken.
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Sommertyp? Ich bin mir nicht sicher, liebe Astrid! Obwohl ich hellblaue Augen habe - meine Haut ist immer leicht gebräunt und meine Haare mausbraun mit einem leichten roten Schimmer ;))

      Löschen
  30. Hihi, Gudrun Sjöden habe ich sofort erkannt! (Dabei habe ich gar nichts von ihr, aber meine Mutter und meine Schwester waren da immer gerne einkaufen und ich lieb(t)e ihre Tischdecken etc. (hab schon lange nichts Aktuelles mehr gesehen, deswegen die Vergangenheitsform). Ein schöner und interessanter Post übrigens. Ich hatte auch mal 4 Ohrringe (Mist, nicht ganz so cool wie du ;-)) aber es sind mittlerweile nur noch zwei übriggeblieben und ich frage mich gerade wann ich eigentlich mein Drittes "verloren" haben. Hm...
    Und à propos blankpoliert, ich hatte kürzlich den Stein meines Eherings verloren. Mein Mann ließ ihn wieder neu bestücken und überreichte mir den reparierten Ring. Ich steckte ihn mir an und war irgendwie irritiert. Bis ich wusste warum. Der Ring war eigentlich matt und der Juwelier hatte ihn nun poliert! Das raue war zwar auch schon so gut wie weg (hin und wieder gehe ich mit der kratzigen Seite eines Schwammes ran, aber eher selten), aber sah doch anders aus, als so frisch vom Juwelier.
    Sachen gibt's...
    Und nicht dass du dich wunderst, dass ich so langsam lese, ich habe zwischendrin meinen Spohn zum Freund gebracht.
    Liebe Grüße (neinein, ich kommentiere jetzt nicht 14 Tage ;-)
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jutta..?! Deine Mutti kauft dort immer ein? Und wie alt ist denn Deine Schwester? Schluck.. ich komme mir auf einmal einbissel "altbacken" vor.. grins verlegen! Mein Ehering war auch ursprünglich aufgerauht, aber nach fast 15 Jahre ist er auch ohne Zutun eine Juweliers blankpoliert ;)))

      Löschen
  31. Meine Mutter ist total junggeblieben, musst du wissen ;-))))
    Und meine Schwester ist lediglich 3 Jahre älter und außerdem kaufen sie seit JAHREN dort ein!!!!!
    Trotzdem sieht so ein professionell polierter Ring doch ganz anders aus!! Echt!
    Liebe und sehr blogfaule Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen