banner

Sonntag, 30. Oktober 2016

Kürbiszeit


Dieses Jahr haben wir eine liebe Tradition aufleben lassen, denn mein Schneiderlein hatte zum Kürbissuppenessen eingeladen. Während die Kinder emsig dabei waren, ihren Kürbissen draußen im sonnigen Garten ein Gesicht zu geben und die beiden Hunde den Garten für sich eroberten, wurde in der großzügigen Küche eine wunderbare Suppe gekocht. Es wurde geschnibbelt, geschält, gehackt und gerührt. Schon bald ertönte nicht nur im Garten, sondern auch aus der Küche ein fröhliches Geschnatter. Dann, als das Süppchen fertig war und alle Kürbisse in lustige oder gruselige Jack-O'-Laterns verwandelt worden waren, wurde schnell der große Tisch draußen im Garten eingedeckt. Vierzehn kleine und große Freunde rückten dicht zusammen und unter einem lauten "Hallo" wurde die duftende, dampfend heiße Suppe begrüßt. Ob Klein, ob Groß, jeder von uns hatte etwas zu erzählen und die warme Suppe wärmte nicht nur äußerst lecker unsere Bäuche, sondern auch unsere Herzen füllten sich mit dem Gefühl von Zusammengehörigkeit. Erst als allen trotz funkenstobender Feuerschale zu kalt wurde und der Garten ganz im Schatten lag, ging es wohlgelaunt wieder nach Hause. Vielen Dank, Sumse! Es war einfach wunderbar!!


Verlinkt mit *Naturkinder* von Caro und *Bunt ist die Welt* von Lotta

Kommentare:

  1. Traditionen mag ich sehr und eure ist besonders heimelig!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  2. Kürbissuppe geht immer, und in einer so netten und schönen Runde schmeckt sie nochmal so gut.
    Hier gibt es auch jede Woche einen großen Topf davon.
    Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, Kürbissuppe und das draussen, in geselliger Runde mit Kürbislaternen - sicher eine ganz besondere Herbststimmung! Das erinnert mich daran, dass ich unbedingt noch mehr die Kürbiszeit nutzen will - und endlich auch wieder einmal etwas nettes organisieren... Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    da hattest du gewiss einen wunderbaren Nachmittag.
    Viele Menschen lehnen alles ab, das im Zusammenhang mit Halloween steht, was ich einfach schade finde. Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Zu schön, die gemeinsame Zeit, genau so zu verbringen, wie du es beschrieben hast. Tolle Kürbisschnitzereien sind da entstanden.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Huhuuuu, das sind ja tolle Gesichter auf den Kürbissen.

    Halloween ist tatsächlich nicht so meines und leider artet es mit diesen Gruselclown sehr aus.

    Aber das Kürbisschnitzen hat nichts mit Halloween zu tun. Früher machte man einen Rübengeist und heute eben aus Kürbissen.

    Schönes Wochenende und einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Die Kürbisse sind toll und eine feine warme Suppe noch besser;)
    Wünsche Euch einen ganz schönen Sonntag!
    Herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  7. Hach, wie gut, dass hier immer noch Kürbis in der Küche liegt. Heute gibts aber erst einmal den gewünschten Käsekuchen. Der große Sohn ist angereist und versucht am heimeligen Rechner zu retten was zu retten ist ;). Euer Kürbisessen war bestimmt schön gesellig, und eure Kürbisköpfe leuchten so richtig gruselig im Dunkeln :). Liebe grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Die leuchtenden Kürbisse sind großartig im Dunklen! Und das gemeinsame Kochen und Schnitzen ist definitiv eine Tradition, die ihr noch viele Jahrzehnte fortsetzen solltet! :)

    AntwortenLöschen
  9. Gemeinsam schnitzen spornt an, eure Kürbis sehen toll aus.
    Manchmal braucht es gar nicht viel bis alle zufrieden sind.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. oh das stelle ich mir ganz wundervoll vor! so viele Kinder und Freunde. so eine große Gemeinschaft. so ein schönes Erleben! genau davon kann man später noch lange erzählen. wunderschön!
    ganz feine Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Frau Frieda,
    das klingt toll und die Kürbisse schauen wunderschön aus.
    Alles Liebe vom Reserl, hab einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  12. Welche Sonntagsfreude, Kürbissuppe im Freundeskreis! Einen schönen Herbstsonntag wünscht Christine

    AntwortenLöschen
  13. solche traditionen sind einfach großartig! sie schaffen verbundenheit und bringen große freude - wie man bei dir sehen und lesen kann. toll sind auch die geschnitzten kürbisse, so hübsch gruselig!
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Toll, mir ist Halloween immer noch ein bisschen fremd, aber wenn ich euch so in Aktion sehe, gefällt es mir sehr sehr gut.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    im Freundeskreis schmeckt es nochmal so gut. Zusammen kochen ist immer eine wunderbare Gelegenheit sich auszutauschen- Die besten Gesprächen finden immer in der Küche statt oder natürlich beim Essen.
    Schön, wenn man sich in Kreise seiner Freunde wohl und geborgen fühlen kann.
    Hab noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt herrlich. Früher (noch kinderlos) hatten eine Freundin und ich eine ähnliche Tradition. Erst haben wir Kürbisfratzen geschnitzt und dann eine Kürbissuppe (einmal Kürbisgnocchi, aber die wurden nix) gekocht. Hat sich dann mit Kindern aber irgendwann aufgelöst.
    Schade eigentlich, wenn ich mir da deine tollen Fotos so ansehe.
    Aber Fratzenschnitzen machen wir heute auch noch.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  17. Das klingt wirklich schön, liebe Nicole.

    Ganz besonders gut gefällt mir der Kürbis mit dem gemalten Muster! Sehr edel!

    Hab ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    war bestimmt ein tolles Erlebnis für Groß und Klein,das gemeinsame Kürbisschnitzen und danach die wärmende Suppe zu essen!
    Haben gestern auch geschnitzt und uns schon am Licht erfreut:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    das liest sich total toll.
    Meine Große wollte noch nie wirklich Kürbisse schnitzen.
    Als sie noch ganz klein war, war ihr das eine zu große Sauerei ;-) Da musste der Papa alles machen. Dann als sie größer wurde, wollte sie keine mehr schnitzen, weil sie immer so traurig war, wenn der Kürbis dann schimmelte und ich ihn wegwerfen musste. So haben wir in diesem Jahr zum ersten Mal seit ein paar Jahren keinen Kürbis mehr geschnitzt.
    Schön, dass ihr das so toll feiert - mit Suppe! Lecker!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  20. Ein feines Kürbisfest war das! Meine Leute hier mögen leider keine Kürbissuppe, nur Kürbis in anderen "Verwandlungen" (Gnocchi und so). Wir haben nur einmal vor mehreren Jahren einen Kürbis geschnitzt und es war wie bei Melanie, er ist dann vor sich hingeschimmelt und das hat mir nicht so gefallen. Vielleicht, weil er im Haus stand, draußen ginge vielleicht besser?
    Schönen Sonntagabend wünscht
    Sybille

    AntwortenLöschen
  21. Hier ist Kürbisschnitzen auch schon zur Tradition geworden...meine Mädels bestehen darauf. Es sieht aber auch wirklich stimmungsvoll aus, wenn der ausgehöhlte Kürbis leuchtet! Morgen einen schönen Tag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  22. Das hört sich nach ganz viel Spaß an liebe Nicole ♥ Unser Jüngster hat heuer auch einen Kürbis geschnitzt als wir in Wien waren... :)
    Liebste Sonntagabendgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  23. Hört sich nach einer tollen Tradition an. Schöne Bilder.
    Machs fein,
    Petra

    AntwortenLöschen
  24. ...schon beim Lesen deiner Erzählung wird mir ganz warm, liebe Nicole,
    eine schöne Tradition, die ihr unbedingt beibehalten solltet,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  25. Tolle Idee! muss ich mir für nächstes Jahr merken... ein Suppenfest! klasse
    Lg Dani

    AntwortenLöschen