banner

Dienstag, 18. Oktober 2016

Walnuss-Petersilien-Pesto à la Astrid


"Dein Walnuss-Petersilien-Pesto ist total lecker, Astrid! Kann ich dafür das Rezept haben?", ich blicke meine Freundin fragend an. "Na, klar!", antwortet sie mir lächelnd und gibt mir eine kurze Anleitung. Damit ich nicht vergesse, wie es geht und damit Ihr auch dieses köstliche Pesto ausprobieren könnt, habe ich das Rezept aufgeschrieben. Es schmeckt zusammen mit Pasta  einfach wunderbar herbstlich.. yammih!!


ZUTATEN
  • 120 g Petersilie
  • 150 g Parmesan
  • 100 g Walnüsse
  • 1 Chilischote
  • 2 Zehen Knoblauch 
  • Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

ZUBEREITUNG

Parmesan in den Thermomix geben und 15 Sek. / Stufe 10 mahlen. Walnüsse, Knoblauch, Chilischote, Petersilie, Olivenöl und Salz zugeben und 20 Sek. / Stufe 7 zerkleinern.

Das Pesto in Schraubgläser füllen und mit 1 cm Öl bedecken, so hält sich das Pesto an einem kühlen Ort monatelang. Die Menge reicht für 2 Schraubgläser.

Kommentare:

  1. hab' ich auch schon gemacht, mit dem vitamix, aber nicht so schön bebildert wie du :-)
    so so lecker !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Sehr köstlich sieht das aus;)!! Dann mal viel Spass beim Schlemmen;)
    Herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm...lecker. Mit Pasta sicher ein Gedicht :). Das Rezept habe ich mir gleich sortiert. Geht sicher auc mit Zucchininudeln ;)). Liebe Grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. hmmmmmm schon beim Lesen der Zutaten rinnt mir das Wasser im Mund zusammen. Und dabei hatte ich eigentlich gerade erst gefrühstückt... ;) :)

    AntwortenLöschen
  5. MMMMhhhh, kann man den Knoblauch auch weglassen liebe Nicole.
    Ich mag keinen, ich bin ein Vampir und mag den Herrn Geiermeier auch gar nicht.

    Lieben Gruß Eva
    kennst du den Kleinen Vampir

    ich lese ihn heute noch gerne.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,
    das sieht ja lecker aus und passt durch die Walnüsse ganz vorzüglich zum Herbst.
    Wir essen alle sehr gerne Pesto und ich werde das Rezept gerne ausprobieren.
    Liebe Nicole, dein Blog inspiriert mich wirklich sehr. Ich habe mir schon so viel abgeguckt - heute habe ich auch so einen Abgucker bei mir auf dem Blog:)
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wirklich lecker aus und klingt auch so. Und dabei fällt mir auch wieder ein, dass ich jetzt endlich mal einen anständigen Mixer, also Blender sagt man ja heute ;-)), brauche.
    Meiner mag Nüsse mahlen nicht so richtig (und ich besitze ja keinen Thermomix).
    Ganz liebe Grüße, habe übrigens gerade gemailt
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Ich schlage einfach vor, dass du kochst und ich vorbeikomme, ja? Dann können wir gleich noch schön tratschen und uns zu DIYs austauschen... :-)
    Aber bis dahin werde ich mich eben selbst an das Pesto machen, grins. Danke.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Sehr lecker! Ich würde mir dann mal ein Gläschen für das Mittagessen abholen... :-)
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt sehr gut! Auf die Chili wäre ich selber nicht gekommen, kann mir aber vorstellen, dass das dem Ganzen den richtigen Pfiff gibt.

    AntwortenLöschen
  11. Oh lecker. Und was für unglaublich schöne Fotos!!! Wow! Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar bei mir. Da ich keine e-mail-adresse gefunden habe, antworte ich mal hier, ja!? Ja, es ist Leder. Kein sehr dickes. Und darum war es gar kein Problem mit einer Ledernadel und meiner normalen Maschine. Probierst mal aus. Ist wirklich gar nicht so kompliziert, wie man manchmal denkt. Melde dich gern unter maikaefer16 (at)Gmail.Com, wenn du noch weiter austauschen magst. Ich freue mich. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  12. Mit Pesto kannst du immer bei mir Punkten....
    Dieses habe ich mir gemerkt....
    Vielen Dank du Liebe.
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  13. Auch wenn unsere Walnuss Ernte dises Jahr nicht so gross ist, probiere ich dein Pesto aus. Nimmt man dafür frische Walnüsse oder getrocknete?
    Auch ein wunderbares Mitbringsel.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das hört sich nach einem must have an. Danke liebe Astrid fürs Teilen und dir liebe Nicole fürs Aufschreiben.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag Pesto total gern und eines mit Petersilie hab ich noch nie ausprobiert. Die Farbe schaut so schön aus!
    Danke fürs Teilen, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  16. hach LECKER!!! ich mach das gleich nach!!! vielleicht auf Nudeln, auf Brot, auf Blätterteig oder ??? lecker, lecker, lecker!!! Danke für das feine Rezept auch an deine Freundin.
    liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  17. Mmh, das klingt super lecker!

    Neulich fragte mich das Januar-Mädchen als sie mir über die Schulter blickte: "Warum heißt diese Frau Frieda eigentlich Nicole? Da steht doch Frieda!" :) :)

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Perfekt! Habe ich doch heute morgen mit dem besten Walnusssuchhund ever gleich zwei Beutelchen (hatte nur diese orangefarbenen in der Tasche, *hüstel*) Walnüsse gesammelt.
    Das Rezept hört sich seeeehr lecker an!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Lecker, liebe Nicole.
    Und heute beinahe passend, ich hab noch n grossen Strauch Basilikum zu verarbeiten. Vielleicht schmeckt dein Pesto damit auch? Brauche ich nur noch Nüsse und Parmesan ... ;-)
    Danke für's teilen!
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  20. Ooooh yessss, absolut lecker!!! Ich kenne es ähnlich, ohne Chili. Und: ich habe lustigerweise just heute vom Einkaufen die Zutaten mitgebracht. 😉
    Morgen wird wild gemixt!!

    Mixgrüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  21. Danke für das leckere Rezept Nicole, hört sich klasse an.
    Wie lieb, dass Du mit uns das Rezept teilst.
    Ich werde es ausprobieren.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. ...mh, wie lecker, liebe Nicole,
    Pesto könnte ich auch mal wieder machen,

    liebe grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole,
    dein Posting habe ich bereits heute früh "zwischen Tür und Angel" gesehen, war in der Mittagspause zum Wochenmarkt und habe dort gleich mal ein großes Büschel Petersilie geschnappt. Chillischoten hatte ich aus Venedig mitgebracht, die sind noch im Vorrat...
    Ich liebe Nudeln mit Pesto, muss jedoch gestehen, noch nie welches selbstgemacht zu haben.
    Hast du (oder deine Freundin?) Erfahrung, wie lange es haltbar bleibt? (Ich kenne es so, dass oben eine Schicht Olivenöl den Abschluß bildet, damit es nicht schimmelt.) Könnte man auch etwas Vorrat anlegen?
    Begeisterter
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Frau Frieda,
    das klingt superlecker und schaut auch voll schön aus.
    Mit Petersilie hab ich Pesto noch nie gemacht, das probiere ich aus.
    Danke fürs Rezept und die tollen Fotos.
    Schlaf gut, herzlichst dein Reserl

    AntwortenLöschen
  25. Hui, hört sich das lecker an! Und scheint auch ganz schön fix fertig zu sein ;-)
    Ich werde das gleich mal speichern, weil: Nudeln gehen immer und mit diesem tollen Pesto noch einmal öfter!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Nicole,
    ich mag das Pesto auch so gerne.
    Bisher habe ich es immer ohne Chili gemacht,
    die nächste Portion wird mit probiert.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  27. ja wirklich yammih :-) vielen Dank fürs verlinken! liebe Grüße, heute aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  28. Hmmm. Das klingt lecker.
    Pesto und Pasta gehen ja immer. Das Rezept wird gespeichert

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
  29. Hmmm. Das klingt lecker.
    Pesto und Pasta gehen ja immer. Das Rezept wird gespeichert

    glg Nicole

    AntwortenLöschen