banner

Dienstag, 8. November 2016

Meisenknödel im Häkelnetz


Ich stehe in unserem Schuppen und suche verzweifelt unsere Meisenknödel, die ich auf Vorrat gekauft habe. Nirgendwo sind die Meisenknödel zu finden. Ob wohl das Eichhörnchen, das hier im Schuppen ein- und ausgeht, sich die Knödel geschnappt hat? Ich seufze leise und gehe fröstelnd ins Haus zurück. "Kleiner!", rufe ich lautstark durch's Haus, "Hast du Lust mit mir Meisenknödel zu machen?". Während ich das Rezept für die Meisenknödel herauskrame, höre ich meinen Kleinen die Treppe herunterpoltern. "Na, klar!", ruft er schon auf der Mitte der Treppe, "Ich komme.". "Na, da werden sich die Meisen aber freuen!", grinse ich ihn erfreut an.

Zutaten für einen Knödel

  • 25 g Kokosfett 
  • 1 EL Sonnenblumenkerne (oder Vogelfuttermix) 
  • 1 EL Haferflocken 
  • 1 EL gehackte Erdnüsse

Zubereitung

Kokosfett in kleine Stücke schneiden und mit den Körnern mischen. Mir den Händen Kugeln formen. Die Knödel in das Netz geben und aufhängen. 


In das Netz geben? Ach ja, richtig! So ein Netz muss ja erstmal her. Wie gut, dass die Abende länger werden und so ein Meisenknödelnetz fix gehäkelt ist.

Material für das Häkelnetz
  • Rest Wolle 
  • Häkelnadel 
  • Schere

Anleitung

6 LM häkeln und mit einer KM schließen. Nun 5 LM häkeln und dann immer eine FM in die ersten LM. Ab der zweiten Runde immer 5 LM häkeln und die FM um die Mitte der LM der vorherigen Runde häkeln. Insgesamt 5 Reihen häkeln. In der 6. Reihe immer nur 4 LM häkeln statt 5. Nach dieser Runde 25 cm LM häkeln. Dieses Ende durch die letzte Reihe weben und später, wenn der Knödel geformt ist, zuziehen.

Kommentare:

  1. Wow - also Meisenknödel habe ich schon viele gesehen und viele selbstgemacht in allerlei hübschen Behältnissen, aber ein eigens dafür gehäkeltes Netz ist mir dabei noch nicht untergekommen. Das sieht sehr hübsch aus, Nicole, und finde ich absolut perfekt, wie du sagst, für das Werkeln am Abend, die Freude am Tag und die gute Laune der Vögel. Super!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole, da geht es mir wie Susanne. Meisenknödel habe ich auch schon viele gesehen, aber die perfekte Verpackung nun zum ersten Mal bei dir. Klasse Idee! Ich lagere meine Knödel und Co. auch schon seit ein paar Jahren im Haus, weil es immer wieder verschwand. Was ich die Tage noch seltsames entdeckt habe: Kerzen, die ich im Garten hatte, sind komplett aus den Windlichtern herausgepickt - oder gekratzt.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Uiiihhh das gefällt mir liebe Frau Frieda,
    ich stell mir vor wie unten im Baum vorm Küchenfenster lauter bunte Netze mit Meisenknödel hängen und die Katzen vor lauter Aufregung oben es nimmer aushalten weil lauter Vogerln im Baum sind, das ist eine tolle Idee.
    Ich kann mir vorstellen, dass das dem Bub richtig Spaß gemacht hat die Knödelknatscherei :-)) dem Reserl wirds auch gefallen ob Herr Resi da wohl auch mitmacht, mmmhhhh? ich bin gespannt, aber die Idee ist so was von Klasse, wie lange hast du für so ein Netz gebraucht?
    Alles Liebe vom Reserl
    PS Übrigens der Kamin letzthin bei mir ist komplett so als Fakekamin gekauft worden, die gibts im Handel mittlerweile sehr schön echt nachgemacht, für jemanden der leider wegen mitten in der Stadt keinen Kaminofen haben darf

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Nicole,
    das sieht ja hübsch aus. Viel schöner, als die Meisenknödel in ihrem Plastiknetzen.

    Und deinen Kleinen macht es ja auch Spass zu mantschen.

    Ich habe allerdings kein Futter für die Vögel auf dem Balkon, aber ich habe unten in der Anlage ein kleines Futterhäuschen.
    Das ist bessen, den die Vögel ver.... mir immer den Balkon, das finde ich nicht so toll.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. guten morgen nicole. ich würde ja jetzt fast die möpp verdächtigen. im letzten jahr habe ich sie nämlich erwischt, wie sie die meisenknödel im zweifüßlerstand vom strauch geholt hat. aber die liegt völlig erledigt und arg lädiert bei mir auf dem sofa. so eine augen op ist eben kein spaziergang. herrlich sind deine meisenknödel. auch wenn das an den händen deines kleinen nach einer ziemlichen matschrei aussieht ;). die mischung merke ich mir. entweder für paula oder aber in diesem jahr auch mal für die meisen ;). liebe grße, sabine

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja wohl herzallerliebst! die meisen und spatzen werden ja augen machen und in scharen vorbeischauen! du wirst mit dem häkeln gar nicht mehr nachkommen!!
    liebe grüße
    mano
    ps: ja, ich weiß von den elfenbeauftragten. in meinem nächsten leben werd ich das - ich fange im elm schon mal an zu üben ;-)!

    AntwortenLöschen
  7. einfach - praktisch - gut, und wunderbar anzuschauen :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  8. Na euren Meisen geht es vielleicht gut - 4 Sterne-Edelmeisenknödel!!!
    Vielleicht würden so die Vögel in meinen und nicht in Nachbars Garten fliegen??? Aber es scheitert ja schon am Häkeln, denn dabei fällt mir auf, dass der Häkelunterricht meiner Tochter neulich ausgefallen ist ;-)
    Ich wollte schon die ganze Woche "Gourmet"-Vogelfutter (du weißt schon, der Nachbar, da muss man den Vögeln was bieten...) kaufen, aber nirgendwo habe ich welches entdeckt (und einmal erst als ich schon bezahlt hatte). Aber immerhin habe ich meine schönen Sterne-meisenhalter von letztem Jahr aus dem Keller geholt. Sterne... Weihnachtszeit, wenn du meinen Post gelesen heißt, weißt du warum ;-)
    Und ja, es hat gestern ganz leicht geschneit, da konnte man aber keine Fotos machen, ist nicht wirklich was liegengeblieben.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    auf diese hübschen Meisenknödel werden die Vögel wohl "fliegen":)
    Die normalen werden gar nicht so angenommen von meinen Balkonbesuchern...
    Schön,wie dein Kleiner immer fleißig dabei ist!
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Das ist aber eine schöne Idee, liebe Frau Frieda! Und man kann die Netze immer wieder auffüllen, finde ich gut.
    Liebe Grüße, Gerda

    AntwortenLöschen
  11. das ist so eine feine Idee!! werde ich GANZ sicher nachmachen :)
    liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  12. Aaaah, das Schnoferl das er beim Knödel Formen macht, soooo lieb ❤
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    wenn bei den tollen Netzfarben kein Vögelchen vorbei kommt, dann weiß ich es auch nicht. Eine ganz klasse Idee! Leider wohne ich so hoch, dass die Vögel im Winter oft nicht den Weg zu meinem Küchenfenster finden. Dort versuche ich schon seit einigen Jahren mit feinen Vogel-Leckereien zu locken. Keine Chance!

    Liebe Grüße und einen schönen Nachmittag sendet Dir

    Monika

    AntwortenLöschen
  14. ...alles in Handarbeit hergestellt, liebe Nicole,
    bei euch wird für die Meisen sehr liebevoll gesorgt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Oh, DIY-Meisenknödelnde luxe!!
    Seeehr schick, findet
    Das LandEi

    AntwortenLöschen
  16. Hübsch und wirklich eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    das ist eine ganz wudnerbare Idee und wie man sieht, hat es auch sehr viel Spaß gemacht :O)
    Hab noch einen zauberhaften Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Eine ganz tolle Idee.....
    damit macht ihr den Vögeln eine schöne Freude.....
    Toll.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  19. So ein Netz habe ich auch noch, mal schauen, ob ich so einen Knödel auch hinbekomme.
    Notfalls kommt ein gekaufter rein, lach.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nicole,
    oh ich hänge wieder hinter her...und dein Post hat mich so zum Lächeln gebracht und dabei muss ich dir gleich was gestehen. Ich habe noch nicht mal gewusst das man Meisenknödel auch selber machen kann bzw. wäre niemals auf die Idee gekommen. Genial dann auch noch mit gehäkeltem Körbchen. Du samt deinem Prinzen seit immer so wunderbar kreativ..
    Ich drück dich
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Nicole,
    so ein Netz habe ich schon irgendwo gesehen aber das man
    Meisenknödel selber machen kann wusste ich noch nicht.
    Ich habe zwar erst vor ein paar Wochen welche gekauft,
    werde mir aber dein Rezept notieren.
    Dein Kleiner hat wieder mal fleißig geholfen.♥
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole,
    die Meisenknödel "einzuhäkeln" (und somit das olle, fiese Plastiknetz einzusparen) ist eine richtig gute Idee.
    Leider werde ich niemanden finden, der mir bei der Herstellung behilflich wäre. Schade.
    A pro pros Hilfe. Bist du das, die vom Adventskalender zurückgetreten ist?
    Erschrockener
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  23. so eine tolle idee! danke fürs *rezept*
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen
  24. Da werden sich die Piepmätze aber freuen :) Bei mir fressen sie keine Meisenknödel... vielleicht sollte ich auch mal die selbergemachten probieren .... lach
    Sei liebst gegrüßt liebe Nicole
    Christel

    AntwortenLöschen
  25. Das ist eine feine Idee. Das mache ich nach. Und es sieht so schön bunt aus. Genau das brauche ich im Winter.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  26. Was für eine schöne Idee! Wir machen ja auch immer gerne Vogelfutterrollen oder- Pralinen für die Vögel selber. Und das Vogelhaus ist auch gut gefüllt. Ich sehe ihnen so gerne beim Fressen zu.

    Liebe GRüße, Tanja

    Ps. Loop und Schal von deinem Sohn sind richtig schön.
    Pps. Ist eigentlich alles bei Dir angekommen, was wir per Mail besprochen hatten?

    AntwortenLöschen
  27. Super schön deine Idee! Siehste, es funktioniert auch ohne dieses olle Plastiknetz ;-) Liebste Grüße von Meijse

    AntwortenLöschen