banner

Samstag, 12. November 2016

Rindsviecher (oder "Frühstück im Baerlagshof")



Wenn man selbstgebackenen leckeren Kuchen, knusprig geröstete Bratkartoffeln, wunderbare Gemüse-Pfannekuchen oder ein ausgiebiges Bauernfrühstück mag, is(s)t man am Baerlaghof genau richtig. Der Baerlaghof liegt ganz versteckt im Nirgendwo und ist umgeben von bewirtschafteten Weiden, momentan brachliegenden Feldern und altehrwürdigen Bäumen. Schon der Weg zum Baerlaghof ist malerisch. Bevor man den schönen alten Backstein-Bauernhof mit seinen grünen Holzfenstern und der wuchtigen alten Holz-Tür erreichen kann, muss man durch eine Allee von alten Eichen schlendern, welche den Weg zu den beweideten Wiesen abgrenzt. Große, braune Rinder betrachten wiederkäuend die ankommenden Besucher. Ihr Anblick alleine ist schon Entschleunigung pur. Der liebevoll dekorierte Gastraum ist eine umgebaute alte Scheune und ihr Anblick wird von einem riesigen offenen Kamin beherrscht, der wegen seiner Größe aber wirklich nur im eisekalten Winter knistert. Gerade in diesem scheinbar sommerlichen Oktober lädt zusätzlich noch der gekieste und von Backsteinmauern eingefriedete Innenhof zum Verweilen und Schmausen ein. Ein behaglicher Ort um Zeit mit seinen Lieben zu verbringen, von uns immer wieder gerne aufgesucht.

Kommentare:

  1. Dsa klingt auch wirklich malerisch, und deine Bilder sind ebenso entzückend. Ein Refugium! LG und schönes Wochenende. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    dass sieht aber schön aus. Gerade wünschte ich, ich wäre da:) Alles Liebe für deine Eltern...
    Drück dich aus weiter Ferne! Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Muhhhh, liebe Nicole.
    guten Morgen,

    schön wie die Kühe hier leben, das gefällt mir.

    jetzt werde ich mich erst mal ordentlich schön machen und dann ab ohne Mann, was gibt das für ein tolles Wochenende :-))))).

    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
  4. Idylle pur! Das muss wirklich schön dort sein!
    Danke fürs Mitnehmen, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  5. ...wie idyllisch, die Landschaft, liebe Nicole,
    und lecker das Frühstück, da komme ich beim nächsten mal mit...

    wünsche dir einen schönen Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderschön und idyllisch liebe Nicole! Ich finde solche (verwunschenen) Plätze bezaubernd, was für ein wunderschönes Fleckchen dort! Danke für den Tip! Wäre das nicht auch mal ein schöner Ort für ein kleines gemütliches Bloggertreffen mit ein paar lieben Mädels hier aus der Gegend zum Frühstück? Wenn ich mir die tollen großen Tische und Bänke so anschaue... ich seh sie schon dort sitzen und miteinander schnattern :-)
    Herzliche Grüße und Dir und Deinen Lieben ein wunderbares Wochenende!
    Lony x

    AntwortenLöschen
  7. Da würde ich auch gern mein Wochenende verbringen und die Zeit vergessen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. wie schöööön..
    das sieht soo einladend aus..
    und ein sehr schönes Frühstück ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Na prima, du schaffst es immer wieder. Obwohl ich gerade ein Plunderstückchen genossen habe, möchte ich nun ganz unbedingt knusprige (das Wort alleine genügt schon) Bratkartoffeln sowie Gemüsepfannkuchen!
    Also im Baerlagshof würde es mir auch sehr gut gefallen. Die Bilder machen sofort Lust auf einen Besuch (blöde Entfernung!).
    Eichenalle und knisternder Kamin klingen ebenfalls ziemlich paradiesisch.
    Liebe Grüße
    Jutta (Das Rezept findet man nun tatsächlich bei mir. Hör mal, nicht dass mir einer sagt, du würdest flunkern ;-)))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    ohhh, dort zum Frühstück hinzuradeln, das wäre was! Was für ein schöner Ort! Das würde mir gefallen!!! Deine Fotos wirken sooo gemütlich und einladend. Der Herbst kann mehr als schön sein, oder?
    Sei lieb gegrüßt von
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. So ein Bauernfrühstück, liebe Nicole, würde mir jetzt auch am Abend schmecken, gerne auch mit Bratkartoffeln. Die schmecken ja aus diesen alten schweren Pfannen immer noch einen Tick besser als die hausgemachten, obwohl ich mich da auch reinlegen kann. Schöne Heile-Welt-Fotos, die nach der Aufregung der letzten Tage richtig gut tun. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  12. Gut wenn man mit dem Rad dort war, da kann man etwas mehr von den Köstlichkeiten essen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    da schmeckt einem das Frühstück gleich doppelt so gut auf dem Bauernhof inmitten der glücklichen Kühe!
    Ganz liebe Wochenend-Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht alles so schön aus...undich bin bekennender Fan vonKühen. Das scheit ein wunderbarer Hof u sein.
    Ich wünsche di noch ein schönesWochenende.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  15. guten morgen nicole, da geht es mir jetzt heute morgen wie jutta. hunger macht sich beim anblick deiner bilder breit ;). aber wo bekomme ich jetzt bratkartoffeln her? hier wird schon seit monaten an kohlenhydraten gespart :(. dir noch einen charmanten sonntag. hier ist es ziemlich nasskalt. da wollen wir der möpp mal den schal anziehen und trotzdem raus -lach. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    also, wenn ich nicht wüsste, was du mir zu diesem Post zugeflüstert hattest, dann würde ich mich vielleicht wundern, dass du den vergangenen Oktober als sommerlich bezeichnest. (Aber niemandem sonst scheint das hier aufgefallen zu sein ;o)
    Man könnte fast meinen, es ist kein Zufall, dass ausgerechnet DIESER Post veröffentlicht wurde. Besonders in schlechten Zeiten sehnt man sich doch umso mehr nach einem idyllischen Familienausflug mit gemütlichem Frühstück...
    Bewahre solche Erinnerungen. Sie helfen durch schlechte Zeiten. Aber das weißt di ja selbst ♥
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  17. das ist ja ein wunderschöner ort um mit freunden oder der familie zusammenszusitzen und gemütlich zu essen! ich finde es allerdings sehr frech, dass dieser gasthof viel zu weit von uns entfernt ist. vielleicht könntest du mal nachfragen, ob sie nicht in der region braunschweig, oder wenigstens im harz, eine filiale aufmachen können. wir würden definitiv stammgäste!!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen