banner

Samstag, 24. Dezember 2016

Weihnachtsgeschichte (nach Lukas)

Es begab sich aber zur der Zeit, daß ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, daß alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeder in seine Stadt.


Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war, damit er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger. Und als sie dort waren, kam die Zeit, daß sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.


Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen. Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: 

Ehre sei Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
bei den Menschen seines Wohlgefallens.


Und als die Engel von ihnen in den Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Laßt uns nun gehen nach Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat. Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in einer Krippe liegen. Als sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, das zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich über das, was die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

LUKAS 2,1 - 20




Frohe Weihnachten!

Kommentare:

  1. Frohe Weihnachten, liebe Nicole!
    Sei gedrückt.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Frohe Weihnachten liebe Nicole,
    es ist schade, dass an vielen der Sinn von Weihnachten vorübergeht und nur an die Geschenke denken.

    In vielen Blogs lese ich, habt ihr alle Geschenke zusammen, als wenn das das wichtigste wäre.

    Mit lieben Grüßen liebe Nicole und alles liebe auch im nächsten Jahr auf ein gutes Bloggerleben.

    :-)))

    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Frohe Weihnachten für dich und deine Lieben wünscht
    Das LandEi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,

    frohe Festtage wünscht dir und deinen Lieben
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Frohe Weihnachten wünsche ich auch Dir, liebe Nicole!
    Herzlichst Deine ANi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,

    Frohe Weihnachten !!!!!!
    Zeit für Liebe und Gefühl,
    heute bleibts nur außen kühl!
    Kerzenschein und
    Plätzchenduft,
    Weihnachten
    liegt in der Luft !!!

    Herzlichste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Ach, so ein Weihnachtsspiel der Kinder ist doch wunderbar, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Ein friedliches, fröhliches, heiteres Fest wünscht Dir und Deiner Familie
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    so eine Aufführung ist eine sehr schöne Einstimmung auf das Weihnachtsfest.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein lichtvolles, besinnliches Weihnachtsfest mit ganz viel Zeit füreinander.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. frohe & fröhliche weihnachten für dich und deine familie, liebe nicole. herzliche weihnachtsgrüße, elvi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    für dich und deine Lieben ein wunderbares und friedvolles Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    von Herzen wünsche ich dir und deinen Lieben, ein frohes, lichterfülltes und besinnliches Weihnachtsfest! Mögen die Kinderaugen im Kerzenschein leuchten.
    Mit herzlichen Festtagsgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. fröhlich friedvolle weihnachten wünsche ich dir und deinen liebsten
    lg anja

    AntwortenLöschen
  13. Frohe Weihnachte, liebe Nicole! Habt es schön und freudig! Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  14. Frohe und gesegnete Weihnachten liebe Nicole! ❤ Drück dich lieb!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nicole,
    dir und deinen Lieben ein noch ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest! ♥
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    auch ich wünsche Dir noch wundervolle und stressfreie Feiertage
    im Kreise Deiner Lieben!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  17. Frohe Feiertage und alles Gute zum Jahresausklang!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nicole,
    bin ein bisschen spät dran, weil ich jetzt erst wieder an den Laptop komm. Aber auch ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares und friedvolles Weihnachtsfest bzw. hoffe, dass Ihr es schon hattet. Genießt noch die restliche Zeit.

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  19. Ein kleiner lieber Weihnachtsgruß
    der von Herzen kommt!
    Wünsche eine schöne, lichtvolle Weihnachtszeit,
    herzlichst
    Monika*
    DANKE für ALLES !!!!

    AntwortenLöschen