banner

Freitag, 29. April 2016

Bartnelke trifft Ranunkel



Hallo, meine Lieben! Wie schön, dass Ihr zu mir gefunden habt. Ich freue mich immer sehr, dass Ihr da seid!! Heute gibt es wirklich nur ein Blümchen zum Freitag. Kein Kaffee oder Tee, keine Sonnenuntergänge, einfach nur ein paar Ranunkeln. Gemeinsam mit einigen Bartnelken teilen sie sich meine Frühlingsvase. Warum das so ist? Mein Großer geht am Sonntag zur Konfirmation. Und da er sich ein großes Gartenfest gewünscht hat, müssen wir noch einiges vorbereiten. Der Hof muss sauber gemacht werden, der Rasen muss gemäht werden, ein großes weißes Hochzeitszelt muss aufgebaut und mit Bierzeltgarnituren gefüllt werden. Dann fehlt noch die Tischdekoration (reinweiß und natur) und die Lampions mit den Wabenbällen. Irgendwo müssen wir noch Terassenheizstrahler herbekommen, die Omas und Opas erfrieren sonst, es ist lausig kalt. Das soll das erste Mai-Wochenende sein.. bibbber! Lange Rede kurzer Sinn: meine Zeit ist arg begrenzt. Wir lesen uns wahrscheinlich erst nächste Woche wieder!! 

Bis dahin, habt eine schöne Zeit!
Herzlichst, Nicole.

verlinkt mit: *Friday-Flowerday* von Helga, *Floral Friday Fotos* by Nick

Donnerstag, 28. April 2016

Sonnenblumenpflege


"Kleiner, hast du heute schon deine Sonnenblumen gegossen?", meine Stimme schallt durch den Garten. "Nein, noch nicht!", tönt es zurück. Zu sehen ist von meinem Kleinen nichts. Plötzlich raschelt es im Gebüsch und mein Kleiner erscheint auf der Bildfläche. "Na, los! Ich glaube, deine Sonnenblumen haben Durst.", ermuntere ich meinen Kleinen. Wir haben die kleinen Keimlinge kurzerhand mit nach draußen genommen, damit sie einbissel Sonnenlicht und frische Luft tanken können. Mein Kleiner zuckt die Schultern und schaut in den Himmel: "Okay. Aber ich glaube, es regnet gleich eh!". Während er die Blümchen gießt, zieht sich der Himmel zu und leichte Tropfen fallen vom Himmel: "Siehst du. Sag ich doch!". Ich wuschele meinem Keinen durch die Haare und murmele: "Schlaumeier!" und ergänze laut: "Lass uns mal rein gehen. Mittagessen ist fertig.". Kaum sind wir zur Tür hinein öffnet der Himmel seine Schleusen. Dicke Regentropfen fallen vom Himmel und gehen in noch dickere Hagelkörner über. "Maammaa!! Wir müssen die Sonnenblumen retten. Sie brechen sonst ab!", ruft mein Kleiner erschrocken. Und was macht Muttern? Rennt Hals über Kopf in den Hof und rettet die Sonnenblumen. So viel zum 'wir'.. grins!

Verlinkt mit: *Naturkinder* von Caro und dem *Naturdonnerstag* von Jutta

Mittwoch, 27. April 2016

Mandelmilch (Thermomix)


Auf der Suche nach einem gesunden und veganen Kuhmilch-Ersatz sind wir auf Mandelmilch gestoßen. Ob in den Kaffee oder in ein morgentliche Müsli mit Obst, die Mandelmilch schmeckt einfach wunderbar fein-nussig. Dazu ist sie auch noch gesund und enthält wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Spurenelemente und Mineralstoffe. Neben Magnesium, Calcium und Kupfer beinhaltet die Mandelmilch die Vitamine B1 und B2 sowie des Antioxidans Vitamin E. Am besten gefällt mir, dass die Mandelmilch aus wertvollem Eiweiß besteht, das lange satt macht und auf diese Weise sowohl bei der Gewichtsabnahme wie auch beim Halten des Gewichtes hilft.. ähem.. also nicht, dass ich.. räusper.. grins breit.. ach, Ihr wisst schon!! Der Speck muss weg! 

ZUTATEN:
  • 200 g ungeschälte Mandeln
  • 1 l Wasser
  • ein Schwups Agavendicksaft

ZUBEREITUNG:

Die ungeschälten Mandeln kurz abwaschen und in ein Gefäß füllen. Mit Wasser bedecken und über Nacht stehen lassen. Das Wasser abgießen und die Mandeln in den Mixtopf geben. Mit 1 Liter kochendem Wasser auffüllen 30 Sek. / Stufe 10.  Wer gerne eine süße Milch hat, kann einbissel Agavendicksaft dazugeben und wem die Mandelmilch so zu körnig ist, kann sie noch durch ein Mulltuch seihen (oder durch ein feines Sieb drücken).



Und weil wir die Mandelmilch so gerne mögen schicke ich das Rezept zu Frollein Pfau.
Sie sammelt heute wieder ein, was andere mögen.

Montag, 25. April 2016

Seine Art loszulassen


Der einzige Mensch, der damit einverstanden war, dass ich seine Fotos
im Blog zeige, war mein Göttergatte. 
(Nun gut, ich habe nur Familienintern gefragt.. guck verlegen. 
Dankeschön nochmal, Herzallerliebst!)
Warum mir bei seinen Fotos nur ein Werbeslogan aus
der Bierbranche einfällt, weiß ich allerdings auch nicht.. grins breit!

"Genau mein Wetter, genau meine Art loszulassen,
genau mein Tag, genau mein Bier". 

Verlinkt mit: 
SchwarzWeißBlick von Frauke am Montag

Sonntag, 24. April 2016

Anleitung zum Müßiggang


"Laßt uns faul in allen Sachen,
Nur nicht faul zu Lieb' und Wein,
Nur nicht faul zur Faulheit sein."
(Gotthold Ephraim Lessing) 

Mit diesem Zitat fängt das Buch "Anleitung zum Müsiggang" von Tom Hodgkinson an. Tom ruft in seinem Buch zur Faulheit auf und übt ironisch überspitzte Kritik an unserer modernen Leistungsgesellschaft. Ein fabelhaftes Buch wie mir scheint, welches ich heute beim Lese- und Handarbeitssonntag von Mila immer wieder zur Hand nehmen werde. Ich lasse Euch gerne an seinen Ergüssen teilhaben.

Wer mich und meinen Blog einbissel kennt, weiß, dass ich yoyosüchtig bin (Das habe ich Jessica von "Frau Liebe" zu verdanken.. grins breit!). Deshalb gibt es, wenn der Sonntag sich dem Ende neigt, ganz bestimmt eine neue Stoffbrosche hier bei Frau Frieda zu betrachten..

Die Stoffe für meine neue Yoyo-Brosche liegen schon bereit. Mein Schneiderlein war so lieb und hat für mich ein paar blaue Stoffreste rausgekramt. (Dankeschön nochmal, Sumse!) Ich glaube, ich nehme den Stoff mit den Blümchen. Flower-Power zum Frühlingstag!


Guckt mal, wir kommen gerade aus dem Wald. So schaut ein Hund aus, der duch die Saalhoffer Ley geschwommen ist.. grins breit! Das passiert, wenn man nicht aufpasst. Mein Göttergatte und ich waren zu sehr damit beschäftigt die Knoblauchsrauke zu beschnüffeln. Jetzt muss ich Julie jetzt erstmal duschen.


So, Hund wieder sauber. Du meine Güte, was hat die gestunken!! Vor einiger Zeit habe ich mir auf der Creativa verschiedene Yoyo-Maker gegönnt (mit ihnen fällt mir da machen noch leichter. Wer keine hat, kann es auch mit >dieser< Anleitung versuchen.) Zuerst nähe ich die Yoyo-Brosche mit ein paar Stichen zusammen und ziehe sie mit dem Faden in Form. Jetzt fehlt nur noch ein farblicher Knopf zum passenden Abschluß, aber der muss noch warten. Jetzt koche ich erstmal unser Mittagessen. Es gibt den ersten Spargel bei uns.. mmmh!


Yammih.. war der Spargel mit den kleinen Kartöffelchen lecker! Aber weiter geht es: Die schönsten Knöpfen sind für mich die selbstbezogenen. Hhmm, vielleicht einfach uni-türkis! Was meint Ihr? Ich habe, um Knöpfe zu bemanteln, ein ganz effes Starterkit. Mit einem manchmal schweren Klick wird der Knopf mit einem runden Stoffflecken ummantelt. Einbissel weitergelesen habe ich übrigens auch. Wollt Ihr eine kleine Leseprobe?

Das Mittagsschläfchen  
"Ich selber fand es immer geradezu unmöglich, die Doppelstunde Mathe
am Dienstagsnachmittag durchzuhalten, ohne einzuschlafen.." T.H.
(Hihi.. hier sehe ich wirklich große Parallelen!)

So ein Mittagsschläfchen hört sich auch ausnehmend gut an. Mal schauen, vielleicht kuschele ich mich zu meinem Kleinen auf die Couch! Er guckt gerade wohlgesättigt das Sonntagsmärchen im Fernsehen.
Okay, mit dem Schläfchen wird wohl nichts. Mein Göttergatte ruft gerade aus dem Garten: "Raus, raus - die Sonne scheint!". Es regnet wieder. Also, doch ab auf 's Sofa! Und wieder raus - der April macht was er will! 


Da bin ich wieder.. grummel! Wetten, dass gleich die Sonne wieder scheint?! Da haben es meine Hühner doch besser. Drei Hennen haben sich dazu entschieden zu glucken, da geht es höchstens mal zum Fressen an die frische Luft.


Aber jetzt geht es erstmal weiter mit meiner Werkelei. Show-Down sozusagen.. grins! Ich muss nur noch die Stoff-Brosche und den Knopf zusammenfügen und eine kleine Sicherheitsnadel an der Rückseite befestigen. Fertig ist meine kleine Flower-Power-Yoyo-Brosche. Und gefällt sie Euch?!


Teezeit
"Der Vier-Uhr-Tee sollte eine Zeit für freundliches Geplauder und
für Überlegungen, für eine Zigarette, ein leichtes geistiges Training sein.
Er sollte mindestens eine halbe Stunde dauern." T.H.
(Also, bis auf die Zigarette stimme ich Herrn Hodgkinson voll und ganz zu!)

Ihr Lieben,
da ich heute meinen 'Vier-Uhr-Tee'
noch gemeinsam mit meinen Männern
bei den Clostermännern auf dem Neuhollandshof 
(es herrscht hier Weltuntergangsstimmung.. schnüffel! Regen, Hagel, Blitz und Donner)
trinken möchte, verabschiede mich jetzt schon mal von Euch.
Mein Dankeschön geht an Mila und die Winterkatze!
Mädels, es hat mir riesen Spaß.. lächel!
Bis bald, Nicole

Meine Sonntagsfreude = gemeinsames Werkeln.


Verlinkt mit: "Buch und mehr.." von Nicole

Samstag, 23. April 2016

Waldeigen


Will dir den Frühling zeigen,
der hundert Wunder hat.
Der Frühling ist waldeigen
und kommt nicht in die Stadt.

(Rainer Maria Rilke)


*In Heaven* für Katja

Freitag, 22. April 2016

Wilde Hofromantik


Heute nehme ich Euch mit in unseren Hof. Die Sonne scheint und die Vögel zwitschern. Auf der Wiese blühen schon Gundermann, Gänseblümchen, Veilchen und Löwenzahn. Eine wunderbare Mischung, die direkt in meine kleinen Hänge-Glasvasen gelandet ist. Was so ausschaut als hätte jemand sein Gerümpel in unserem Garten entsorgt, ist mein Sammelsurium aus liebevoll zusammengestellter Funden: alte Weinkisten, ausgediente Bistrostühle, leere Drahtkäfige, ungenutzte Zinkwannen und alte Blumentöpfe gefüllt mit Fetthenne, Hauswurz, Mühlenbeckia, Hornveilchen und Efeuranken sorgen für eine wilde und romantische Atmosphäre. (Finde ich zumindest, andere wiederum werfen die Hände über den Kopf und stöhnen.) Auch unser Faßpumpe mit kostbaren Regenwasser steht in greifbarer Nähe. Hier im Hof kann ich zur Ruhe kommen und meine Seele baumeln lassen. Nur ein Stückchen entfernt steht unser alter Holztisch mit seinen gemütlichen Holzsesseln - hier werden Hausaufgaben und Handarbeiten gemacht, Gemüse geputzt, gegessen, gewerkelt und gelesen. Habt Ihr auch einen Ort, der sowohl zum Träumen einlädt als auch bei Bedarf zum zentraler Familientreffpunkt wird? Ich bin schon gespannt auf Eure Antworten. 
Ach, ich freue mich schon so auf's Wochenende. Eigentlich wollte ich am Lese- und Handarbeits-Sonntag bei Mila mitmachen, doch meine Familie hat eine andere Vorstellung davon wie der Sonntag genutzt wird.. grins breit! Am Sonntag geht es auf den Neuhollandshof. Der Neuhollandshof der Familie Clostermann ist eine Demeter-Obstplantage hier am Niederrhein. Wir haben schon oft an den Familienevents teilgenommen und unsere Kinder sind immer wieder hellaufbegeistert. Man darf nämlich an den Familientagen den ganzen Hof untersuchen. Da werden Biber bestaunt, am Strand (vom hofeigenen Badesee) gebuddelt und mit den Bienen gesummt und ganz nebenbei erfährt man noch was über den Anbau von Bio-Obst und darf von dem köstlichen Apfelsekt bzw. Saft probieren. Jedesmal wenn ein solcher Tag zu Ende geht, fahren wir wieder mit einem entrückten Lächeln und erholt nach Hause. Fast wie Urlaub!

Ich wünsche Euch ein herrliches Wochenende
mit gaanz viel Sonnenschein und Bienengesumme!
Liebste Grüße, Nicole


verlinkt mit: *Samstagsplausch* mit Andrea*Kaffeeklatsch* bei Regina, *Friday-Flowerday* von Helga, *Floral Friday Fotos* by Nick