banner

Freitag, 24. Februar 2017

Dachboden (oder "Teenagerbedroom")


Vielleicht erinnert Ihr Euch noch daran, dass ich anlässlich des 15ten Geburtstages meines Großen versprochen habe Euch mal mit auf den Dachboden zu nehmen?! Dorthin, wo seit November mein Großer haust? Habt Ihr Lust? Dann mal schnell die schmale Stiege hinauf. Mein Großer ist gerade noch in der Schule und ich kann endlich in aller Seelenruhe ein paar Fotos machen. Wundert Euch aber bitte nicht, dass in einem Jungenzimmer tatsächlich rosa Ranunkeln in der Vase stehen. Die habe ich dort hingestellt und schon genervte Blicke dafür eingesammelt.. grins! Der Eukalyptus steht allerdings wirklich dort. Mein Großer mag den Geruch so gerne. (@Mano, ich bin doch hoffentlich nicht jetzt auch ein "INBlog", oder?! Kicher..!!) So, nun lasst Euch aber nicht weiter von mir ablenken, schaut Euch um. Ich gehe in der Zwischenzeit Tee kochen, mein Großer ist ein Teetrinker hoch zehn. Tee und Wasser. Hab' ich nicht ein Glück? Möchtet Ihr vielleicht auch eine Tasse? Vielleicht auch in einer StarWars-Tasse? Habe ich Euch eigentlich schon erzählt, dass ich mich total auf's Wochenende freue? Wir haben noch nichts geplant und das finde ich einfach herrlich! Wobei, heute Abend geht es für mich und meinen Göttergatten auf eine Geburtstagsfete. Ein lieber Freund hat auf ein Bierchen (oder zwei, oder drei..) eingeladen. Karneval berührt uns am Wochenende überhaupt nicht, aber am Montag möchte mein Kleiner gerne zu einem Rosenmontagsumzug in die Nachbarstadt gehen. Mal schauen, ob der Wunsch bestand hat. So, meine Lieben. Gleich kommt mein Großer hungrig von der Schule, dann muss das Mittagessen auf dem Tisch stehen.. lach! Wie gut, dass ich heute meinen freien Tag habe.

Ich wünsche Euch ein ganz wunderbares Wochenende.
Allen Narren und Närrinen rufe ich ein niederrheinisches Helau zu
und wünsche Euch ganz viel Spaß beim Feiern!

Bis bald und "Helau"
 Nicole

Kommentare:

  1. Ein tolles Domizil, gefällt mir gut. Hab ja keine Ahnung in unserer frauenlastigen Familie, wie so große Jungen wohnen...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Wie gut, dass meine Kinder hier nicht mitlesen, liebe Frau Frieda. Sie würden sich fürchterlich beschweren. Da können ihre normalen Kinderzimmer nicht mithalten. Schön hat dein Großer es daoben. Liebe Grüße, Gerda

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Traum!!
    Ich hatte früher auch mein Zimmer auf dem Dachboden, aber soooo schön war das nicht. So hell und licht und dazu der schöne Boden, hach! Und dann noch weit weg von störenden Eltern ;-) Ich hatte damals eine Gegensprechanlage (oder wie immer man so was nennt), sodass meine Eltern mich jederzeit rufen konnten und andersrum. Das fand ich ziemlich cool.
    Ein Tässchen Tee nehme ich gerne. Seit meine Kleiner freitags Fußballtraining hat und ich da meist mit einem Buch (oder zum Tratschen) mitgehe, fühle ich mich neuerdings bereits ab Mittag "gechillt". Herrlich. (aber auf die Star Warstasse verzichte ich - schüttel)
    Feier am Abend und freies Wochenende klingen richtig gut. Ich gehe morgen mit meiner Mama ins Theater (Weihnachtsgeschenk) und am Sonntag gehen wir traditionell zum Faschingsumzug (die Kinder brauchen Süßigkeiten ;-)
    Liebe Grüße und entspannte Tage
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Gegensprechanlage? Wenn das mal nicht eine super Idee ist, Jutta! Das werde ich beim nächsten Familienrat vorschlagen. Ich hasse es, immer nach oben zu schreien ;))

      Löschen
  4. Wow - ein tolles domizil und so aufgeräumt! Sieht nach einem herrlichen Reich aus und nach vielen STunden gemütlichen Chillens. Dann mal schönes WE und hier auch ganz ohne viel Karneval...
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Super liebe Nicole, das würde mir auch gefallen.

    Mein Sohn würde mich steinigen, wenn ich sein Zuhause so fotografiert hätte.

    :-)))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. PS.

    ist das Schränkchen nicht das aus Metall vom Wohnzimmer?

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast wirklich Adleraugen, liebe Eva! Wir haben tatsächlich auch im Wohnzimmer diese weißen Metallspinde. Sie sind günstig, formschön und echt unempfindlich. Genau das Richtige für eine Familie mit Söhnen ;))

      Löschen
  7. Supertoll, liebe Nicole !!!! Genau richtig für den Sohnemann !
    Wünsche Dir ein entspanntes Wochenende und schicke Dir ein sauerländer Helau an den Niederrhein ♥
    Liebe Grüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein cooles Domizil! Aber - gell (nur zu meiner Beruhigung) normalerweise ist es doch nicht so aufgeräumt, oder? Oder sind nur Töchter so chaotisch?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee - keine Sorge! Ich habe vorher alle Wäsche in den Wäschekorb gepackt ;))

      Löschen
  9. Ich liebe solche ausgebauten Böden!!!Da hat es Euer Teenager wirklich gut. Und so ordentlich...Mein Jugendzimmer war klein, aber doppelstöckig, mit einer Leiter zum ausgebauten Dachboden hoch. Dort habe ich geschlafen, unter dem Dach :-).Mit Blick in den Himmel....Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  10. Unter`m Dach juchhe...
    so ein schöner Wohnraum und wo ist die < Jungen-aufräum-Wäsche-kiste ::))
    Meine Söhne haben erst mit ihrer eigenen Wohnung das Aufräumgefühl schätzen gelernt!!
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heide, den Wäschekorb habe ich natürlich vor dem Fotografieren in den Waschkeller getragen. Was meinst Du denn, warum es so ordenlich ausschaut.. lach!? Herzlich Willkommen hier bei mir und einen lieben Gruß, Nicole

      Löschen
  11. ein tolles reich und so klar.
    ich wünsche euch ein schönes wochenende ganz nach eurem geschmack.
    herzliche grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  12. ...würde mir auch gefallen, stylisch ohne viel Schnickschnack, echt cool !
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    das Dachbodenzimmer ist ein Traum! Ach, da würde ich auch sofort einziehen *schmunzel*
    Hab ein wunderschönes Wochenende, Euch ganz viel Spaß bei der Geburtstagsfete und bei allem, was ihr sonst noch so machen werdet!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥ ... die jetzt wieder die Nadeln klappern läßt*lach*

    AntwortenLöschen
  14. Junge Junge, da ist#s aber aufgeräumt - oder hattest du deine Mutter-Hände im Spiel...;-)? So ein schönstes Stübchen unterm Dach (hat meine Jugendliche äääh junge Erwachsene auch). Und das er die hübschen Ranunkeln toleriert ...alle Achtung !!!
    Liebste Grüße von
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi.. die Ranunkeln stehen wieder in meiner Küche, liebe Katja! Übrigens: ich melde mich Sonntag nochmal bei Dir. Wir müssen erst noch unseren Familienrat abhalten ;))

      Löschen
  15. liebe Nicole,
    was für ein tolles Zimmer!
    Ich bin begeistert und Dein Großer bestimmt auch!
    Da kann man sich schon toll zurück ziehen!
    ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  16. wow
    das ist aber ein schöne Reich für deinen Großen
    da gefällt es ihm bestimmt sehr gut..

    schön wenn man sich auch malaus den Füßen gehen kann ;)
    ich hatte 4 Kinder in einem Zimmer..
    da war Chaos und Streit schon mal vor programmiert
    heute kaum noch vorstellbar.. ging aber alles irgendwie..
    später bekamen wir noch eine winzige Wohnung im Block in die die 2 Großen ausquartiert wurden.. ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,
    so schön und gemütlich hat es dein Großer unter dem Dach!
    Da würde ich sogar gerne wohnen wollen:)
    Danke,daß du uns einen Einblick in sein Reich gegeben hast!
    Ein erholsames Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Nicole,
    was für ein super Dachboden für deinen Großen.
    Kann mir gut vorstellen das er sich da wohl fühlt und
    mitten im Raum mit seiner Gitarre steht.
    Jetzt schließe ich aber schnell die Türe damit sich der
    junge Mann nicht von uns Weibern gestört fühlt.
    Euch viel Spaß auf dem Geburtstag und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    rosa Blumen in einem Jungszimmer - never-ever.
    Star-Wars ja bitte. Simpsons-Plakate gerne.
    Vor einer Foto-Session im Zimmer meines 15jährigen müssten erst Mal ein paar auf dem Boden liegende Klamotten entfernt werden... Ich wasche nur was im Wäschekorb im Bad ist, Überlebenstraining, als noch alle 4 Söhne zu Hause waren, wäre es anders nicht gegangen.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ranunkeln sind ja auch schon wieder in meiner Küche, Margot. Aber die Simpsons? Echt jetzt? Ich finde die Serie voll fürchterlich :(

      Löschen
  20. ...das sieht ja toll aus, liebe Nicole,
    da würde ich auch gerne wohnen wollen...hell und luftig und stilvoll, gefällt mir wirklich gut...und die Ranunkeln dürftest du auch stehen lassen ;-),

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  21. Ein wirklich tolles Zimmer. Und für ein jugendlichen Herrn seeehr ordentlich. Ist das bei Deinem Sohn immer so?
    Euch ein gemütliches Wochenende
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  22. Wow! Der junge Mann hats ja mal echt schön!
    Nicht überladen... einfach und schlicht! Sieht toll aus! Ich mag diese Holzbalken ja total. Würde ich da wohnen, hinge da eine Hängematte oder ähnliches *g* Aber dass er da so frei reinschauen lässt... vielen Dank dafür =)

    LG abacaxí
    (Wusel mich grad durch deinen tollen Blog... =) )

    AntwortenLöschen
  23. Sag mal liebe Nicole, hast Du vorher aufgeräumt oder ist Dein Großer so ordentlich?
    Wunderbar lebt er dort oben, so clean und schlicht. Gefällt mir super.
    Euch eine schöne Fete heute Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Guten Morgen, Nicole!
    Was für ein cooles Zimmer! Darüber hätte ich mich vor 20 Jahren, in dem alter, auch gefreut. Da kann man sich doch eigentlich nur wohlfühlen. Hast du vor dem fotografieren noch aufgeräumt, oder sieht es da immer so aus? Wenn es da immer so aussieht, ich hätte gerne ein bisschen was von dem Gen. Bei mir herrscht immer Chaos. ;-)
    Hab ein schönes Wochenende!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Ein tolles Domizil! Wenn ich meinen Kleinen so hätte wohnen lassen, dann wäre der nie ausgezogen!
    Wir gucken uns heute einen Fasnettumzug an. Ist einfach Pflicht, dort wo wir uns gerade herumtreiben.
    Ich hoffe deine Migräne lässt dich wieder los. 2 Tage reichen dicke.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  26. guten morgen nicole. das zimmer hätte ich freiwillig nicht abgetreten ;). so ein cooles zimmer. aber so ein refugium brauchen die großen dann auch. das zimmer meines sones betrete ich nur im äußersten notfall. also, wenn keine teller, tassen, gläser und besteck mehr in meinen schränken zu finden sind - lach. ganz ehrlich? ein foto vom zimmer meines sohnes könnte ich nicht ins netz stellen, ohne dass das ordnungsamt bei uns vorbei schauen würde ;). ich werde ihm mal deine fotos zeigen. vielleicht schneidet er sich ja ein scheibchen davon ab. die hoffnung stirbt zuletzt ;). dir ein herrlich ruhiges wochenende und ganz liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als es fertig war, Sabine, hätte ich auch am liebsten einen Rückzieher gemacht.. lach! Nee.. ist schon alles richtig so. Der Großer ist schon 15. Da sollte man sich nicht mehr das Zimmer mit seinem kleinen Bruder teilen, gelle?! Und hej.. ich habe vorher die ganze Wäsche eingesammelt ;)) Hab' ein schönes Wochenende, meine Liebe!

      Löschen
  27. Dein Sohn zieht da nie mehr aus .... Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  28. Der ist ja wunderschön der Dachboden.
    LG
    Usula

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Nicole,
    wie ist das denn hier mit dem Realitätsbezug?
    Ich vermisse die Sportschuhe in der Ecke, Wäschhaufen in der Raummitte, gebrauchtes Geschirr auf dem Schreibtisch, Bücherstapel irgendwo und - er hat nicht wirklich sein Bett gemacht, oder?
    Rosa Ranunkeln???
    Da hätte ich keine bösen Blicke geerntet. Dafür, bzw. damit wäre ich hochkant rausgeflogen ;o)
    Genieß das Wochenende. Herzlicher
    Claudiagruß
    ...von der, die jetzt ständig an dich denkt, wenn der Blick hier das Sprossenglas streift...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das zerwühlte Bett habe ich gemacht, Claudia, und auch die Wäsche habe ich in den Wäschekeller gebracht. Aber jetzt muss ich ihn auch mal in Schutz nehmen. Schuhe kommen erst gar nicht oben, dafür haben wir einen scheinbar endlos langen Flur unten und das gebrauchte Geschirr räumt er selber in die Küche (sonst gibt es Mecker vom Meister!). Bücherstapel gibt es keine - der Herr liest nicht und die Ranunkeln sind wieder in meiner Küche.. kicher!! Liebe Grüße und guten Appetit ;)))

      Löschen
  30. oh, wie toll!! ich will jetzt sofort auch so einen wunderbar hellen, leeren dachbodenraum für mich ganz alleine haben!! außer ranunkeln und lifestyle-eukalyptus kommt da nix anderes an deko rein ;-))!
    dein großer kann sich wirklich glücklich schätzen, so ein zimmer zu haben. einfach genial für einen teeny!! und so schön und schlicht eingerichtet. toll.
    liebe grüße und ein herrlich entspanntes wochenende
    mano

    AntwortenLöschen
  31. Das ist aber ein sehr schöner Dachboden, da würde ich mich auch als "Nichtteenager" noch sehr wohl fühlen.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  32. Was für ein tolles Zimmer! Besonders die Dachbalken gefallen mir sehr gut.
    *lach* Und ich bin beruhigt, dass es da nicht immer so ordentlich aussieht, wie ich bei den Kommis gelesen habe. Sonst hätte ich mir Sorgen gemacht. ;)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Lilly

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nicole,
    der Dachboden deines Sohne erinnert mich an meine Dachgeschoßzimmer damals im Haus meiner Eltern. Ich habe mich dort richtig wohl gefühlt. Und in eurem Dachgeschoß muss sich ein Teenie doch richtig wohlfühlen. Unser will ja auch ein neues Zimmer. Leider haben wir keine Möglichkeit den Dachboden zu nutzen, zu flach, da kann man nicht stehen. So muss eine andere Idee her, wie das Zimmer gestaltet wird.
    Hab ein schönes Wochenende, liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  34. Das sieht wirklich toll aus. Da fühlt sich Dein Sohn bestimmt super gut.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  35. Ein wundervolles Jugendzimmer und eine tolle Inspiration. Wir haben auch einen Dachboden dafür vorgesehen, wenn es später mal so weit ist :-) Die Gegensprechanlagen-Idee finde ich auch ganz klasse.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Nicole,
    das ist ja wirklich ein absolutes Wohlfühltraumzimmer. Besonders schön finde ich die alten Dachbalken und den Holzfußboden. Auch sieht alles so ordentlich und sauber aus. Eine Lichterkette in den Holzbalken finde ich auch richtig schön. <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Nicole, welch ein schöner Raum!! Da schätzt sich der Sohn aber glücklich, nicht? Wir haben unser Schlafzimmer auch unter dem Dach und ein solch offener Raum ist immer etwas spezielles... bis auf 1-5 Tage im Jahr, die wir auf den Balkon ziehen, möchte ich (trotz Hitze im Sommer) nirgendwo sonst schlafen. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  38. Wow, liebe Nicole,
    das ist ja ein genialer Wohnraum für deinen Großen!
    Da hat er so richtig seine Zone - ist toll geworden :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  39. Boah, was für ein klasse Zimmer, da haust es sich bestimmt wunderbar...lach... Das sieht so toll aus liebe Nicole, da würde ich mich auch wohl fühlen ♥
    Liebste Grüße und viel Spaß beim Karneval!
    Christel

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Nicole,
    das Zimmer ist ja sooooo shön, gemütlich und dennoch stylisch.
    Das habt ihr prima hinbekommen. Die alten Balken, der Holzboden - so urig, prima. Glaub.
    auch, das dein Sohn noch ne Weile bleibt.
    Wünsch dir, dass nun der Frühling kommt und du gesundbleibst.
    Liebe Grüße, Jana
    Du verwöhnst ihn ja auch.

    AntwortenLöschen
  41. ich liebe dieses Zimmer! Dachschräge, Ruhe und ein Traumblick in die Natur.... wäre meins gewesen in seinem Alter! liebe Grüße und gerne mit Blumen :), Denise

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Nicole,
    jetzt habe ich heute so viel bei dir gelesen, geschaut und mir einen Rezepteorder "von Frau Frieda" angelegt, aber es ist dieser Post, der mir nicht aus dem Kopf geht.
    Wir haben auch so einen Dachboden...nein, warte anders...wir haben auch einen Dachboden, den man so herrichten könnte.^^
    Bisher war immer alles andere im Haus wichtig. Wie das so ist mit alten Häusern. Doch nun habe ich Kopfkino und bin am Schleifen, Dämmen und Einrichten.
    Ein wirklich toller Teenagerraum !!! Grandios. <3
    Nun gut, bis zum 15. unseres Sohnes bleiben mir noch knapp 3 Jahre. Das sollte zu schaffen sein. :P
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Frida,
    der Dachausbau ist wirklich toll geworden. Ihr habt aber auch viel mehr gemacht als ich. Ich habe ja nur den Boden und zwei Wände gemacht, die Schrägen habe ich ja gelassen, wie sie waren. So ein toller Raum, da muss Dein Großer sich doch richtig wohl fühlen.
    Tee trinke ich nicht so gerne, aber Kaffee aus einer Rammstein Tasse, da sage ich nicht nein.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  44. Das sieht ja wunderschön aus, da wäre ich auch gerne nochmal Teenager. ;-)
    Überhaupt, blättere gerade in Deinem Blog durch und muss sagen, Du kennst Dich mit Hygge aus!

    Fröhlichen Gruß,
    Sara

    AntwortenLöschen