banner

Sonntag, 26. März 2017

Von Buschwindröschen und Frosch-Laich


Während sich die Sonne durch den frühen Morgennebel kämpft, sitzt ein Rohrspatz in den Wipfeln der Halme und begrüßt den Tag. Zarte Buschwindröschen am Rande der Saalhofer Ley nicken im noch kalten Morgenwind und das Niedermoor erscheint wie ein verzaubertes Paradies. Noch ist das Fiepen und Quaken der Amphibien nicht zu hören, denn die Sonne hat sie noch nicht wachgeküsst. Nur auf der Wasseroberfläche kann man ihren Laich erkennen und wer näher hinschaut kann das eine oder andere Tier reglos im kalten Wasser entdecken. Während unsere Hündin aufgeregt mit der Nase über den Boden schnüffelt, laufen mein Göttergatte und ich Hand in Hand am Rande des feuchten Erlenbruchwaldes entlang. "Sieh nur.", mein Göttergatte bleibt unvermittelt stehen, "Die Sonne kommt durch!". Ich hebe mein Gesicht in die Sonne, spüre den kühlen Märzwind in den Haaren und lausche dem Gesang der Vögel. Schöner kann ein Tag nicht beginnen. 

Meine (Sonntag-)freude = (Natur-)Verbundenheit

Verlinkt mit: "Sonntagsglück","Bunt ist die Welt"

Nachtrag: Mir ist erklärt worden, dass es sich bei dem Laich um Froschlaich handelt -  wahrscheinlich um Moorfroschlaich. Obwohl das Tier wahrscheinlich eine Kröte ist.

Kommentare:

  1. Wie schön! Ich genieße den beginnenden Tag hier mit dem Blick auf einen atemberaubenden Sonnenaufgang. Hab ein feines Wochenende weiterhin!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hach...ich liebe Buschwindröschen...und jetzt, wenn endlich mal die Sonne scheint, dann zeigen sie sich auch in aller Pracht. Dir und deiner Familie einen schönen Sonntag! Und ja...8.00 Uhr gehts los...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. wir haben sie jetzt endlich auch im wald entdeckt. plötzlich waren sie einfach da und haben frühlingslust verbreitet!! buschwindröschen sind einfach zauberer!
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. wie schön, der göttergatte ist noch nicht in amerika. da könnt ihr zusammen den frühlingsanfang geniessen. die woche verspricht einfach traumhaft zu werden. du solltest niederrheinbotschafterin werden mit deinen wunderbaren posts und bildern. wenn mich wer fragt, dann schlage ich dich vor ,). liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Frieda,
    also, wenn man das liest, dann kann man das direkt nachvollziehen, wie schön du das erzählt hast.

    Hab ganz lieben Dank, ich freue mich heute auch auf Buschwindröschen und Co.

    Lieben Gruß Eva
    hab einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  6. Nein, entschuldige bitte,
    natürlich Nicole,

    die Sommerzeit

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich, so ein Spaziergang! Ich wünsche euch einen genauso schönen Sonntag zusammen :) Liebste Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  8. Blüht ein Blümlein, blüht im Märzenwald...das geht mir immer durch den Kopf beim Anblick des Buschwindröschens.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Eindeutig Frühling. :-) Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  10. Da musst du schon ein sehr gutes Auge gehabt haben, dass du die Kröte im Wasser entdeckt hast :-)
    Schönen Sonntag und Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  11. Ich war jetzt schon so manches mal bei den Laichplätzen im Wald, aber einen Bewohner habe ich noch nie gesehen dieses Jahr. Aber die "Geissenblümchen" so heisst bei uns das Buschwindröschen, liegen wie weisse Teppiche im Wald. Leider können wir nicht so romantisch Hand in Hand spazieren;-) wir laufen mit unseren Walkstöcken, aber auch meistens zusammen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nicole,
    im Gartenteich bei den Eltern warten wir nun auch wieder gespannt auf den Krötenlaich.
    Es ist immer wieder ein schönes Naturschauspiel😊
    Die Buschwindröschen werden sich hier auch bald blicken lassen!
    Einen gemütlichen Sonntag noch wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  13. So ist es, liebe Nicole, die Buschwindröschen leuchten hier auch überall im Wald. Nur zum Waldteich schaffe ich es noch nicht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Nicole,

    ein wahres Gedicht deine schönen Texte zu lesen.. Wunderbar dein Schreibstil, da hat man das Gefühl den Wind in den eigenen Haaren zu spüren.. So als wäre man selbst dabei..

    Vielen lieben Dank auch für das wirklich wirklich schöne Zitat von Astrid Lindgren! So toll ist das und kommt in meine Lieblingszitatesammlung..

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag!
    Herzliche Grüße, Rebeccaa

    AntwortenLöschen
  15. ...auch heute habe ich unterwegs wieder viele Buschwindröschen gesehen, liebe Nicole,
    und freue mich auch immer sehr...auch an unserem Gartenteich sind es inzwischen schon einige und werden jedes Jahr mehr...

    genieße diesen herrlichen Frühlingssonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Eine sehr beeindruckende Kröte :-). Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  17. Heute habe ich mich auch so gefreut, die ersten Buschwindröschen zu sehen....dafür muss ich etwas mit Fahrrad fahren, denn der Wald in Hausnähe ist eher ein monotoner Heidelbeer-Kiefernwald...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Schöner kann ein Tag wirklich nicht beginnen... wunderbar liebe Nicole! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. Wir haben heute auch einen langen Spaziergang am Rhein gemacht.
    Herrlich war es in der Sonne.
    Und Blumen haben wir auch gefunden, aber keinen Laich.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Oh wie schön! Die Fotos könnten glatt bei uns entstanden sein.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Frau Frieda,
    ich mag die Buschwindröschen sehr sehr gerne, erinnert es mich an meine Kindheit wo ich viel draußen in der Natur unterwegs war, heute komme ich ja kaum mehr an die frische Luft ich armes Hascherl ich, aber schön, dass du mich virtuell wenigstens mitgenommen hast.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nicole, Buschwindröschen habe ich auch schon viele gestern beim Spazierengehen entdeckt. Ich hätte sie ja auch total gerne im Garten, aber keine Chance. Leider! Die Frösche werden bestimmt bald munter sein. :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  23. Krötenlaich kann ich nicht entdecken! Es ist Froschlaich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich?! Juchuuu.. Ich habe endlich jemanden gefunden der sich mit Amphibien auskennt. Was für ein Tier ist uns denn vor die Kamera geschwommen? Ganz herzliche Grüße, Nicole

      Löschen
  24. Ja, liebe Nicole, ich habe Gänsehaut. So ein Morgen ist GLÜCK PUR!
    Das sind die kostbarsten Momente im Leben, nicht mit Geld zu bezahlen. Schön hast Du das geschrieben.
    Und ich liebe Buschwindröschen, habe sie mir in meinen Garten geholt, wo sie auch gerade blühen.
    Eine gute Woche und liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  25. So ein schöner Post, so schöne Fotos und doch bin ich mir sicher, der Spaziergang selbst, der war noch viel schöner. Ihr 2 dort im morgendlichen Wald.
    SO viel Froschlaich und bald hüpfen sie wieder, diese klitzekleinen, zarten Minifröschlein. Wunderwerk der Natur ♥
    CLaudiagruß

    AntwortenLöschen