banner

Dienstag, 4. Juli 2017

Windlicht aus Ähren


"Mama, guck mal, was ich gerade gepflückt habe!", mein Sohnemann steht lächelnd vor mir und hält in seinen Händen ein paar schon goldig schimmernde Ähren, "Ich will für heute Abend Brötchen backen. Das kann ich doch damit, oder?". Ich runzele die Stirn und betrachte die wenigen Ähren in seiner Hand: "Du hast schon recht, mein Schatz. Mit Weizen backt man Brötchen. Aber dafür bräuchten wir viel mehr Getreide. Schau mal, wie klein die einzelnen Körner sind.".  "Ooch, das ist ja doof!", mein Kleiner zieht ein Schnute und lässt die Ähren auf den Boden fallen. "Moment mal, Freundchen! So geht das aber nicht, erst die Ähren abreißen und dann einfach wegwerfen?!", empöre ich mich. "Was sollen wir denn damit noch machen, Mama? Es reicht doch nicht!", mein Kleiner bückt sich schnell und hebt die verstreuten Stengel auf. "Wir basteln was!", bestimme ich energisch, "Und ich habe auch schon eine Idee. Wie wäre es mit einem Windlicht aus Ähren?!".


Material: 

  • kleines Glas 
  • getrocknete Ähren 
  • Klebepads 
  • Schere 
  • kariertes Dekoband 
  • Teelicht 

So geht's:

Zuerst befestigt mein Kleiner eine schmale "Wurst" aus Klebepads um das leere Glas. Dann kürzt er die Ähren auf die entsprechende Glashöhe und klebt die Ähren rund um das Glas. Zum Schluss haben wir gemeinsam ein karriertes Dekoband um das Windlicht gewunden. Noch eine kleines Teelicht hinein und fertig ist das charmante Ähren-Windlicht.

Kommentare:

  1. Äußerst charmant und wäre wirklich schade um die Ähren gewesen.... Einen lauen Sommerabend bei Ährenlicht wünsche ich euch!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nicole,
    das finde ich mal eine tolle "Upcycling"-Idee! Naja, die Ähren waren ja eh schon abgepfückt ...! ;-)
    Für Kinder ist dies eine süße Bastelsache - schade, dass meine Tochter für so etwas nicht mehr ganz so "begeisterungsfähig" ist! ;-)
    Sei lieb von mir gegrüßt!
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. Aus einer Handvoll Ähren ein Brot backen - ja, wenn das so einfach ginge. Süß, dein Kleiner 😀 Das Ährenwindlicht gefällt mir ausgezeichnet.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    das ist eine sehr schöne Geschichte und erinnert mich an die Zeit, als meine Kinder in dem Alter waren, ok, der Jüngste ist jetzt 15. Ich finde die Ideen der Kinder immer faszinierend, auch wenn sie meistens nicht umgesetzt werden können, aber in diesem Fall hat Dein Sohn Dich zu einer wunderschönen Idee inspiriert.
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole, eine fantastische Idee! Das Windlicht sieht toll aus und ist schnell gemacht.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Da habt Ihr doch einen schönen Ersatz für die Brötchen gefunden.
    Aber ich hoffe doch, das Dein Kleiner nicht hungrig ins Bett gehen musste.
    Liebe Grüße und schönen Abend,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    da könnt ihr den heutigen schönen Sommerabend ja lange auf der Terrasse genießen. ☺
    Tolles Teamwork von deinem Kleinen und dir.
    Ein Brötchen hat er doch bestimmt auch noch bekommen, oder?
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Bezaubernd dein Ährenglässchen......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    eine richtig schöne Sommerdeko ist das!
    Bis jetzt hatten wir das nur mal mit Herbstblättern gemacht.
    So schnelle Basteleien find ich super!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin


    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine schöne Idee, toll. Kann ich mir im Herbst zur Kürbiszeit auch gut vorstellen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Süße Idee :-)
    Passend zur Erntezeit.
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  12. Finde ich aber ein superschöne Idee liebe Nicole, hsat du gut gemacht. Nur nichts wegwerfen, da tut man nicht und du hattest ja eine klasse Idee.

    Bin bis vor kurzem unterwegs gewesen, deshalb erst jetzt ein Kommentar.

    Hab auch einen schönen ABend.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  13. ...das sieht sehr schön aus, liebe Nicole,
    und die Ehre der Ähren ist gerettet...
    die Brombeeren in unserem Garten sind Kulturbrombeeren, ganz ohne Pieksen! nur lecker! bei denen auf dem Acker pflücke ich auch nicht so gerne ;-),

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,
    so schön euer Windlicht auch aussieht und so sehr ich deine kleinen Geschichten um den Sohnemann mag.. bin ich doch schockiert. Es gibt schon so dicke Getreideähren?! War nicht gerade erst Ostern? Wo ist sie geblieben, die Zeit...?
    Erschrockener
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  15. Nette Idee von deinem Sohnemann, wobei - weiß er wie anstrengend das händische Mahlen von Korn ist? ;-))
    Da sind die schönen Windlichter doch leichter umzusetzen und leuchten auch noch so schön im Dunkeln.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nicole,
    guten Morgen und danke für diese zauberhafte Idee!
    Hab einen wunderschönen und fröhlichen Sommersonnentag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. das ist ja niedlich geworden! die idee mit den klebpads ist genial!
    beim nächsten "raubzug" des sohnemannes könntest du noch kleine kränzchen flechten, kleine übung für den erntdank ;-)!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  18. Oh das sieht aber hübsch aus liebe Nicole! ♥
    Genieße den sommerlichen Tag und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. So lieb - dein Kleiner, das Windlicht und dein Text :)
    ❤️lichst Doris

    AntwortenLöschen
  20. Wie lieb er ist! Brot backen, das ist entzückend! Und irgendwie genauso herzerweichend ist diese Enttäuschung bei Kindern, wenn sie feststellen müssen, das, was sie sich vorgenommen haben, haut jetzt so überhaupt nicht hin.
    Toll, dass du gleich eine "Entschädigung" parat hattest!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  21. Liebste Frau Frieda,
    euer Windlicht sieht sehr zauberhaft aus, hab einen schönen Tag alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  22. Wow, liebe Nicole,
    das ist ja wunderschön geworden!
    Aus so einfachen Dingen :-)
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  23. Hey! Das ist ja eine tolle Idee!!! Ich glaube das werden wir auch machen :) Sieht sicher nett aus auf unserem Jahreszeitentisch. ...
    LG Gertraud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Dir unsere Idee gefällt, liebe Gertraud, und ich bin sicher das kleine Windlicht macht sich prima auf Eurem Jahreszeitentisch. Unseres steht nämlich auch dort ;)) Herzlich Willkommen hier bei mir und liebe Grüße, Nicole

      Löschen
    2. Danke Nicole, ich werde sicher öfter bei dir vorbeischauen :) Bin froh, dass ich deinen Blog entdeckt habe!!!!

      Löschen