banner

Mittwoch, 28. Januar 2015

Waldorflaternen



>Wer einen Backpinsel hat, kann diesen zum Einölen mitbringen.< Diese Whatsapp erreichte unsere DIY-Gruppe am frühen Nachmittag. Viele verwunderte Antworten folgten, aber unser Gastgeberin hielt uns wahrscheinlich innerlich grinsend im Ungewissen. Dann kam unser Bastelabend und bewaffnet mit einem Backpinsel trudelten wir nach und nach ein. Endlich durften wir erfahren, was gemacht werden sollte. Ihr könnt mir glauben, dass unsere Begeistung riesengroß war. "Waldorflaternen" standen auf dem Programmplan und sogar das dafür benötigte Transparentpapier wurde von uns selbstgemacht. Bedrucktes Papier wurde (natürlich unter angeregten Gesprächen und viel Gelächter) zugeschnitten, eingeölt und gefaltet. Am Ende des Abends standen dann auf jedem Platz zwei ganz zauberhafte Waldorflaternen. Leuchten sie nicht wunderschön?!


Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    doch sie leuchten wirklich wunderschön !!
    Was hast du denn da für nen tollen Basteltreff ?? Sowas gibts hier ja alles gar nicht. Aber ich denke für sowas muss man auch Kindergarten Mami sein oder ?

    Wie dem auch sei........sie sehen echt toll aus.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Basteltreff haben meine Freundinnen und ich selbst ins Leben gerufen, liebe Anja. Die Idee war sich einmal im Monat reihum zu treffen, um etwas mit seinen eigenen Händen zu gestalten und bei Fragen jemanden der es kann neben sich zu haben und dabei so viel wie möglich zu klönen. Eine Kindergartenmutti bin ich leider schon lange nicht mehr (meine Jüngster ist schon acht). Also, nur Mut und ran an die Planung.. lächel! Herzlichst, Nicole

      Löschen
  2. Man kann Transparentpapier selbermachen???? Jetzt werdet ihr mir endgültig unheimlich!
    Die Laternen sind wunderschön geworden, echte Prachtstücke.
    Gedichtelesung klingt übrigens toll, aber Hasenfratze ist schon ein fieser "Kose"-Name.
    Schönen Tag und liebe Grüße sende ich dir
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. toll! aber ich bin ein absoluter faltidiot. origami & co treiben mich regelmäßig in die verzweiflung ;). liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja schön.Ich bin leider zu blöd die zu falten.Hatte mal eine Anleitung und hab es nicht hinbekommen.Aber zusammen klappt das bestimmt,da kann man sich gegenseitig helfen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nicole!
    Transparentpapier selber machen? Wie geht das denn?
    Die Windlicher sind sehr schön geworden.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Die schauen sehr schön aus! Ich stell sie mir gerade als Schwimmlichter im Sommer in einem Teich vor :)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Wunder-wunderschön liebe Nicole !!!! Was für ein Leuchten ♥
    Liebe Grüße zu dir...
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. ...ja durch das Einölen leuchten sie besonders schön, liebe Nicole,
    wir haben die auch schon mal gebastelt...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ja...sie leuchten wunderschön...und bringen Licht in all das Grau da draußen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Die sind sehr schön geworden.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,
    wunderschön sind deine Laternen geworden.
    Vor Ewigkeiten habe ich solche Waldorflaternen mal beim Adventswochenende in der Familienbildungsstätte gefaltet.
    Hach, ist das lange her, ca. 20 Jahre?! Seuftz.
    Eine gute Idee, es mal wieder aufzufrischen.
    Vielen Dank für deinen Post.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nicole!
    Sehr schöne Laternen. Ich mag die Waldilaternen immernoch am liebsten.
    Viele Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  13. sie sind wunderschön, liebe nicole!
    vielleicht versuch ichs auch mal.
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen