Dienstag, 16. Juli 2019

Freundschaftsband (oder "Leather Mystery Braid")


"Jonas hat uns auf ein Bierchen anlässlich seines Geburtstages eingeladen. Hast du vielleicht eine Idee, was wir ihm mitbringen können?", aufmerksam blicke ich meinen Göttergatten an. Dieser nickt überlegend: "Was hältst du von einem dunklem Lederarmband? Das würde doch genau zu seinem Look passen. Er trägt doch auch einen keltischen Anhänger an einem Lederband um den Hals.". Erfreut gucke ich meinen Göttergatten an: "Das ist eine gute Idee, da wird sich Jonas bestimmt freuen!". "Gut. Dann fange ich gleich damit an.", zufrieden legt sich mein Göttergatte die benötigen Materialien zurecht und macht sich gut gelaunt an die Arbeit.

P.S. Jonas hat sich gefreut und wie ;))

Verlinkt mit: "creadienstag", "HOT"

Sonntag, 14. Juli 2019

Schmetterlingsfreundlicher Garten


Stellt Euch mal vor, Ihr Lieben: Wir haben tatsächlich eine Auszeichnung im Rahmen des Projektes "Zeit der Schmetterlinge" in Form einer Urkunde und einer Plakette vom NABU Nordrhein Westfalen erhalten. Ist das nicht wunderbar?! Beworben haben wir uns dafür schon >hier< im letzten Jahr und waren nun ganz überrascht, dass unser naturnaher Garten nun die Auszeichnung "Schmetterlingsfreundlicher Garten" tragen darf. Was für eine große Freude.. lach!


Ein ganz herzliches Dankeschön an die Projektleiterin Sarah Bölke 
und an den stellv. NABU-Landesvorsitzenden Christian Chwallek.

Natürlich haben wir diese Auszeichnung als Ansporn genommen um auch in diesem Sommer wieder bei der Schmetterlingszählaktion (15. Juni - 15. Juli 2019) mitzumachen. Besonders viele Schmetterlinge haben wir vorgestern zur Mittagszeit bei Sonne und Wolken vor dem ersten Gewitter und sommerlichen Temperaturen auf dem Sommerflieder, der Samt-Hortensie, dem Blut-Weiderich und dem Wasserdost gefunden. Es waren dabei: drei Tagpfauenaugen, vier Kohlweißlinge, drei Rapsweislinge, zwei Admirale, vier Zitronenfalter, ein Schwalbenschwanz und drei Bläulinge. Gefreut haben wir uns auch in diesem Jahr über die zahlreichen Hummeln, Wildbienen und Honigbienen in unserem Garten. 

Habt Ihr Lust bekommen auch noch bei der Schmetterlingszählaktion mitzumachen? Dann los!! Eure Ergebnisse könnt Ihr online >hier< bis morgen melden. Und wer noch Zähl-Hilfe braucht, der kann >hier< mal schauen.

Viel Spaß beim Zählen!

Logo Zeit der Schmetterlinge - NABU NRW


Zählhilfe >hier<
Online-Formular >hier<



Ein sehr persönliches PS:

Leider geht es mir immer noch nicht besser. Mein Alltag ist geprägt von starken Schmerzschüben und ehrlich gesagt der Angst davor.
Idiopathischer Gesichtsschmerz heißt das Übel. 
Oder auch nicht.
Die Ärzte sind sich nicht sicher. 
Neurologen, Gesichtschirurgen, HNO-Ärzte, Zahnärzte, Orthopäden, Osteopathen, Heilpraktiker, Psychologen und Physiologen sind bereits involviert. 
Doch keiner hat eine Lösung für mich. Es ist einfach zum Verzweifeln.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die sich trotz fehlender Rückmeldung meinerseits,
sich immer wieder um mich bemühen.

Ihr seid wunderbar! Dankeschön!

Alles Liebe, Nicole

Sonntag, 7. Juli 2019

Antigravitationskonfitüre (oder "Rote-Beeren-Konfitüre)


Mein Großer läuft durch die Küche um in den sonnigen Garten zu gehen und hält mit einem Mal inne. Er greift mit zwei Fingern nach einem Glas voll mit abkühlender Konfitüre aus frisch geernteten Himbeeren, Brombeeren und Walderdbeeren, hält sie hoch und lacht breit meinen Göttergatten an: "Papa, guck mal! Mama hat doch heute tatsächlich Antigravitationskonfitüre gemacht! Da kann man bestimmt Raumschiffe mit zum Fliegen bringen!". Mein Göttergatte lacht laut zurück und drückt mir einen dicken Schmatzer auf die Wange: "Ich sag's ja immer wieder. Deine Mama ist einfach toll!". 


ZUTATEN
  • 500 g Himbeeren, Brombeeren und Walderdbeeren
  • 250 g Gelierzucker 2:1

ZUBEREITUNG

Himbeeren, Brombeeren und Walderdebeeren in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Gelierzucker 2:1 zugeben und ca. 13 Min./100°/Stufe 2 kochen. Gelierprobe machen! Die Konfitüre in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen, verschließen und 5 Minuten auf die Deckel stellen.



Dienstag, 18. Juni 2019

Donnerstag, 6. Juni 2019

Insektensommer 2019 - (oder "Fressen und gefressen werden")


Habt Ihr Lust wieder bei einer bundesweiten Naturschutz-Studie mitzumachen? Dann habe ich hier eine Idee für Euch! Die Aktion "Insektensommer" vom NABU. Ihr müsst nur wieder (vom 31. Mai - 09. Juni und vom 2. - 11. August) Eure Umgebung eine Stunde lang gut beobachten und alles was summt und brummt zählen. Egal ob Blattlaus, Fliege oder Schmetterling ­– jeder Sechsbeiner kann gemeldet werden, denn die kleinen Krabbeltiere sind unverzichtbar für unser Ökosystem. Sie alle tragen zur Vermehrung von Pflanzen sowie zur Fruchtbarkeit des Bodens bei. Doch leider ist die Anzahl der Insekten deutlich zurückgegangen. Intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Pestiziden, die Ausräumung der Landschaft oder schlicht die "moderne" Gartengestaltung sind nur einige Gründe für den Insektenschwund. Also, ich bin gespannt, was wir alles so finden werden. Ihr auch?!

"Insektensommer": >hier<
"Basisinfos": >hier<
"Zählhilfe" (PDF): >hier<


NUA: 
"33 Krabbeltiere - Artenvielfalt in NRW": >hier<


Kalle, ein Braunbrust-Igel und unser Pflegekind aus dem letztem Jahr hat sich an den letzten Abenden immer wieder mal zu uns gesellt. Ganz ungeniert ist er an uns und unserer Hündin Julie vorbei gelaufen und sein lautes Schmatzen war ab und an durch den dämmrigen Garten zu hören. Er ist wohl umgezogen und wohnt nun unter einem Holzstoß an meinem neuen Lieblingsplatz. Wusstet Ihr, dass der Braunbrust-Igel (Erinaceus europaeus) zur Ordnung der Insektenfresser gehört? Igel sind dämmerungs- und nachtaktiv und haben ein breites Nahrungsspektrum: Sie fressen Laufkäfer, Regenwürmer, Ohrwürmer, Schnecken, Hundert- und Tausendfüßer, Spinnen, Larven von Nachtschmetterlingen und sonstige Insekten. Genau das wird wohl der Anlass gewesen sein, dass Kalle in unserer Nähe geblieben ist. Denn im Gegensatz zu den Gärten in der Nachbarschaft wird er in unserem naturbelassenen Garten hoffentlich satt werden können. Meint Ihr nicht auch?


Ergebnis der Zählung:

Pinselkäfer: 1
Langfühlerschrecke: 2
Feuerwanze: 17
Lederwanze: 3
Schmeisfliege: unzählig
Schlupfwespe: 2
Erdhummel: unzählig
Steinhummeln: unzählig
Biene: unzählig
Ameisen: unzählig
Ohrenkneifer: unzählig
Asiatische Marienkäfer: 7
Keine Schmetterlinge ;(

Guten Appetit, Kalle!
Nackschnecken: unzählig
Schnirkelschnecken: unzählig 
Tigerschnegel: einige


Die Nachmeldefrist läuft bis zum 16.06.2019!