Mittwoch, 8. Juli 2020

Zeit der Schmetterlinge 2020


Mit der Mitmach-Aktion "Zeit der Schmetterlinge“ vom 15.06.-15.07.2020 will der NABU auch in diesem Jahr herausfinden, wie viele Schmetterlingsarten noch in Stadt und Land unterwegs sind. Denn wer genauer hingeschaut hat, konnte bemerken, dass auch viele Schmetterlingsarten seltener geworden sind. Das Sterben unserer heimischen Insektenfauna ist dramatisch. Um unseren Beitrag zu leisten und mit auf dieses Artensterben aufmerksam zu machen, begaben wir uns am Sonntag wieder auf die Pirsch. In diesem Jahr haben wir nur unseren Lavendel (weiß, rosa und lila) an einem Nachmittag bei Sonne, Wind und sommerlichen Temperaturen von 21°C Grad beobachtet, den Sommerflieder, den Wasserdost, die Samt-Hortensie und den Blut-Weiderich haben wir bewußt außen vorgelassen, da diese Pflanzen zu sehr im Wind standen. Auf dem Lavendel waren dabei: Tagpfauenaugen, 3 Distelfalter, 2 kleine Ochsenaugen, 1 Rotbraunes Ochsenauge, 6 kleine Kohlweißlinge, 1 Karstweißling (?) und 5 Bläulinge (auf dem Weg ins Efeu). Besonders gefreut haben wir uns auch über die zahlreichen Hummeln, Wildbienen und Honigbienen die genau wie die Schmetterlinge den Lavendel zu schätzen wußten. (Beobachtungszeitraum: 2 Stunden)


Habt Ihr Lust bekommen mitzumachen? Dann los!! Eure Ergebnisse könnt Ihr online >hier< melden. Und wer noch Zähl-Hilfe braucht, der kann >hier< mal schauen.


Viel Spaß beim Zählen!


Verlinkt mit: "Sommerglück", *Natur-Donnerstag*

Freitag, 3. Juli 2020

Es grünt so grün


Guten Morgen, meine Lieben. Wie schön, dass Ihr da seid! Möchtet Ihr Euch für einen Moment zu mir setzen? Und ein erfrischendes Glas Wasser mit einem Hauch Zitronemelisse und eisgekühlten Weintrauben trinken? Das würde mich sehr freuen. Wir könnten dann ein wenig plaudern und uns gemeinsam daran erfreuen, dass es endlich auch bei uns am linken Niederrhein einmal geregnet hat. Ich musste direkt davon ein paar Fotos machen. Man kann förmlich sehen, wie die Natur explodiert und im kräftigen Grün so richtig durchstartet. Hachz.. was für eine Freude! Apropos Freude: ich habe von der lieben Kirsten ganz wunderbare Sommerpost bekommen. Ist der Leuchtturm nicht einfach herrlich?! Da möchte man doch direkt ans Meer fahren, nicht wahr?! Dankeschön, Du Liebe! Was sonst noch passiert ist? Ich durfte für die schöne Zeitschrift "Vorhang Auf" eine kleine Rezension >hier< schreiben und habe mich sehr darüber gefreut, dass der Waldow-Verlag mich sogar auf Facebook >hier< verlinkt hat. Eben kleine Bloggerfreunden! Habt Ihr was Schönes am Wochenende vor? Erzählt doch mal! Wir wollen nochmal über das Laga-Gelände hier in unserer Heimatstadt laufen und uns an dem schönen alten Zechengelände erfreuen. Darauf freue ich mich jetzt schon!

Ich wünsche Euch ein charmantes Wochenende!
Take care, Nicole.

Dienstag, 30. Juni 2020

Walnuss-Schalen-Boote (oder "Vorhang Auf" für "Seefahrer, Entdecker, Piraten".)


Mein Sohnemann und ich sitzen an unserem alten Holztisch im Hof und lesen. Er hält die neueste Sommer-Ausgabe "Seefahrer, Entdecker, Piraten" von der Zeitschrift "Vorhang Auf" in seinen Händen und ich den dazu gehörigen Elternteil. "Mama, hast du dir schon die neue "Vorhang Auf" angeschaut?", mein Sohnemann guckt mich erwartungsvoll an. "Nein, noch nicht!", erkläre ich schmunzelnd, "Warum?!". "Ach, Mama!", mein Sohnemann zieht sorgenvoll seine Stirn in Falten, "Wie soll man den heutzutage die Welt entdecken?". Ich lege meinen Elternteil zur Seite und beginne vorsichtig: "Weißt du, ich glaube, wir alle sind im Moment auch Entdecker. Nicht, dass wir neue Welten entdecken, aber wir müssen in dieser ungewöhnlichen Zeit genau wie die Seefahrer oder Entdecker von früher den Kurs halten und dürfen nicht unser Ziel aus den Augen verlieren. Genau wie sie brauchen wir Mut und den Willen um unser Leben in der Pandamie zu meistern. Und wenn ich an die goldene Kolonialzeit denke, wo Unterdrückung und Ausbeutung der neu entdeckten Völker im Gegensatz zu den angehäuften Reichtümer der reichen Kaufmänner, welche die Seemänner und Entdecker angeheuert haben, stehen, dann kann ich durchaus Parallelen zu unserer heutigen Gesellschaft sehen. Du musst dir nur die Machenschaften der Drahtzieher in der Fleischindustrie ansehen. Im Grunde hat sich das damalige Ungleichgewicht bis heute gehalten. Das sollten wir dringend ändern.". Ich halte inne. Ganz unbewußt habe ich das Vorwort aus dem Elternteil der neuen "Vorhang Auf" in meinen eigenen Worten mit meinen eigenen Gedanken wiedergegeben und blicke nun meinen Sohnemann auffordernd an. Mein Sohnemann nickt nachdenklich: "Es ist also Zeit seinen Mut zusammen zu nehmen und zu neuen Ufern aufzubrechen!".

"Wir können den Wind nicht ändern,
aber wir können die Segel anders setzen."

Aristoteles (385-323 v.C.)


Habt Ihr Lust auch einmal die wunderschön gestaltete Zeitschrift "Vorhang Auf" für Kinder und Eltern Probe zu lesen? Dann gibt es >hier< (gegen Übernahme der Versandkosten) die Möglichkeit ein Probeheft zu bestellen (das Heft selber ist dann kostenlos). Oder aber Ihr abonniert direkt die vier Hefte jährlich. Wer >hier< bestellt, bekommt zu jedem Abonnement als kleines Dankeschön ein extra Heft "Vorhang auf", ein Kunstdruck von Daniela Drescher sowie zehn Kunstpostkarten dazu.


Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung des "Waldow-Verlag".

 {Werbung}

Habt Ihr noch Lust auf eine kleine Familiengeschichte?
Passend zu der kleinen Kinder-Bastelei?
Dann los:

"Jungs! Habt ihr Lust mit mir zu basteln?", rufe ich durch den Garten. "Was denn?", ruft mein Kleiner zurück. "Kleine Boote aus Walnuss-Schalen!", antworte ich laut. Mein Kleiner und sein Kumpel sprechen sich ab. Bewaffnet mit Stöcken, Pfeil und Bogen kommen sie mir entgegen. "Und wie soll das gehen?!", fragt der Kumpel. "Man nimmt einfach eine Walnuss-Schale und drückt ein Stück Knete hinein. Dann sucht man sich ein Stöckchen als Mast und schneidet sich aus Servietten eine kleine Fahne, die muss man allerdings mit Kleber dran kleben.", erkläre ich lächelnd. "Okay!!", mein Kleiner und sein Kumpel sind dabei. Da viele Eichhörnchen bei uns wohnen sind schnell einige Walnuss-Schalen in unserem Garten gefunden. Aus Birken-Reisig werden Stöckchen gebrochen. Knete, Servietten und eine Schere liegen bereit und schon geht los. Ein Bötchen wird hübscher als das andere. Nachdem eine kleine Armada entstanden ist, hole ich den Kindern eine alte Zinkwanne und befülle sie mit Wasser. Gemeinsam lassen wir ihre Bötchen zu Wasser. Mein Kleiner hält vor Aufregung die Luft an. Vorsichtig setzt jeder sein Boot auf die glatte Wasseroberfläche. Hurra, alle schwimmen! Nun, kann das Wettsegeln beginnen. "Wer schneller auf der anderen Seite ist!", ruft mein Kleiner mir zu und das Anpusten der kleinen Boote geht los. Das Walnuss-Bötchen meines Kleinen ist am schnellsten auf der anderen Seite. Lachend gestehe ich ein: "Du hast gewonnen!". Schiff ahoi!



Freitag, 26. Juni 2020

Kamille (oder "Einfach Dankeschön!")


Guten Morgen, meine Lieben! Ich freue mich sehr, dass Ihr da seid! Habt Ihr einen Augenblick Zeit? Dann nehme ich Euch mit in unseren Garten. Wer ein Handtuch und einen Badeanzug mit hat, darf auch ins Wasser springen. Doch ich warne Euch - es ist noch ziemlich kalt. 22°C Grad Wassertemperatur hat unser Pool.. brrr! Das hält allerdings meine "Männer" nicht davon ab, darin zu toben und auch mir ist eine kleine Abkühlung gerade jetzt bei diesen sommerlichen Temperaturen sehr willkommen. 34°C Grad sollen es heute werden. Der wärmster Tag des Jahres! Warten wir es ab. Habt Ihr gerade gesehen was für hübsche Post ich von ManoLene und Claudia bekommen habe? Eine wunderschöne selbstkreierte Blumen-Karte mit wundervollen Zeilen von Mano, eine liebevoll geschriebene Karte samt Blütenkonfetti für eine bunte Gartenwelt von Lene und von Claudia eine selbstgeschneiderte Mund-Nasen-Bedeckung samt Täschen und Karte. Ich hatte mich über Facebook in den zauberhaften Stoff verliebt und prombt das Set als Überraschung bekommen. Ist das nicht einfach wunderbar? Dankeschön, Ihr Lieben! Ach, das Wasser ist Euch auch zu kalt? Na, dann schnell abgetrocknet und ab in die Sommersonne. Hat jemand noch Lust auf eine "IG-Bowl"? Mit frischen Himbeeren? Dann los! Die Himbeeren könnt Ihr Euch selberpflücken - so sonnenwarm schmecken sie am allerbesten.

Ich wünsche Euch ein charmantes Wochenende!
Take care, Nicole.

Ehe ich es vergesse: habt ganz herzlichen Dank für Eure lieben Worte zu meinem "Midsommar"-Post. Ihr seid die Besten!!