Sonntag, 19. Mai 2024

Pfingstrosen im Wiesenglück



Frohe Pfingsten, meine Lieben! Wie schön, dass Ihr wieder "hintenrum" gekommen seid, so kann ich Euch gleich meinen aktuellen Blumenstrauß zeigen. Diesmal habe ich eine Mischung aus Wiesen- und Gartenblumen für Euch und zu meiner Freude haben sich auch ein paar Pfingstrosen hinzugesellt. Die Pfingstrosen habe ich von meiner Nachbarin geschenkt bekommen, ich bin ganz bewegt deswegen. Ihr erinnert Euch vielleicht?! Bisher kamen die Pfingstrosen immer von ihrem im Juli verstorbenen Mannes, unserem freundlichen "Keine-Hühner-mehr"-Nachbar und in diesem Jahr lag es nun an ihr. Ist das nicht rührend? Eingebettet habe ich die zwei weißen und zwei pinken Päonien zwischen blauen Flockenblumen, gelben Hahnenfuß, weißen Margeriten und Wiesenkerbel. Ungewöhnlich wild, nicht wahr?! Was habt Ihr denn Schönes jetzt am Pfingstwochenende vor? Wir waren gestern auf einem "Brocante Markt" im Park des Kloster Graefenthal und könnten heute und morgen noch ganz wunderbare Festivitäten, wie den "Flachsmarkt" auf Burg Linn, das "Moers Festival" oder die Gartenmesse "GartenLeben" im niederrheinischen Freilichtmuseum besuchen. Doch ich glaube, dass alles wird wohl ins (Regen-)Wasser fallen. Übrigens habe ich keine Fotos vom Kloster und seinem idyllischen Park gemacht, da ich mit Gucken zu doll beschäftigt war. Nur falls Ihr Euch das fragt.. grins! Die ganze andere freie Zeit haben wir im Garten verbracht. Es gibt soviel zu tun, ich weiß gar nicht, wie wir all unsere Projekte noch in diesem Frühjahr schaffen wollen. So, und nun muss ich los. Mein Göttergatte und unsere hübsche Hündin Julie warten schon mich.

Euch ein frohes Pfingstfest!
Herzlichst, Nicole


Donnerstag, 16. Mai 2024

Im Garten (oder "Stunde der Gartenvögel 2024")


"Ich dachte, du wolltest heute Vögel zählen.", mein Göttergatte sieht mich lächelnd an. "Das habe ich doch schon. Eine Stunde ist eben schnell vorbei", entgegne ich grinsend und gehe in die Knie um unsere zutraulichen Hühner unter der rosa blühenden Weigelie zu fotografieren. Bis vor ein paar Minuten, waren im Vogel-Futterhaus noch ein paar Körner übrig, doch nun werden die Reste von unseren Hühnern eifrig aufgepickt. "Was für ein munteres Treiben das doch wieder war!", denke ich nur für mich und bedauere, dass ich von der bunten Vogelschar keine Fotos machen konnte, dafür bin ich einfach nicht schnell genug. Aber gesehen habe ich sie alle und zum Beweis, habe ich mit meiner "BirdNet"-App alle Vogelstimmen auch noch analysieren lassen. Mein Göttergatte reicht mir die Hand und gemeinsam schlendern wir durch den Garten und genießen das sanfte Abendlicht.


Stunde der Gartenvögel

Zum 20. Mal ruft der NABU, wie immer am zweiten Maiwochenende, zur "Stunde der Gartenvögel" auf. Das Mitmachen bei dieser vom NABU initiierten bundesweiten Langzeitstudie ist ganz einfach. Dazu braucht man einfach eine Stunde Zeit, um in den Himmel zu blicken, dabei zählt man von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu sehen sind und meldet seine Ergebnisse bis spätestens zum 20.05.2024 >hier< online.


Meine Zählergebnisse:

6 Mauersegler
6+ Amsel
2+ Zilpzalp
2+ Misteldrossel
2+ Zaunkönig
6 Feldsperlinge
4+ Rotkehlchen
6+ Ringeltauben
1 Wintergoldhähnchen 
3 Stieglitz
1 Dorngrasmücke
4 Blaumeise
7 Grünfinken
8+ Dohlen
1 Fasan




NABU-App "Vogelwelt" >hier<
Meine Lieblingsapp "BirdNet" >hier<
Das + steht für ungezählten Nachwuchs.



Verlinkt mit:
*Natur-Donnerstag* von Elke, "Frühlingsglück" von Loretta und Wolfgang,*Magischer Mai* von Nicole

Mittwoch, 8. Mai 2024

Weißer Flieder im Gartenpavillon


Willkommen im Gartenpavillon, meine Lieben. Hier sieht es so ganz anders aus als in meiner Küche, nicht wahr?! Grobes, unbehandeltes Holz und kalter, grauer Schiefer dominieren hier. Fast wie in einer Jungsellenbude, nicht wahr?! Hier durfte sich mein Göttergatte austoben, immerhin hat er ja auch das ganze Ensemble, sowohl innen als auch außen, selbst gebaut und ich finde, es ist ihm auch gut gelungen. Dennoch habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, auch hier einbissel Mai-Romantik zu verbreiten. Ein paar Dolden unseres weißen Flieder stehen inmitten eines schlichten Holzkranzes auf dem robusten Gartentisch und eisgekühlte Mai-Bowle perlt fein in unseren dickwandigen Gläsern. Habt Ihr Lust auf ein Gläschen Waldmeister-Bowle? Dann setzt Euch doch zu uns. Doch gebt fein acht - nicht, dass Gerda, unser gesperbertes Huhn, schneller ist. Sie ist so gerne in unserer Nähe. Hört Ihr wie die Gartenvögel singen und seht Ihr wie nah unsere gefiederten Freunde kommen? Hachz.. ich sitze so gerne hier, denn es ist tatsächlich so als ob der Pavillon von einem Tarnzauber geschützt wird. Wir scheinen hier wie unsichtbar zu sein. Erst letztens ist eine Eichhörnchen-Mama mit ihren zwei Kindern ganz dicht am Pavillon vorbei gelaufen. Du meine Güte, was war sie erschrocken als unsere Hündin Julie auf einmal aufgestanden ist. Doch wie Eichhörnchen nun mal sind, hat sie sich todesmutig fast auf unsere Hündin gestürzt. Bis auf einen halben Meter ist sie auf Julie zu gesprungen und hat ihren Jungen so die Möglichkeit gegeben sich auf den nächsten Baum "zu retten". Was für eine mutige Aktion! Findet Ihr nicht auch?

Euch morgen einen schönen Feiertag und
allen Vätern einen wundervollen Vatertag!
Herzlichst, Nicole