Freitag, 28. August 2020

Von Rainfarn und Schafgarbe (oder "Eine Runde Gartenglück!)


Hallöchen, meine Lieben. Hat jemand Lust auf einen Kräutertee? Es ist tatsächlich wieder soweit, dass ich unseren alten Wasserkessel aufsetze und er fröhlich durchs Haus pfeift. Heute habe ich Euch einen kleinen Korb gepackt. Mit allem was der Garten hergibt - bis auf den Mais und die dicken Birnen. Das habe ich beides nach dem Sturm bei meiner Feld- und Wiesenrunde mit unserer hübschen Hündin Julie aufgesammelt. Die Maisstauden lagen auf dem Feldweg (tatsächlich vom Trecker überfahren) und die dicken rot-grünen Birnen hatte der Sturm direkt am Feldrain vom Baum geschüttelt. Den orangenen Kürbis (weiß der Kuckkuck, was es für einer ist) hat mir mein freundlicher "Keine-Hühner-mehr"-Nachbar über den Zaun gereicht. Er meinte, es wäre ein Hokaido. Nun, ja.. kicher! Doch den Rainfarn und die Schafgarbe könnt Ihr bei uns im Garten finden und auch  die kleinen Holz-Birnen und saftigen Äpfel sind zur Ernte bereit. Meine Freude eines jeden Tages sind jedoch die Eier meiner (hoffentlich) glücklichen Hühner. Die Damen sind im Moment besonders fleißig. Ihr Lieben, Eure lieben und mitfühlenden Worte zu meinem Post "Schmerztherapie" haben mich sehr berührt und mir sind sogar ab und an ein paar Tränchen herunter gekullert. Dankeschön für Euer Wohlwollen. Das bedeutet mir sehr viel. Leider haben nicht alle LeserInnen so gedacht und nun habe ich wohl ein paar weniger. Dennoch bin ich froh den Artikel geschrieben zu haben, denn sollte dadurch jetzt auch nur einem einzigen Betroffenen geholfen werden können, war es das wert, oder?! Erinnern möchte ich Euch heute noch an mein Gewinnspiel vom Grätz-Verlag >hier< bis Sonntag-Nacht um 23.59 Uhr könnt Ihr noch daran teilnehmen. Viel Glück dabei!

Liebe Grüße und ein charmantes Wochenende!
Take care, Nicole.

Donnerstag, 27. August 2020

Spätsommer oder Altweibersommer?


Spätsommer, Altweibersommer oder gar Herbst? Immer wieder, wenn ich meine Artikel schreibe oder bei anderen BloggerInnen kommentiere stellt sich nicht nur mir die Frage, was nun der richtig Ausdruck ist. Also, das mit dem Herbst ist einfach: am 22. September 2020 beginnt hier bei uns in Deutschland der kalenderische Herbstbeginn, welcher übrigens mit der Tagundnachtgleiche zusammenfällt. Insofern ist es bis zum Herbstanfang noch einbissel Zeit. Doch was ist mit den Begriffen Spätsommer und Altweibersommer? Was genau charakterisiert eigentlich den Spätsommer und was den Altweibersommer? Der Spätsommer ist ein Teil der Phänologie, die die Entwicklungserscheinungen in der Natur beschreibt. So lässt der Spätsommer frühe Obstsorten reifen. Die zweite Heuernte wird eingefahren, während die Getreideernte beendet ist. Zudem beginnt an besonderen Orten das Heidekraut zu blühen (genau wie auf meinen Fotos, die im nahen Waldgebiet "Leucht" entstanden sind). Ich persönlich empfinde den Monat August zum Ende hin meist als spätsommerlich, wenn die Wetterlage sommerähnliche Temperaturen (dabei können durchaus Werte um oder über 30 Grad erreicht werden) mit sich bringt, für viel Sonnenschein sorgt und die Nächte hingegen schon wieder kühler sind. Der Altweibersommer hingegen bezeichnet eine Schönwetterperiode zwischen Mitte September und Anfang Oktober, also den Frühherbst. Tagsüber wird es sommerlich warm, während es in der klaren Nacht oft sehr kühl wird und man wieder wunderbar schlafen kann. Die Bezeichnung Altweibersommer hängt übrigens mit den in der Herbstluft fliegenden, von Jungspinnen erzeugten, Fäden zusammen. Das hat aber nichts mit den Haaren älterer Frauen zu tun, auch wenn die Netze an graues Haar erinnern. Viele Sprachforscher glauben, dass die Bezeichnung von „weiben“ kommt, einem alten Wort für das Weben von Spinnenfäden. Früher dachte man sogar, dass die vielen Netze von Gnomen oder Elfen gesponnen werden! Das wäre übrigens auch meine Vermutung.. lach!

P.S. Die Fotos sind am letzten Wochenende enstanden. Seit dem der Sturm gestern fast regenlos über unseren schönen Niederrhein hinweggefegt ist, ist es empfindlich kalt und usselig geworden. Ich hoffe das gibt sich wieder. Ich vermisse gerade die Leichtigkeit des Sommers.. grins verlegen!




Verlinkt mit: "Sommerglück", *Natur-Donnerstag*, *Grünzeug"

Mittwoch, 26. August 2020

Schmerztherapie Birgit Neumann


Heute nehme ich Euch mit und zwar gehen wir gemeinsam in die Praxis für Schmerztherapie und Integrative Medizin, welche ich seit Monaten (bis zu) dreimal wöchentlich besuche. Warum möchtet Ihr wissen? Nun, ich habe lange überlegt, ob ich mit der "Wahrheit" rausrücken soll, aber seit dem ich mich mit dem Thema befasse, habe ich festgestellt, wie viele Betroffene es gibt und deshalb möchte ich mit meinem Post eine vernünftige Anlaufstelle hier bei uns am Niederrhein aufzeigen. Seit Februar 2019 besteht bei mir ein Verdacht einer Trigeminusneuralgie, gekoppelt mit CMD (>hier< gibt es noch einen sehr interessanten Blog dazu) und einem idiopathischen Gesichtsschmerz. Aua - kann ich da nur sagen. Wechselnde Fachärzte und diverse Krankenhausaufenthalte haben mir das Leben schwer gemacht! Die Ein- und Überweisungen waren schnell geschrieben, doch niemand hat sich wirklich die Zeit genommen, um mich (oder besser meinen Schmerz) zu verstehen oder gar mich zu heilen. Der Schmerz blieb! Es wurden starke Medikmente verschrieben, die dann wiederum irgendeine Nebenwirkung auslösten, mich selbst in eine Abhängigkeit drängten und das war es dann meistens auch schon. Doch bei Frau Birgit Neumann (Fachärztin für Chirurgie und spezielle Schmerztherapie/Integrative Medizin) und ihrem Praxisteam war das ganz anders. Schon beim ersten Besuch war mir klar, hier bin ich richtig. Hier werde ich als Mensch gesehen und nicht nur einfach durch das System geschleust. Durch die ganzheitliche Anamnese von Frau Neumann und den anschließenden integrativen Heilmethoden (bei mir: Low-Level-Laser, Stoßwelle, Akupunktur, Entspannungsübungen und Massagen) ist es Frau Neumann und ihrem wunderbaren Team gelungen, eine erste Schmerzlinderung bereits nach wenigen Anwendungen zu erzielen. Und auch wenn mein Weg nocht nicht ganz zu Ende ist, sehe ich endlich ein helles Licht am Ende des Tunnels. Ein dickes Dankeschön an das ganze Praxis-Team!


P.S.
Das ganze Team war von Anfang an sehr aufgeschlossen, kompetent, freundlich und vor allem einfühlsam. So manches Gespäch hat mir die Kraft gegeben durchzuhalten und meine zugegebenerweise dunklen Gedanken zu vertreiben. Ich fühle mich immer willkommen, sehr gut aufgehoben und auch immer ernst genommen. Die modernen und geschmackvollen Praxisräume sind sehr gepflegt. Es herrscht eine beruhigende und angenehme Atmosphäre. 



Auszug aus der RP-Online (15.09.2016):

Mit einem neuartigen Konzept von Schmerztherapie und Integrativer Medizin, hat Birgit Neumann, Fachärztin für Chirurgie und Schmerztherapeutin, jetzt ihre Praxis >hier< am Neuen Wall 24-30 in Moers eröffnet. Auf 160 Quadratmetern sollen in Zukunft Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit akuten und chronischen Beschwerden behandelt werden.

Nachtrag, am 27.08.2020

Ihr Lieben, 
Eure guten Wünsche und Eure Offenheit 
haben auch meine letzten Bedenken über Bord geworfen 
und nun bin ich richtig froh, den Beitrag veröffentlicht zu haben.
Ihr seid die Besten - Dankeschön dafür.
Herzlichst, Nicole
(die gestern so manches Tränchen vergossen hat!)

Sonntag, 23. August 2020

Die Gartenvogelserie vom Grätz-Verlag - Ein Give-Away


Ihr Lieben, wie Ihr wisst, war mein letztes Jahr - nun sagen wir mal - nicht das allerbeste. Doch trotzdem seid Ihr immer an meiner Seite gewesen. Das weiß ich sehr zu schätzen und deshalb verlose ich als kleines Dankeschön für unseren ganz wunderbaren Blogger-Zusammenhalt ein zauberschönes Paket aus der 

Gartenvogelserie vom Grätz-Verlag illustriert von der wunderbaren Daniela Drescher.



Was müsst Ihr tun
um mitmachen zu können?

Erzählt mir hier (als Kommentar) welcher
Euer liebster Gartenvogel ist
und abonniert "Frau Frieda".
Falls Ihr es noch nicht habt ;)

Die Teilnahme ist für alle ab 18 Jahren möglich.
Es entscheidet das Los.
Eine Auszahlung in bar oder der Rechtsweg sind ausgeschlossen. 
Die Verlosung endet am 30.08.2020 um 23.59 Uhr. 
Den Gewinner gebe ich unter diesem Post als Nachtrag bekannt.

Diese Verlosung entstand mit freundlicher Unterstützung 
vom *Grätz-Verlag*.

Lieber Johannes und liebe Tobia, ganz herzlichen Dank dafür!

(Ich habe vor kurzem selbst so ein feines Päckchen gewinnen dürfen!
Auch dafür nochmal ein dickes Dankeschön!)

Ich würde mich freuen, wenn Ihr den Button aus der Sidebar mitnehmen würdet. Danke!



Gewonnen hat:


Du machst es aber schwer, du weißt ja, dass mir die Vögel lieb und teuer sind... inzwischen sogar die Elstern in ihrem Nest vor unserem Schlafzimmerfenster, sie benehmen sich nämlich sehr diskret. Und seit das Eichhörnchen immer wieder ihr Gelege räubert, bin ich hundertpro auf ihrer Seite. Gerne habe ich auch die unscheinbaren Heckenbraunellen, die dann die allerunterste Ebene in unserem Garten bevölkern. Und das Rotkehlchen, der treue Begleiter bei Gartenarbeiten, die Amsel wegen ihres Gesanges und die Meisen, die zahlreichen Gäste an den Futterstellen des Herrn K. Muss ich mich jetzt für einen Vogel entscheiden? Dann istt es der Mauersegler, der uns immer im August verlässt, den ich am liebsten hab.
Eine schöne Kollektion, die du da verlosen darfst!
Sonntagsgrüße!
Astrid



Herzlichen Glückwunsch, liebe Astrid!

Ich bin mir sicher, die "Vögelchen"
sind gut bei Dir aufgehoben. 
Hab' viel Freude daran!

Alles Liebe, Nicole


{Werbung & Verlosung}


Freitag, 21. August 2020

Geburtstagsblümchen


Guten Morgen, meine Lieben! Wie schön, dass Ihr her gefunden habt. Ich freue mich sehr darüber. Habt Ihr gerade den mittlerweile schon leicht angetrockneten Hortensienstrauß gesehen? Ich habe ihn von meinem Göttergatten zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ist der nicht toll? (Also - ich meine den Strauß.. obwohl..!) Die hübsche Schale und den süßen Guglhupf-Kerzenständer samt Kerze (in meiner Liebelingsfarbe) habe ich von Jutta zum Geburtstag geschenkt bekommen. Die beiden scheinen sich abgesprochen zu haben oder mich gut zu kennen.. lach! Danke an Euch beide! Was sonst noch so in der letzten Woche passiert ist? Mein Göttergatte hatte Geburtstag (und ja, wir sind beide vom Sternzeichen her "Löwe" - und es passt prima), den wir allerdings nicht gebührend gefeiert haben. Manchmal geht es eben nicht anders, nicht wahr?! Und stellt Euch vor: ich habe auf Instagram bei dem Gewinnspiel "Gartenvögel" vom Grätz-Verlag >hier< illustriert von der wunderbaren Daniela Drescher mitgemacht und tatsächlich gewonnen! Ist das nicht toll?! Hier nochmal ein dickes Dankeschön an den Grätz-Verlag! Dadurch hat sich eine wunderbare Zusammenarbeit aufgetan und ich habe jetzt auch für Euch am kommenden Sonntag eine Überraschung! Es lohnt sich auf jeden Fall hier noch einmal vorbei zu schauen. Versprochen! 

Na, dann: bis Sonntag, meine Lieben!
Herzlichst, Nicole