Sonntag, 28. Juli 2019

Wiesenglück


Wie ein feiner Dunst liegt der Regen von gestern über den erschöpften Feldern. Langsam gehe ich den unebenen Feldweg entlang, während unsere hübsche Hündin Julie fröhlich durch den bunten Feldsaum hüpft. Lilafarbene Flockenblumen, gelb-weiße Kamille, weiße Schafgarbe und rote Mohnblumen begleiten unseren Weg. Wiedereinmal bedanke ich mich im Stillen bei dem Landwirt, der solch' eine üppige Wiesenblumenpracht zulässt. Braune Ochsenaugen flattern von einer Blüte zur anderen und hellgelbe Erdhummeln brummeln durch die morgendliche Ruhe. Zwei rote Weichkäfer klettern immer wieder übereinander und ich muss unwillkürlich an kleine Außerirdische aus einer bekannten Science-Fiction-Komödie denken. Schmunzelnd gehe ich weiter. Für einen Moment ist der Schmerz vergessen.

Freitag, 19. Juli 2019

Sommerpost & Rainfarn


Möchtet Ihr Euch für einen Moment zu mir setzen? Und eine erfrischende Holunderblüten-Limonade mit einem Hauch Zitrone trinken? Das würde mich sehr freuen. Wir könnten dann ein wenig plaudern und vielleicht werden sogar so einige trübe Gedanken vertrieben. Ich habe in der vergangenen Woche fast jeden Tag einige Postkarten für Nicole's Sommerpost geschrieben. Zum Basteln hatte ich leider weder die Ruhe und noch die Kraft. Aber ich wollte wenigsten den Lieben, die in den letzten Monaten meinen eigenen Briefkasten so mitfühlend und Trost spendend gefüllt haben, auch einen kleinen, aber von Herzen kommenden Gruß schicken. 

Euch allen ein wunderbares Sommersonnenwochenende! 
Herzlichst, Nicole

Dienstag, 16. Juli 2019

Freundschaftsband (oder "Leather Mystery Braid")


"Jonas hat uns auf ein Bierchen anlässlich seines Geburtstages eingeladen. Hast du vielleicht eine Idee, was wir ihm mitbringen können?", aufmerksam blicke ich meinen Göttergatten an. Dieser nickt überlegend: "Was hältst du von einem dunklem Lederarmband? Das würde doch genau zu seinem Look passen. Er trägt doch auch einen keltischen Anhänger an einem Lederband um den Hals.". Erfreut gucke ich meinen Göttergatten an: "Das ist eine gute Idee, da wird sich Jonas bestimmt freuen!". "Gut. Dann fange ich gleich damit an.", zufrieden legt sich mein Göttergatte die benötigen Materialien zurecht und macht sich gut gelaunt an die Arbeit.

P.S. Jonas hat sich gefreut und wie ;))

Verlinkt mit: "creadienstag", "HOT"

Sonntag, 14. Juli 2019

Schmetterlingsfreundlicher Garten


Stellt Euch mal vor, Ihr Lieben: Wir haben tatsächlich eine Auszeichnung im Rahmen des Projektes "Zeit der Schmetterlinge" in Form einer Urkunde und einer Plakette vom NABU Nordrhein Westfalen erhalten. Ist das nicht wunderbar?! Beworben haben wir uns dafür schon >hier< im letzten Jahr und waren nun ganz überrascht, dass unser naturnaher Garten nun die Auszeichnung "Schmetterlingsfreundlicher Garten" tragen darf. Was für eine große Freude.. lach!


Ein ganz herzliches Dankeschön an die Projektleiterin Sarah Bölke 
und an den stellv. NABU-Landesvorsitzenden Christian Chwallek.

Natürlich haben wir diese Auszeichnung als Ansporn genommen um auch in diesem Sommer wieder bei der Schmetterlingszählaktion (15. Juni - 15. Juli 2019) mitzumachen. Besonders viele Schmetterlinge haben wir vorgestern zur Mittagszeit bei Sonne und Wolken vor dem ersten Gewitter und sommerlichen Temperaturen auf dem Sommerflieder, der Samt-Hortensie, dem Blut-Weiderich und dem Wasserdost gefunden. Es waren dabei: drei Tagpfauenaugen, vier Kohlweißlinge, drei Rapsweislinge, zwei Admirale, vier Zitronenfalter, ein Schwalbenschwanz und drei Bläulinge. Gefreut haben wir uns auch in diesem Jahr über die zahlreichen Hummeln, Wildbienen und Honigbienen in unserem Garten. 

Habt Ihr Lust bekommen auch noch bei der Schmetterlingszählaktion mitzumachen? Dann los!! Eure Ergebnisse könnt Ihr online >hier< bis morgen melden. Und wer noch Zähl-Hilfe braucht, der kann >hier< mal schauen.

Viel Spaß beim Zählen!

Logo Zeit der Schmetterlinge - NABU NRW


Zählhilfe >hier<
Online-Formular >hier<



Ein sehr persönliches PS:

Leider geht es mir immer noch nicht besser. Mein Alltag ist geprägt von starken Schmerzschüben und ehrlich gesagt der Angst davor.
Idiopathischer Gesichtsschmerz heißt das Übel. 
Oder auch nicht.
Die Ärzte sind sich nicht sicher. 
Neurologen, Gesichtschirurgen, HNO-Ärzte, Zahnärzte, Orthopäden, Osteopathen, Heilpraktiker, Psychologen und Physiologen sind bereits involviert. 
Doch keiner hat eine Lösung für mich. Es ist einfach zum Verzweifeln.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die sich trotz fehlender Rückmeldung meinerseits,
sich immer wieder um mich bemühen.

Ihr seid wunderbar! Dankeschön!

Alles Liebe, Nicole