banner

Dienstag, 21. April 2015

Federlinge



Habt Ihr in Euren Schubladen auch so viele kleine Werbe-Bleistifte und wisst nicht so ganz genau was Ihr damit sollt?! Meine liebe Freundin Jenny hatte dazu eine ganz frühlingshafte kleine Idee: Federlinge.

Ihr braucht:
  • kurze Bleistifte 
  • buntes Masking-Tape (oder auch Washi-Tape. Gibt es da eigentlich einen Unterschied?)
  • Federn

So geht's:

Einfach die Federn mit dem Tape an die Bleistifte kleben und fertig ist der Federling. Ich finde, sie eignen sich hervorragend als kleines Mitbringsel für kleine Gastgeber oder als Giveaway bei Kindergeburtstagen.

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, die schauen ja toll aus die Federlinge
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Wie lustig, deine befederten Stifte. Die kann ich mir wirklich gut als Kindergeburtstag-Mitgebsel vorstellen... im Juni steht bei uns wieder ein Geburtstag an. Sonnige Grüße aus Hamburg, Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine schöne Idee! Der nächste Indianergeburtstag droht vermutlich schon... :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Witzige Idee für kleine Indianer, kitzelt sicher schön beim Schreiben und hilft gegen Kauen am Stiftende.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Idee. Einfach und SEHR wirkungsvoll. Und wenn einem nichts mehr einfällt, kitzelt man sich ein bißchen an der Nase (à la Wickie - wie schreibt man den eigentlich?)
    Liebe Grüße
    Jutta, schon wieder von komatösen "Düften" umhüllt

    AntwortenLöschen
  6. Federlinge!!! Der Name ist ja schon total entzückend! Und die Idee sowieso!!!! Wir haben auch so viele kleine, kurze Dinger in der Schublade liegen. Denen geht es jetzt an den Kragen! Sie werden geschmückt!!!! :-)
    Ganz liebe Grüße zu dir... Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee die du ganz schön gebastelt hast, liebe Nicole. Ein wenig erinnern sie mich an Dart-Pfeile :) . Ich hätte den Impuls sie zu werfen- da fällt mir ein Spiel ein für den Kindergeburtstag: Einen Eimer an den Baum hängen und die Federlinge hineinwerfen :) ich glaube das probiere ich aus.
    Liebe Sonnengrüße zu dir
    Hab's wunderbar
    Ute

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    schade, dass meine Kinder schon so groß sind, die Bleistifte hätten mir auch gut gefallen. Die kitzeln beim Schreiben bestimmt toll im Gesicht.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    da ist er ja, der Puschel- Post.
    War schon ganz gespannt, weil mir die Farben deiner Federn so gut gefallen hatten.
    Diese Bleistifte hätten hier früher ganz gewiss die Kinderherzen höher schlagen lassen.
    Heute stehen die Herren Söhne da natürlich über den Dingen.
    Genieße die Zeit, solang es geht...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    das klingt irgendwie nach Indianer. Ich find die Idee super. Ganz einfach und doch macht es richtig viel her. Kommt bestimmt gut an bei der Kinderschar ;).

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  11. Oh, was für eine schöne Idee. Die werd ich mir mal merken. Töchterchens Bleistifte sind hinten dran immer recht zerkaut und unansehnlich. Damit lässt sich das verstecken.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja eine süße Idee.
    Nicht nur für Kinder. Auch mit edlen Federn kann man daraus tolle Stifte zaubern.
    Danke für den Tipp.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Fliegen die auch? Ich würde sie gleich werfen wollen ;-)
    Schön sind sie allemal!!
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen