banner

Donnerstag, 23. April 2015

Grüner Spargel



Wahrscheinlich brauche ich es Euch gar nicht erzählen, dennoch liegt es mir am Herzen einen wertvollen Küchentipp meiner Mutti an Euch weiter zu geben. Egal, ob Ihr Euch für weißen oder grünen Spargel entscheidet, es fängt schon mit einem umsichtigen Einkauf an: in das Einkaufskörbchen darf nur frischer Spargel. Wie man frischen Spargel erkennt? Die Stangen müssen fest sein, der Spargel muss sich leicht brechen lassen und wenig biegsam sein. Die Schnittenden müssen saftig ausschauen. Frischer Spargel quietscht, wenn Ihr mehrere Stangen aneinander reibt. Wenn der Spargel säuerlich riecht, ist er nicht mehr frisch. Wirklich frischen Spargel könnt Ihr einige Tage lang (in ein feuchtes Küchenhandtuch gewickelt) im Kühlschrank aufbewahren, jetzt braucht Ihr nur noch ein wirklich leckeres Rezept und dann guten Appetit!

Kommentare:

  1. Und nun hast du mir den Mund so richtig wässrig gemacht...;-). Dir einen schönen Tag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Grünen Spargel hatte ich auch schon zweimal, auf den weißen warte ich noch. Und Spargel mögen hier tatsächlich alle, das ist ja wirklich eine Seltenheit.
    Leider hat "unser" Spargelbauer vor ein paar Jahren dicht gemacht, das war immer ein so schönes Ritual, dort den Spargel zu holen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag! Bei uns ist es heute kalt und regnerisch und ich habe mir ernsthaft überlegt, ob ich mich in die heiße Wanne lege.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe grünen Spargel und habe begründete Hoffnung der Herr D. plant ein Spargelessen für das kommende Wochenende. Ich hoffe er kennt alle deine guten Tipps für frischen Spargel ;). Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Tipps....und nun weiß ich auch was ich heute koche.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  5. ...ich essen ihn immer gleich auf, liebe Nicole,
    denn ich esse ihn sehr gerne...egal ob grün oder weiß...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Nicole,
    gestern gab es in der Kantine eine groooße Portion Spargel, Sauce Hollandaise und wunderbare Kartoffeln für mich! Ich saß ganz glückseelig vor meinem Teller und hab mich gefreut. So lecker!! Ich hoffe, dass es nach dem urlaub noch bissl Spargel gibt - weiß ja nun auch wie ich frischen Spargel erkenne :).

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  7. stümmt. es ist ja schon wieder spargelzeit ;-)
    die zeit rennt nur so, ich glaube, ich werde mir am wochenende welchen holen ....
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm. Gerade komme ich aus der Küche, wo sich ein sehr ähnliches Bild, wie auf deinen Fotos bot ;o)
    Ich glaub, nächste Woche teste ich mal dein Nudelrezept.
    Heute war nochmal mein Grüner Spargel- Kartoffelsalat dran, denn wir wollen grillen...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  9. Hach... Spargel! Sooooooo lecker!!!!! Wir wohnen doch hier im Spargel- und Erdbeerenanbaugebiet... mjam!!
    Und nun noch zum letzten verpassten Post ;o)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. aaaahh, ich genieße den Spargel, besonders den grünen (im Moment nur auf dem Foto, denn ich habe hier bei uns noch keinen grünen gesehen)

    ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit viel Wohlgefühl
    und schicke liebe Grüße mit.
    Traudi

    AntwortenLöschen
  11. Und ich hab auch noch einen Nichts-wird-bei-Spargel-verschwendet - Tip :-)
    Die Schalen werden ausgekocht, der so entstandene Sud entweder gleich für Suppe oder Risotto verwendet oder man friert ihn ein und verwendet ihn später zum Kochen.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen