banner

Dienstag, 25. August 2015

Pflaumenmus für Schleckermäulchen


"Mama, was machst du da?!", mein Kleiner hüpft durch das Esszimmer. "Ich fotografiere mein selbstgemachtes Pflaumenmus!", erkläre ich abgelenkt. "Oohh.. darf ich mal probieren?", noch ehe ich eine Antwort geben kann, hat mein Kleiner den Löffel in der Hand. Genieserisch steckt er sich eine kleine Kostprobe in den Mund. Grinsend schaut er mich an: "Mach doch auch ein paar Fotos mit mir. Das machst du doch so gerne. Ich opfere mich für dich!". Dieser Lausebengel.. grins breit!

Wer nun Lust auf Pflaumenmus hat und noch nicht das richtige Rezept besitzt, der kann mal >hier< schauen. Geht ruckizucki und schmeckt echt lecker!! Bei uns ein Klassiker zur Erntezeit.

verlinkt mit:

Kommentare:

  1. Ich muss sehr grinsen, wie sich dein Kleiner für diese Aufgabe geopfert hat ;-) Schön! Ich muss unbedingt mal wieder Pfannkuchen mit Pflaumenmuss machen - meine Lieblingskombi.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe selbstgemachtes Pflaumenmus. Mit gekauftem kannst du mich jagen, aber selbst eingekochtes... Ich würde mit einem Löffelchen davon wohl ebenso glücklich grinsen wie dein Junge. Was für ein Opfer! LG mila

    AntwortenLöschen
  3. ...ich mag deine Fotos, liebe Nicole,
    und Pflaumenmus auch, aber hat das Glas ja schon leer gemacht ;-)...muß ich wohl selber mal den Rührlöffel schwingen...

    wünsche dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Hach, so sehe ich auch immer aus, wenn ich die letzten Reste der wertvollen, selbstgemachten Marmelade aus dem Glas kratze ;)
    Darf ja nichts verschwendet werden, zu lecker!!!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  5. Na, da scheint es ja jemandem richtig gut zu schmecken :D Pflaumenmus ist aber auch was ganz Feines.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  6. Oh welches Opfer dein Kind für dich aufbringen musste *grins*! Dein Sohnemann ist süss und sehr einfallsreich und die Marmelade hat bestimmt super geschmeckt!
    Herzliche Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Oh, da hätte ich mich auch gerne geopfert.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  8. So schöne Bilder, wie gut, dass dein Kleiner sich geopfert hat. 😊
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  9. Na das muss ja wirklich ein RIESEN-Opfer gewesen sein *grins*
    Sieht sehr lecker aus... nur leider mag außer mir keiner so richtig Plaumenmarmelade und ich esse zu wenig davon, dass es sich wirklich rentiert.... schade eigentlich :(

    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Pflaumenmuss, mach die auch im TM mit Balsamicoessig muss probieren. Dazu Stracciatelacreme aus dem TM. Zum Niederknien. Die Bilder super.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Yam! Schaut echt oberlecker aus :) Dein Rezept schau ich mir gleich mal an, mal schauen wo ich ein paar Zwetschgen herkrieg - weils so trocken war bei uns hat unser Zwetschgenbaum viele seiner Früchte zu früh abgeworfen...
    Liebs Grüßle, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns sind die meisten Pflaumen am Baum verdorrt.. schnüffel!! Dir ein gaanz herzliches Wilkommen, liebe Julia!! Liebe Grüße, Nicole

      Löschen
  12. Hallo Nicole,

    yummi! Lecker schaut das Pflaumenmus aus.
    Der kleine Mann ist wohl ein wahrer Genießer - selbstgemacht von Mama schmeckt immer noch am besten.

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag!

    Monika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nicole,
    du bist uns einen Schritt voraus. Unsre Pflaumen sind noch nicht reif. Aber Pflaumenmus wird hier sehr geliebt. Mit Essig habe ich es allerdings noch nie gekocht. Mal sehen, ob ich noch dran denke es aus zu probieren, wenn es so weit ist.
    Liebe Grüße und dein Kleiner ist ja ein süßer Knaller,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicole,

    ich freue mich immer wieder über deine interessanten Posts.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Also da hätte ich mich auch seeehr gern geopfert!! ;))) Ich würde fast alles für selbstgemachtes Pflaumenmus tun, so lecker!! Egal ob so richtig "glatt" & durchpüriert oder noch mit kleinen Stückchen drin, einfach köstlich.
    Liebste Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  16. Jeden Tag, wenn ich hier im Urlaub meine Eier aus dem Hühnerstall hole, denke ich an dich und heute doppelt, denn ich habe heute Morgen festgestellt, dass die Hühner die runtergefallenen Zwetschgen verschmähen. :-)

    LG, Katja (aus dem Urlaubs-Off)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nicole,

    dem Schleckermäulchen hat es jedenfalls geschmeckt, das sieht man ihm an :-)). Ich glaube ich hätte auch nicht widerstehen können und sicher auch eine Kostprobe genommen. Ich liebe nämliche Pflaumenmus.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Nicole,

    Pflaumenmus ?
    Balsamicoessig ?
    Schauen wir doch mal...vielleicht mach ich die ja auch mal. Ich hab schon jede Menge Kirschmarmelade...Quittenmarmelade vom letzten Jahr ( die isst hier allerdings niemand, Quitten muss man mögen) und im Moment bin ich in der Holunder-Brombeer Gelee Fertigung unterwegs.
    Pflaumen hab ich zwar auch 2 kg hier aber das soll ein Streusel-Boden werden. Ich werde mal eine innerfamiliäre Umfrage starten ob sich der Versuch lohnen würde oder ob ich wieder was zu verschenken hätte.

    Das Rezept hört sich jedenfalls gut an.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  19. Mmmm! Unsere Zwetschkenmarmalde (klingt anders ist das selbe) ist auch schon in den Gläsern... und auch schon wieder zum Teil draußen ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Bei uns dauert es noch bis die Zwetschgen reif sind, das Rezept mit Balsamico-Essig von Dir werde ich probieren, allerdings habe ich keinen Thermomix, überlege gerade wie lange das wohl dann kochen muss.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  21. hihi... das sieht man, das schmeckt gut!! Tolle lustige Fotos.
    LG von susa

    AntwortenLöschen
  22. Yummy! Und - ja - das sofortige Verkosten gehört absolut dazu.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Nicole, bei uns dauert es auch noch ein Weilchen bis die Pflaumen reif sind. Ich persönlich mag Pflaumen nicht so gern, aber für meinen Schatz muss ich auch mal Pflaumenmus machen. Deinen Jungs hat es ja sehr geschmeckt. Hauptsache es ist noch etwas übrig. Sonst musst du noch einmal ran ;-).
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,
    Pflaumenmus habe ich noch nie gemacht. Ich mache immer Apfelmus. Deinem Kleinen scheint das Pflaumenmus seeehr zu schmecken☺
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  25. Pflaumenmus kochen steht bei uns auch noch an. Bisher sind die Pflaumen leider noch ziemlich sauer.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nicole,
    die Fotos sind allerliebst geworden.
    So ein süßes Schleckermaul.
    Ach, wenn sie doch immer so treuherzig und zum Kutschen blieben...
    Das Pflaumenmus ist bestimmt eine Sünde wert.
    Da hätte ich mich auch fürs Fotoshooting geopfert :;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  27. Mmmmhhh.... könnte ich auch nicht widerstehen.

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  28. So genussvoll hat sich dein Kleiner angeboten! Da will ich auch ein Glas haben!
    Du hast schon eine klasse Familie!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen