banner

Sonntag, 23. Oktober 2016

Walnuss-Ernte (oder "Gute Nachbarschaft ist Gold wert!")


"Ich finde deinen Garten einfach herrlich, Barbara!", lächelnd blicke ich meine Nachbarin von zwei Häuser weiter an und ergänze: "Und vielen Dank, dass wir wieder bei dir Walnüsse sammeln dürfen!". "Gerne!", antwortet sie mir augenzwinkernd und bückt sich um eine weitere Nuss in ihren Korb zu werfen., "Du siehst ja, es sind satt und genug da!". Auch mein Kleiner ist emsig dabei die Walnüsse auf zu sammeln. Er hat seine ganz eigene Variante der Ernte. Er geht immer wieder suchend um den Baum herum und stopft seine Jacken- und Hosentaschen voll. Wenn kein Platz mehr in seinen Taschen ist, entleert er sie in die bereitgestellten Körbe. Während wir drei fröhlich plaudernd die heruntergefallen Walnüsse aufsammeln, flitzen die beiden Windhunde meiner Nachbarin durch den Garten. Ein wunderbar lebensbejahender Anblick. Ich werfe die scheinbar letzte Walnuss in einen der Körbe und richte mich streckend auf. Mein Blick fällt auf das Blätterdach des Walnuss-Baumes. Sanftes Herbstlicht dringt durch die schon leicht verfärbten Blätter und ich seufze wohlig: "Schön hast du es hier, Barbara!".


Verlinkt mit *Naturkinder* von Caro

Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,
    das ist ja mal eine reiche Ernte. Schön, dass ihr in so einer schönen Nachbarschaft zusammen lebt. Gerade heutzutage ist das wirklich goldwert.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole, wenn ich deine Post immer so lese, denke ich oft die Frau sollte mal ein Buch schreiben:))) Du erzählst immer so lustig und schön. Was macht ihr mit den Nüssen? Essen, basteln? Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Ja, so eine nette Nachbarschaft lobe ich mir. Beneidenswert!
    Schön, dass ihr soviele Walnüsse sammeln konntet, denn ihr tragen dieses Jahr die Bäume sehr unterschiedlich. Manche haben gar keine Nüsse...
    Liebe Grüße
    Andrea (die mal wieder bei diesem Hundeblick dahingeschmolzen ist...)

    AntwortenLöschen
  4. das schaut wunderbar aus - walnussbäume hat's hier auch viele :-)
    lg und einen schönen sonntag
    anja

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön! 😊 Unser Baum hat dieses Jahr leider nicht so viele Nüsse da mpssen wir nochmal raus in die freie Wildbahn 😉
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicole,
    ich habe dieses Jahr das erste Mal einen Walnuss Baum in freier Natur entdeckt. Da muss ich mal nachschauen, ob da schon abgeeerntet ist. *g*
    Nette Nachbarn sind goldwert und soooo wichtig. Toll, dass Du so welche hast.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. (Fast) eigene Walnüsse - oh ich beneide dich so sehr! Um jeden Walnussbaum schleiche ich herum und denke mir: So einen hätte ich auch gerne. Nun gut, in unserem Lichtschacht (da wo auch meine Rose blüht) ist mal einer gewachsen (da hat wohl ein Eichörnchen mal wieder seine Beute vergessen), aber den Platz fand ich dann doch denkbar ungünstig ;-))
    Deine Bilder sind wunderschön und der Hund sieht so drollig in die Kamera, so einen Blick hätte ich einem Windhund gar nicht zugetraut.
    Liebe Grüße, ich muss jetzt schnell einen Kuchen backen
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Walnüsse! Deren Geschmack, frisch aufgesammelt ist etwas vom Besten (und gleichzeitig herbstlichsten), das es für mich gibt... Leider habe ich momentan keine Quelle, ausser hier oder dort mal eine vom Strassenrand. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen,
    Oh ja da hast du sowas von recht: Wir haben auch keinen Walnussbaum (auch wenn mein Mann gerne einen hätte), aber dafür die Schwiegereltern. Und da werden wir auch immer gut versorgt. Das ist toll. Und die Tochter sammelt und knackt unheimlich gern Nüsse. Dir ein schones Wochenende
    wünscht dir
    Viki

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    hach das war wiedermal eine Streicheleinheit für die Seele bei dir..lächel..ich liebe deine kleinen Kurzgeschichten und bewundere dich dafür wie du es immer schaffst sie so locker wiederzugeben. Walnüsse mag ich auch sehr gerne und eure Lese kann sich wirklich sehen lassen. Ich habe auch zu meiner Freude eine so wunderbare Nachbarin mit der jeder Plausch ein Vergnügen ist und man sich immer mal gegenseitig hilft. Du hast es wunderbar ausgedrückt "Das ist Gold wert.."
    Wünsche dir einen super schönen Sonntag
    Von Herzen
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag Walnüsse nicht unbedingt, aber Walnussbäume und musste an den großen im Vatergarten denken, der uns früher mit Nüssen über den ganzen Winter versorgt hat, von der Mutter immer gerecht auf alle vier verteilt. Da merke ich, wie vielleicht zuletzt verloren habe...
    Aber dafür schöne Blogkontakte 😉
    Ein Sonntagsgrüße von
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Toll, wenn man sich in der Nachbarschaft so gut versteht.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Als ob du es nicht schön hättest, in deinem Paradies, liebe Nicole!
    Ich schaue mir Walnüsse sehr gern an, sie sind so hübsch, aber ich esse sie nicht so gern, weil diese Haut ja meinstens so bitter ist.
    Viel Spaß jetzt beim Knacken *lach* und lasst sie euch schmecken!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Nicole, jetzt habe ich doch einen Moment gestutzt und über die Verwandlung von Julie gestaunt ;). Man sollte eben nicht nur die Bilder anschauen, sondern dabei auch den Text lesen ;). Herrlich ist deine Ausbeute. Ich schwelge hier schon in meiner Vorstellung von Walnusspesto und anderen Leckereien ;). Liebe Grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine reiche Ernte.....Und was wird alles leckeres gezaubert....Walnuss-Zwetschgen-Marmelade oder Walnusspesto....
    Ich habe immer eine Schale cvor der Tür stehen für die Eichhörnchen......Ich liebe es sie dabei zu beobachten....wenn sie welche "klauen"....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  16. wir haben auch sehr, sehr nette nachbarn! leider hat keiner von ihnen einen walnussbaum ;-)! aber dafür bekommen wir auch immer leckere zucchini, beeren und sonstiges allerlei! toll ist sowas!!
    die beiden hündchen sind ja so reizend, ich glaube ich muss meine nachbarn mal dazu überreden, sich solche zuzulegen. ich hätte meine freude dran und würde sie auch gerne ab und zu ausführen ;-)!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  17. Hu, hu Nicole,
    Sammeln ist was herrliches,
    du hast es so schön beschrieben !
    Liebste Sonntagsgrüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nachbarn sind wirklich gold wert!!
    Da gebe ich Dir recht, liebe Nicole!
    Schade, dass unsere keinen Walnussbaum im Garten haben .... ! ;-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  19. Für wen sind die Walnusskästen am Baum? So ein Glockenspiel hängt bei mir auch am Baum. Unsere Walnüsse sind auch aus Nachbars Garten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  20. ...da hast du so recht, liebe Nicole,
    gute Nachbarschaft ist so viel wert...zum Glück kann ich mich diesbezüglich auch nicht beklagen...schön viele Nüsse konntet ihr sammeln,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  21. Wunderbare Nüsse!! Wir haben 3 Bäume! Aber leider ist ein Schädling darin und wir haben kaum mehr Nüsse...wieder so ein Problem mit importierten Schädlingen....Auf alle Fälle wünsche ich dann frohes Knacken! Und Nachbarschaft ist wirklich Gold wert!
    Sei lieb gegrüsst, herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  22. liebe Nicole,
    da seid ihr ja jetzt gut versorgt! Die Walnüsse sind bestimmt zum Backen und Naschen gedacht!
    So liebe Nachbarn sind einfach Gold wert!
    liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend
    Gerti

    AntwortenLöschen
  23. Wie schön, wenn man so liebe Nachbarn hat.
    Hier bei uns gibt es ja nur Ziergärten, klein und fein, eben ein typischer Stadtgarten.
    Eigentlich schade.
    Daher genieße Deinen und den wunderbaren Garten Deiner Nachbarn und habe einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nicole,
    du Glückskind!
    Liebe Nachbarn haben wir auch - nur leider keine Walnussbäume in der Nähe...
    Dabei sind wir doch ALLE Jäger und Sammler.
    Dürfen wir uns nun hier auf weitere Nussrezepte freuen?
    Erwartungsvoller
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Frau Frieda,
    toll eure Walnussernte bei den netten Nachbarn, ich mag Walnüsse sehr gerne, da kann man so viele leckere Herbstgerichte von machen und leckere Kuchen, bestimmt wird dir vieles dazu einfallen. Soooo süß auch die Nachbarhunde, goldig, kein Wunder wenn es nette Nachbarn sind, wenn die Hunde haben bzw. tierlieb sind, sind es meisst von Haus aus nette Nachbarn.
    Liebe Grüße vom Reserl und guten Wochenstart

    AntwortenLöschen
  26. Oh, ich möchte auch mal wieder so gerne Walnüsse sammeln. Kenne ich von meiner Kindheit auf dem Land. Hier in der Stadt ist das ein bisschen schwierig, aber Kastanien gibt es ....

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  27. Wunderbar liebe Nicole.... eine wahre Sonntagsfreude! ❤️
    Liebste Grüße aus Wien
    Christel

    AntwortenLöschen
  28. So eine gemeinsame Ernte macht doch viel mehr Spaß.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  29. Sehr schön liebe Nicole,
    da hast du recht auf gute Nachbarschaft und wenn man schon Nüsse sammeln darf? Möchtest du vorbei kommen, wir haben noch jede Menge Quitten???? :-))

    Ganz lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Nicole,
    wie gut es doch tut solch liebe Nachbarn zu haben. Ich kann mich über unsere Nachbarn auch nicht beklagen - sie teilen ihre Johannisbeeren immer gerne mit mir:)
    Herrlich dass ihr so viele Walnüsse sammeln konntet. Sie sind einfach herrlich sie peppen viele herbstliche Gerichte auf und schmecken auch pur ganz vorzüglich.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Nicole,
    eine gute Nachbarschaft ist so viel Wert.
    Bin gespannt was du Gutes aus den Walnüssen zauberst.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  32. Ja, wirklich unheimlich schön. Und noch schöner, so nette Nachbarn zu haben. Unbezahlbar.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen