banner

Freitag, 12. September 2014

Fetthenne



Es klingelt ohne Unterlass an der Haustür. Unwirsch öffne ich Tür und erblicke meinen Kleinen. Tränen ziehen Spuren durch sein staubiges Gesicht. In den Händen hält er krampfhaft seinen Turnbeutel und seine Jacke fest, sein Tornister hängt nur mit einem Gurt über seine Schulter. Schluchzend erklärt er: "Mein Turnbeutel ist genau auf deine neue Blume gefallen und jetzt sind ganz viele Äste ab!". Er zieht kräftig die Nase hoch und versucht seinen rutschenden Tornister aufzuhalten. "Komm doch erstmal rein!", schlage ich ihm mitfühlend und ungehalten zugleich vor. Alles an ihm kommt ins Rutschen, sein Tornister, sein Turnbeutel und seine Jacke. Sogar seine Gesichtszüge können sich nicht halten. Alles fällt nach unten. Weinend umarmt er mich: "Ich gehe nie wieder in die Schule!". Mein armer Schatz! Da tut wohl Hilfe not. Erst am Abend fallen mir wieder die abgebrochenen Zweige meiner neuen Fetthenne ein. Da stehen sie nun: in einer einfachen ausrangierten Glasflasche auf unserem Weidenschränkchen im Flur. Und mir ist, als würden sie meinem Kleinen jedesmal zunicken, wenn er nun wieder lachend an ihnen vorbeiflitzt!

Heute mal kein Blumenportrait, sondern einfach nur eine kleine Geschichte aus dem Leben.
Noch mehr Blümchen findet Ihr bei Holunderblütchen!

Kommentare:

  1. Wunderhübsch sieht die Fetthenne in der Glasvase aus...und du wirst die nächsten Tage viel Freude daran haben, denn sie hält sich in der Vase...Grüße an den kleinen Mann! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich ausrichten, liebe Lotta!! Vielen Dank!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  2. Wie süß! Die Blumen sehen einfach zauberhaft aus - und dein Kleiner lacht wieder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er lacht wieder.. freu!!
      Herzliche Grüße, Nicole

      Löschen
  3. Och, den kleinen Wicht möchte ich ja am liebsten gleich selbst in den Arm nehmen!
    Und dabei hat er sowas schönes gemacht - dir zu einem tollen Strauß verholfen!
    Eine süße Geschichte hinter den Blumen. Gefällt mir gut, beides.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine lieben Worte, Jutta!!
      Freu mich immer so von Dir zu lesen,
      herzliche Grüße, Nicole.

      Löschen
  4. Blumen mit Geschichte find ich wunderbar.
    Und: I love Fette Henne!

    Greetings & Love & ein bezauberndes Wochenende
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ines!!
      Ich lächel immer noch über Dein Ziegenhorn.. freu!!
      Dir auch ein charmantes Wochenende!!
      Liebe Grüße, Nicole

      Löschen
  5. Oh, alles wieder vergessen und heute wieder gern in die Schule gegangen, hoffe ich?
    Und alles hat auch was Gutes, der Strauß ist so hübsch...
    Liebe Grüße und danke für die bezaubernde Geschichte am Morgen,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist zwar wieder in die Schule gegangen, aber unwillig!!
      Schule ist einfach nicht sein Ding.. grins schief!!
      Dir einen ganz lieben Gruß und ein ganz warmes Willkommen hier bei mir!
      Herzlichst, Nicole.

      Löschen
  6. Alltagsdramen mit happy end - so schön. Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, nur der ganz normale Wahnsinn.. lach!!
      Liebe Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  7. Oh Mensch.... der Kleine..... sooo süß, Deine Geschichte und ich kanns so gut nachempfinden. Ich hab ja heute auch die Fette Henne, Deine gefällt mir auch richtig gut, ist glaub ne andere Sorte, bei mir kommen die Blüten nicht so stark raus.
    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es scheint tatsächlich eine andere Sorte zu. Obwohl Deine Blüten noch ganz geschlossen sind.. hmm!!
      Liebe Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  8. Ooooh, die schrecklichen Dinge in eines kleinen Menschen Leben! Wie schön, daß er nun wieder lacht!! Ich habe bei Deiner Erzählung alles genau vor mir gesehen *schneuz*
    Und aus den abgebrochenen Ästen hast Du was Feines gemacht :o)
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber sehr lieb von Dir, liebe Elke.
      Danke für Dein Mitgefühl.. lächel!!
      Hab' ein ganz wunderbares Wochenende!
      Herzlich, Nicole

      Löschen
  9. Eine süße Geschichte die das Leben schrieb ...:)))
    Vielleicht tröstet es Deinen KLeinen wenn Du ihm sagst , das aus den abgebrochenen Trieben in ein paar Wochen neue Pflänzchen wachsen , denn die kriegen ja ziemlich schnell Wurzeln in der Vase .
    So hast Du gleich mehrere Pflanzen :)))
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie bekommen Wurzeln, liebe Antje?
      Das wäre einfach wundervoll, denn diese Sorte habe ich noch nicht und sie gefällt mir weitaus besser als die Fetthenne, die ich im Garten haben.. hoff!!
      Herzlichen Dank für die Info!
      Lieben Gruß zurück, Nicole

      Löschen
  10. Also ich finde es gar nicht schlimm. Schließlich siehst du die Zweige in der Vase auf dem Flur häufiger, als die fette Henne draußen :))
    Der arme, kleine Schatz, vielleicht tröstet ihn, dass du jetzt viiiel mehr von der Pflanze hast.
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du vollkommen Recht, liebe Petra!!
      Hach, und ich freu mich immer noch!!
      Herzliche Grüße, Nicole

      Löschen
  11. Ach Gottchen, mensch der arme.
    Aber schön sehen sie aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, lieb Jule (liebe Flatti, liebes Fräulein Düsterland.. lach!!)!!
      Jetzt ist ja alles wieder gut!!
      Hab' ein ganz wunderbares Wochenende, Nicole

      Löschen
  12. ...die macht sich gut in der Vase, liebe Nicole,
    und bei dem nassen Wetter heute, kommst du sowieso nicht vor die Tür. um dich an deiner Pflanze zu erfreuen, wie gut, dass du ein paar "Äste" jetzt im trockenen Haus hast,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähem.. was soll ich sagen, liebe Birgitt?! Bei uns ist herrlichstes Altweibersommerwetter.. grins schief!!
      Und es soll so das ganze Wochenende so bleiben.
      Vielleicht machst Du Dich ja doch auf zum linken Niederhein..
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  13. Ach Gott o Gott, der arme Kerl! Schön, dass er sich wieder beruhigt hat. Und schön, dass wir die Fette Henne heute sehen dürfen!
    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz dolle gern geschehen und ich bin auch erleichtert, dass jetzt alles wieder gut ist!!
      Ein ganz herzliches Willkommen hier bei mir, liebe Anne-Susan!!
      Ganz liebe Grüße, Nicole

      Löschen
  14. Ach so was passiert halt, aber den kleinen Mann kann ichgut verstehen. Drück ihn mal ganz fest, dann sieht die Welt gleich wieder bunt aus.
    LG zu Euch
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich, liebe Manu.. grins.. ich drück ihn ganz fest!! Denn gleich heißt es ab ins Bett!!
      Ganz herzliche Grüße, Nicole

      Löschen
  15. Da bist du ja auf ganz unverhoffte Weise zu einem wunderschönen Strauss gekommen! So rührend der Kleine...
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. Ich werde das Sträusschen würdigen!
      Herzlichste Grüße, Nicole

      Löschen
  16. Blumen mit Geschichte -wie schön!
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Astrid!!
      Dir auch ein schönes Wochenende!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  17. So eine liebe Geschichte! Ich bin auch immer wieder baff und manchmal fast überfordert, wenn Kleinigkeiten für das Kind einen Weltuntergang bedeuten und sie so traurig machen.
    Hübsch macht sie sich, die fette Henne in der Vase. Unsere steht noch im Garten unseres Wochenendhäuschens und ich bin neugierig, wann die ersten Blüten aufgehen.Im Mostviertel ist das Klima um einiges rauher als zum Beispiel hier in Wien.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  18. Das gemeine ist, dass man in der Schule fast gar keinen Einfluss mehr nehmen kann. Spielgruppe, Kindergarten - alles kein Problem, Mutti ist ja da! Aber ab der Grundschule müssen die lieben Kleinen alles alleine managen.. schon doof!!
    Machst Du Fotos von Deiner Fetthenne??
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Eine süße Geschichte, liebe Nicole und ... schwups...hast du ein paar Blümchen für den Flowerday ;-) Es ist doch nichts so schlecht, als dass es nicht für etwas gut wäre :-))
    Ganz herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wohl, liebe Helga!!
      Dir auch ein ganz wunderbares Wochenende!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  20. Liebe Nicole,
    die Fetthenne war eine der Lieblingspflanzen meines Großvaters. Sie wuchs in den Balkonkästen der Berliner Wohnung meiner Großeltern und Ableger wanderten von dort in den Garten meiner Eltern.
    Diese Blume lässt mich noch heute zurück in Kinderzeiten tauchen.
    Danke fürs Erinnern.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia!
      Ganz dolle gern geschehen!!
      Auch bei uns im Garten meiner Eltern und davor meiner Großeltern stand eine Fetthenne. Es ist halt eine typische "alteingesessende" Herbstblume..lächel!!
      Dir ein schönes Wochenende!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  21. ach wie süß ist diese Geschichte; sie berührt mich und die Fetthenne freut sich, dass Du sie in die Vase gestellt und beim Holunderblütchen vorgestellt hast ;-)))

    wir haben sie auch im Garten und sät sich von alleine aus.

    liebe Grüße zu Dir
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich freue mich wieder von Dir zu lesen, liebe Traudi!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen