banner

Dienstag, 16. September 2014

Gemüse-Quiche mit Kürbis



Ich habe Euch nicht nur das gestrige kleine Potpourrie vom Klantenhof mitgebracht, sondern auch ein original Rezept von Bauer Klanten. Wir hatten uns ja am Sonntag durch die ganzen Kürbisleckereien genascht und dieses hier war/ist mein Favorit:

Zutaten
450 g Blätterteig
500 g Kürbisfleisch
1 Bd. Lauchzwiebeln
1 Bd. Petersilie
100 g geräucherter Schinken
350 g Gorgonzola Käse
250 g süße Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer, Chayennepfeffer

Zubereitung
Für den Belag das Kürbisfleisch fein raspeln. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen fein  hacken. Den Schinken in kleine Würfel schneiden.
Den Gorgonzola fein zerdrücken, mit Sahne und Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Chayennepfeffer abschmecken. Kürbisraspeln, Lauchzwiebeln, Petersilie und Schinken unter die Käse-Eier-Creme mischen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Auf bemehlter Arbeitsfläche in Blechgröße ausrollen, auf ein gefettetes Backblech legen, dabei den Rand formen.
Die Kürbismasse auf dem Teig verteilen. Die Quiche im Ofen ca. 30-35 Minuten knusprig braun backen.

Dieses Rezept schick ich in Babsy's Herbstküche. 

Kommentare:

  1. Super lecker ! Das gibt es heute Abend. Herrlich, ich muss nicht länger überlegen.. :))

    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, wenn ich helfen kann.. lach!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  2. Hallo, das geht doch bestimmt auch im Thermomix? Mit freundlichen Grüßen Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz bestimmt, lieber Achim!! Also, den Kürbis werde ich bestimmt nicht mit Hand reiben.. grins!!
      Viele Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  3. Sieht sehr gut aus!

    Liebste Grüße, deine Flatti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Flatti!
      Liebste Grüße zurück, Nicole

      Löschen
  4. Hhhmmm, das liest sich unheimlich lecker und muss unbedingt nachgekocht werden. Morgen bekomme ich einen halben Riesen-Bluzer, da kann ich gleich loslegen :-)
    Vielen Dank fürs Rezept Teilen,
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Riesen-Bluzer?? Schon wieder ein neues Wort für meine Sammlung.. grins!!
      Viel Spaß beim Nachkochen!
      Liebe Grüße, Nicole

      Löschen
  5. Das klingt sehr lecker...ich komme dann mal zum Essen vorbei...( in welche Himmelsrichtung muss ich da eigentlich fahren...? ;-)) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann mach Dich mal auf die Socken, liebe Lotta!!
      Herzliche Grüße vom linken Niederrhein (also knapp nach dem Ruhrgebiet und kurz vor den Niederlanden), Nicole

      Löschen
  6. Hallo Nicole,
    das sieht nicht nur köstlich aus, das Rezept liest sich auch toll, ich werde es mir merken.
    Danke dafür!
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen