banner

Dienstag, 30. September 2014

Rosenkohlauflauf

 


Zutaten
1 Beutel Rosenkohl
200 g Schinken, gekochter
200 g geriebener Käse
1 Becher Crème fraîche
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Den Rosenkohl putzen und ca. 10 Min. vorkochen. Anschießend in eine gebutterte Auflaufform geben. Kochschinken in Streifen schneiden und über den Rosenkohl geben. Den Reibekäse mit dem Creme fraiche vermischen, salzen und pfeffern und über den Auflauf geben.
Den Backofen auf 200°C vorheizen und ca. 30 Min. gratinieren. 
Ein ganz wunderbares und schnelles Rezept. Wer Rosenkohl mag, wird diesen Auflauf lieben!!


Dieses Rezept schick ich in Babsy's Herbstküche. 

Kommentare:

  1. Ich liebe Rosenkohl, mein Mann sagt zu ihnen Giftbällchen. Er findet sie schmecken bitter :o(
    Aber ich glaube, den werde ich einfach mal probieren. Ich mag schnelle Gerichte :o)
    Einen wunderbaren Start in den Tag wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch einen ganz wunderbaren Tag, liebe Elke!! Zeigst Du uns auch noch ein paar aktuelle Gänsebilder?? Katalas Bilder machen Lust auf mehr.. grins!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
    2. Ja, bei Katala war ich heute Nacht schon, weil´s so schön war ♥ Gänse sind einfach gans zauberhaft ;o)
      Bis bald, Elke

      Löschen
  2. Oh, ein neues Rezept !!! MHHHHHH..., lecker! Gleich wird erst mal Rosenkohl eingekauft :))
    @ Elke :)
    unser Gänsemann ist gaaaar nicht zauberhaft :) Der kennt nämlich den Spruch, dass Gänse auch tolle Wachhunde sind, und nimmt die Sache ein klein wenig zu ernst, für meinen Geschmack ;)
    Herzliche Grüße
    Petra
    Aber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt wie es Euch geschmeckt hat, liebe Petra!!
      Da man sich ja alles wünschen kann (es fragt sich nur, ob man auch alles bekommt), wünsche ich mir ein paar Gänsefotos... biiiitttteeee!!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  3. ...als Kind habe ich ihn gehasst, liebe Nicole,
    heute esse ich mal ein paar Röschen, sogar ganz gern, aber ein ganzer Auflauf? ich glaube, damit mache ich mir hier keine Freunde...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du Schreck.. nee... dann lass es mal lieber.. grins!! Verärgern wollen wir hier niemanden.. lach!!
      Herzliche Grüße, Nicole

      Löschen
  4. Vielen Dank für dein leckeres Rezept zur Herbstküche.

    Der Hausbär und ich essen Rosenkohl (bei uns sagen wir: Kohlsprossen) auch sehr gern, den Schnecki kannst damit jagen und vor dem Kater muss ich sie beim Putzen beschützen, der schießt sie mir nämlich von der Arbeisplatte ;.)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen!! Mein Großer findet Kohlsprossen (wieder ein neues Wort.. juchu!!)l auch einfach nur ekelig.. Ich mag Rosenkohl sehr, sehr gerne... schon immer!!
      Liebste Grüße, Nicole

      Löschen