banner

Samstag, 20. Dezember 2014

Kleiner grüner Kranz



Irgendwie trostlos und verloren schaut der Wetterhahn auf der Kirchturmspitze aus. Der Himmel ist grau und trüb. Leichter Nieselregen fällt aus einer dichten Wolkendecke und tropft sanft in meinen Kragen. Ich schüttele mich und beeile mich hinter den Kindern in die warme, einladende Kirche zu folgen. Durch die hohen Kirchenfenster wird das wenige Tageslicht gebündelt und man vergisst das triste Schmuddelwetter draußen. Ruhe kehrt ein und der Gottesdienst beginnt. Wunderbare Lieder und Fürbitten haben die Kinder, die Lehrer und Pastoren vorbereitet und gestalten nun den weihnachtlichen Schulgottesdienst gemeinsam. Dann ist es soweit, die Lehrerin nickt den Kindern zu und die vorderen Bänke leeren sich. Aus den Lautsprechern ertönt das Lied "Kleiner grüner Kranz" und die Kinder (alle im grünen Shirt) laufen außen um die Bankreihen herum, unter ihnen breit grinsend mein Kleiner. Vier rot gekleidete Kinder bilden in jeder Ecke eine Kerze und in der Mitte steht eine kleine, gelbe Flamme (hier meine entzückende, kleine Patentochter). Bei der Erwähnung der Kerze im Lied winkt sie ganz eifrig mit ihrem gelben Tuch. Der "grüne Kranz" läuft während des ganzen Liedes durch die Kirche: mal schnell, mal langsam, mal aufrecht gehend oder auch in der Hocke laufend. Obwohl in der Kirche eigentlich ja nicht geklatscht wird, bekommen die Kinder einen ganz herzlichen Applaus. Eine wunderbare Aufführung! Es werden noch weitere Weihnachtslieder gesungen und nach einem adventlichen Segen geht es wieder ab nach draußen. Ein Blick in den Himmel zeigt keinerlei Änderung des Wetters. Aber das macht weder mir noch den Kindern etwas aus, beseelt laufen wir zurück zur Schule.

Übrigens: Habt Ihr es gemerkt? Ganz still und heimlich hatte sich der Osterhase wohl in die Kirche geschlichen.. kicher!! Ob er wohl auch mal Weihnachten mitfeiern will?! Ich habe seinen Schatten (letztes Bild) auch erst hier zu Hause bei der Fotozusammenstellung entdeckt und musste herzhaft darüber lachen.



Obwohl es ja nur ein kleines, trostloses Himmelsbild ist, schicke ich es mit ganz lieben Grüßen zu Katja!

Kommentare:

  1. Schön, so eine Tradition des Schulgottesdienstes zu bestimmten Anlässen. Und schön, wenn sogar der Osterhase mal mit eingeladen ist...;-).Dir ein schönes viertes Adventswochenende! LG Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Nicole,
    ach schön- das wärmt die Herzen- und das kann man bei diesem Schmuddelwetter gut gebrauchen. Eine schöne Überraschung dass sogar der Osterhase dabei ist :D.
    Ein wundervolles 4.Adventswochenende
    und ganz liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, meine Liebe,
    und wieder werde ich an meine Schulzeit erinnert :)) Ich war ja mal auf eine kath. Mädchenschule, dort hatten wir jede Woche Schulgottesdienst, der reihum klassenweise vorbereitet wurde.
    Für die Kinder ist das ja immer sehr spannend und aufregend, wenn sie nach vorne gehen :)

    Der Osterhase ist wirklich witzig, wie er beim Gottesdienst spinxt ;)
    Dir eine zauberhaften 4. Advent mit deinen Lieben und eine dicke Umarmung für dich!
    Liebste Grüße
    Petra


    AntwortenLöschen
  4. schön solche gottesdienste, in denen die kinder mitwirken können. das lockert gleich auf :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    bei einem solchen Schmuddelwetter ist es wunderschön wenn lächelnde Kinder bei einer Aufführung einen verzaubern.

    Ich wünsche dir ein wundervolles Adventswochenende.

    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  6. Schön, so ein "interaktiver" Gottesdienst. Und was gibt es ergreiferendes, als den eifrigen und stolzen Darstellern zuzusehen. Da wundert es mich gar nicht, dass der Osterhase auch zusehen möchte.
    Ich wünsche euch ein tolles 4. Adventswochenende
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    ein Gottesdienst bei dem die Kinder mitmachen ist immer etwas Besonderes.
    Ist es nich schön das sich da alle einfinden und den Kindern zusehen? Sogar der Osterhase!
    Liebe Adventsgrüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    auch mir sind die Schulgottesdienste zur Weihnacht in schöner Erinnerung! Aber ob jemals der Osterhase mit von der Partie war, das glaube ich nicht ;o)
    Durch einen kleinen Zufall bin ich in der Adventszeit schon zweimal über das Osterfest gestolpert... Deinen Post zähle ich nun als drittes Mal dazu :o))
    Ganz liebe Grüße von der Elke, die sich heute so sehr über die niedliche Karte von Euch gefreut hat ♥ Danke sehr :o)))

    AntwortenLöschen
  9. ...ich habe ihn nicht allein entdeckt, liebe Nicole,
    erst als ich vom Osterhasen gelesen habe...ja klar, der muß doch mal schauen, was außerhalb seiner Saison so los ist...ach das ist auch schon wieder paar Jahre her, dass ich mit den Jungs bei den Schulgottesdiensten war...finde es immer gut, wenn die Kinder sich einbringen können und etwas so anschaulich dargestellt wird...das versuchen wir bei unseren Kinderwortgottesdiensten auch immer...
    deine Elchkarten habe ich ja schon hier im Blog bewundert, dass jetzt eine hier an meinem Schreibtisch hängen darf ist eine sehr große Freude...ganz ♥lichen Dank!

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Och wie süß... ja, ist denn schon Ostern ? ☺☺☺
    Ich hab grad richtig Gänsehaut bekommen, du hast die Messe sehr schön beschrieben. Mein Kleiner spielt bald in der Familienmesse den Josef und ich kann mir sooo gut vorstellen, dass man total stolz ist auf die Süßen !!! Das mit dem grünen Kranz kenn ich gar nicht. Muss ich gleich mal googeln, dass wäre eine Idee für die nächste Familienmesse!
    Hab einen schönen 4. Advent mit deinen Lieben und Liebe Grüße
    ulli

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nicole,
    ich habe den Osterhasen auch entdeckt. Vielleicht hat er keinen Schnee gesehen und ist deshalb mal vorsichtshalber vorbeigekommen?
    Ich finde die Gottesdienste mit Kindern immer am schönsten. Die sind mit solch einer Freude dabei, dass es einfach nur ansteckend ist.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen