banner

Mittwoch, 22. März 2017

Weidenkätzchenkränzchen (oder "Wir haben was gelernt")


"Kleiner!", rufe ich laut durch den Garten, "Hast du Lust was mit mir zu basteln!". "Warte ich komme, Mama", die Stimme meines Jüngsten kommt schnell näher, "Was hast du denn vor zu basteln?". Mein Kleiner guckt erwartungsvoll auf die vorbereiteten Materialien, die auf unseren alten Holztisch im Hof liegen. "Ich wollte mit dir Weidenkätzchenkränzchen basteln!", informiere ich ihn lächelnd. "Und wie geht das?!", mein Kleiner schwingt erst ein Bein dann das andere über die Holzbank. "Man muss einfach die kleinen Weidenkätzchen auf einen Draht auffädeln", erkläre ich bestimmt. Mein Kleiner nickt und greift nach dem Silberdraht. "Hast du etwa die Weidenkätzchen abgepiddelt, Mama?", mein Kleiner sieht mich einbissel vorwurfsvoll an. "Nein!", beruhige ich ihn schnell, "Die sind durch die Wärme im Haus einfach abgefallen und bevor der Staubsauger sie erwischt habe ich sie eingesammelt.". "Aha, gut!", mein Kleiner ist zufrieden. Vergnügt nimmt er sich ein erstes Weidenkätzchen und versucht es auf den Draht zu pieksen. Doch leider ohne Erfolg, der Draht bricht das Weidenkätzchen entzwei. "Das geht aber schwer, Mama", mein Kleiner greift nach einem zweiten, auch das geht kaputt. Ich ziehe eine Augenbraue hoch und sage: "Zeig mal her, das muss doch gehen!". "Wenn du meinst, Mama!", mein Kleiner zuckt die Achseln. Vorsichtig versuche ich das samtige kleine Ding auf den Draht zu pieksen. Doch vergebens, der Kern ist einfach zu hart und das Weidenkätzchen zerbricht. Ungläubig blicke ich meinen Kleinen an: "Das gibt es doch gar nicht! Es funktioniert einfach nicht.". Mein Kleiner nickt wissend: "Das habe ich doch gesagt, Mama!". "Och, das ist doch voll oll!", jammere ich leise, "Ich hatte mich so auf unsere kleine Bastelei gefreut!". "Das macht doch nix, Mama!", mein Kleiner sieht mich tröstend an, "Papa findet eh', dass Weidenkätzchen wie verschimmelte Hustenbonbons aussehen.". Was für ein Trost.. lach schallend!

verlinkt mit: *Naturkinder*

Wissenswertes über Weidenkätzchen bzw. über Palmkätzchen gibt es >hier<.

Übrigens: Meine Weidenkätzchen habe ich aus dem großen Grünschnittabfallbereich des Golfplatzes gezogen. Also, keine Bange, sie waren schon geschnitten.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Nicole,

    macht nix das nächste Mal bastelt ihr halt etwas anderes.
    Bei uns sind die Weidenkätzchen schon voll in der Blüte und da wrde das auch gar nicht mehr gehen.

    Hab einen schönen Tag und vielleicht auch Spaß mit einer neuen Bastelei.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Lach! Ach, liebe Nicole, du schreibst das einfach wunderbar. Danek für diese geteilte und "erlittene" Erfahrung! Und "abgepiddelt"? Ein herrliches Wort. Ich habe heute also gleich mehrere Dinge gelernt :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn es ned geklappt hat so sind das schöne Fotos liebe Frau Frieda, ich würde auch mit dir basteln wollen, ich bin aktuell ganz verliebt in die Hasenohren von der Petra hast du das gesehen. Die aus Pappkarton aus den Eierkartons?
    Alles Liebe vom Reserl, hab einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  4. ...guckst du hier wegen der Ohren: http://kleinepaulinas.blogspot.de/
    alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  5. verschimmelte hustenbonbons.... jetzt hab ich aber auch lauthals gelacht!! dabei finde ich die kleinen hasenschwänzchen doch so niedlich!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. pruuuuuuuuuuuuust ... was für eine Geschichte. Verschimmelte Hustenbonbons - ein toller Vergleich! Danke für den Lacher am Morgen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  7. ...Vergleiche gibt´s, ts,ts ts, aber gegen einen herzhaften Lacher in der Früh kann ich nichts einwenden :O))
    Ich bin ganz verliebt in deine Fotos !!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. guten morgen nicole... jetzt wenn du es sagst, sehen die kleinen abgefallenen kätzchen wirklich ein wenig wie verschimmelte hustenbonbons aus. jetzt werde ich das bild wahrscheinlich den ganzen tag nicht aus den kopf bekommen ;). alskind habe ich die kleinen kätzchen so sehr geliebt. abgefallene kätzchen waren heiß begehrt und wurden sofort ins puppenspiel integriert. seitdem ich weiss, sie stehen unter naturschutz, kaufe ich kaum noch welche. ganz liebe grüße zu euch, sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    so ein Kranz hätte bestimmt gut ausgesehen und nicht wie verschimmelte Hustenbonbons. Vielleicht kann man in die Weidekätzchen ja mit einem kleinen Bohrer ein Loch machen? Dann sollte es doch gehen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    ich mußte lachen, über den Satz am Ende ... verschimmelte Hustenbonbons.... Danke für die schönen Bilder und die Geschichte dazu :O) Ich bin sicher, der Kranz wäre wunderschön geworden, aber, die Hauptsache ist doch, ihr habt eine lustige Zeit gemeinsam verbracht *lächel*
    Hab einen zauberhaften Frühlingstag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Ich stelle mir gerade vor, was für ein Gesicht du gemacht hast, als dein Plan nicht aufging. *g* Bestimmt findet ihr in den nächsten Tagen andere Materialien, die sich zu einem Kranz verarbeiten lassen. :)

    AntwortenLöschen
  12. Verschimmelte Hustenbonbons 😂
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Das war der erste Lacher heute morgen "Verschimmelte Hustenbonbons!" Zu schön!
    Schreibst so solche Sachen auf? Ich wollte das beim Enkel immer machen, zum später auch noch freuen....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Hauptsache ihr hattet einen schönen Nachmittag zusammen, und Spass beim probieren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. ich liiiiebe Weidenkätzchen :) und ich mag eure Basteleien damit sehr. ... der Weidenkätzchenkranz z.B. ist super schön! meine Mädchen haben mal einen kleinen Kranz aus den Kätzchen gebastelt, in dem sie sie mit Heißkleber aneinander geklebt haben :)
    liebe Grüße an dich und deine Lieben
    Denise

    AntwortenLöschen
  16. Ichs hau mich ab!!! Verschimmelte Hustenbonbons!
    Bei dem einen Foto hab ich mich richtig geschreckt; es sieht aus, als hätte sich dein Kleiner den Draht ins Naserl gerammt! Zum Glück ja doch nicht :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  17. ...auch ohne Kranz, liebe Nicole,
    sehr erfreulich deine Geschichte un die Bilder dazu...bestimmt fällt dir noch was anderes für einen Frühlingskranz ein,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Das wäre nicht meine erste Assoziation gewesen, aber jetzt, wo du es sagst...
    jetzt kann ich nicht mehr ohne Gruseln in die Tüte mit den Husenbonbons greifen!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nicole,
    schade,daß sich die kleinen Dingerchen nicht auffädeln lassen....
    Einen Versuch war es auf alle Fälle wert!
    Aber aufkleben lassen sie sich bestimmt auf einen stabilen Drahtring?!
    Einen gemütlichen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  20. Hihi... wie sehen verschimmelte Hustenbonbons denn aus ;)) Toller Post liebe Nicole, auch wenn es nicht geklappt hat... schade...
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  21. Oh, wie schön, liebe Nicole. Ich liebe diese kleinen, weichen Kätzchen. Wundervolle Fotos, die gleich Lust darauf machen auch etwas frühlingshaftes zu werkeln. Wie gut, dass ich heute schon mal Traubenhyazinthen gekauft und auch "Zugang" zu Weidenkätzchen habe :-). Ich werde es dann gleich mit etwas Kleber probieren. Habe auch mal gesehen, dass man ausgeblasene Eier mit Weidenkätzchen verschönern kann. Dir noch einen angenehmen
    Abend. Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Nicole,

    gerade habe ich deinen tollen Blog entdeckt.. Deine kleine Geschichte hat mich wirklich sehr zum schmunzeln gebracht.. Super unterhaltsam und klasse geschrieben!

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal auf meinem Blog vorbeischaust.. Ich bin noch nicht lange dabei :-)

    Viele liebe Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine lieben Worte, Rebecca. Und ein ganz warmes Willkommen hier bei mir! Du bist neu im Bloggerland? Da komme ich doch gleich mal bei Dir vorbei! Herzlichst, Nicole

      Löschen
  23. Vielleicht kann man die " verschimmelten Hustenbonbons" mit Draht umwickeln,wenn sie sich nicht durchstechen lassen,fragt sich Doro

    AntwortenLöschen
  24. liebe Nicole,
    ich muss so lachen - ein herrlicher Vergleich!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  25. Was für ein schöner Beitrag! Ich Nüsse sehr über die husten Bonbons schmunzeln.

    Liebe Grüße von mir.

    AntwortenLöschen
  26. Was? Man kann keine Weidenkätzchen auffädeln?
    Das wusste ich auch noch nicht, liebe Nicole.
    Hoffe, dein Kleiner war nicht gar so traurig und
    den Vergleich mit mit verschimmelten Hustenbonbons
    finde ich Klasse.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nicole,
    das ist ja lustig. Es war so eine wunderbare Idee, aber die Natur macht was sie will. Deine Fotos sinnd wunderbar schön und die kleine Begebenheit amüsant zu lesen.
    Ich wünsche euch noch viel Spaß bei euren Basteleien, das nächste Mal klappt es bestimmt.
    Ganz liebe Grüße an euch
    susa

    AntwortenLöschen
  28. Na in DAS Lachen stimme ich doch mit ein. Verschimmelte Hustenbonbons, also echt! Und spätestens wenn man mal drüberstreichelt KANN man sich das gar nicht mehr vorstellen!!
    Komisch, dass eure Bastelei nicht geklappt hat. Vor ein paar Jahren habe ich genau solche Ringe gebastelt und das ging ganz leicht.
    Ich finde es so toll, dass dein Kleiner immer so schöne Dinge mit dir macht. Bin mal gespannt, wie das bei uns wird.
    Liebe Grüße
    Jutta (die jetzt mal langsam zur Post gehen sollte!!)

    AntwortenLöschen
  29. Ein toller Post. Du hast diese kleine Begebenheit sehr gut erzählt da schlummern Talente in Dir. -;). Schön wenn man mal so einfach beim lesen Lächeln kann. Nur schade für Euch, das es mit der Bastelei nicht geklappt hat. Schöne Fotos. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  30. Och ist das süß ;) Schade, dass es nicht geklappt hat. Aber Ihr hattet Euren Spass.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Nicole,
    puh - hab ich viele Postings von dir verpasst.
    Aber dieses hier, das hatte ich vor Tagen irgendwie unterwegs gelesen, wollte kommentieren, aber das war dann am Handy doch zu mühsam. So erst jetzt:
    Weidenkätzchen aufziehen, das hab ich auch schon vergeblich probiert und schließlich die Kränzchen mit Heißkleber geklebt.
    Das geht ganz gut. Vielleicht auch eine Idee für euch. 2018?! Denn dieses Jahr ist die Saison wohl vorüber...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen