banner

Donnerstag, 28. August 2014

Pumpkin-soup to go



Als kleines Dankeschön an meine liebe Nachbarin habe ich ihr von meiner Kürbissuppe (aus ihrem Hokkaido-Kürbis) etwas abgefüllt. Vier Schöpflöffel voll passten in das einfache Twist-off-Glas. Noch eine rot/weiße Schnur drumherum, ein kleines Infoschildchen aus Pappe und fertig ist meine "Pumpkin-soup to go".

Kommentare:

  1. guten morgen nicole,
    jetzt weiß ich, was ich am wochenende kochen werde :)
    ich liebe den spätsommer und den herbst sehr, die gerüche, farben, das licht ... die ernte im garten .. und kürbis gehört definitv zum augen-, seelen- und magenschmaus!

    auch eure kekse sehen lecker aus. keksstempel sind eine gute idee.
    komm gut durch die restliche woche.

    herzliche grüße, elvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fallen gerade meine Lieblingszeilen von Herrn von Hofmanntahl ein:

      Es gibt eine STILLE des HERBSTES
      bis in die FARBEN hinein.

      Genauso ist es, nicht wahr?!
      Im Herbst fühlt man die Natur intensiver. Erdverbundener.
      Herbstliche Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    da hat deine Nachbarin sich aber gefreut, was?!
    Kürbissuppe lässt sich prima in solchen Gläsern bevorraten.
    Ich mache meist die doppelte Menge und wenn es dann nach der Arbeit schnell gehen muß, habe ich Selbstgekochtes parat ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine prima Idee! Weißt Du, wie lange sich die Suppe in den Gläsern hält?
      Meine "Glasportion" wurde ja direkt verspeist, wie mir meine zufrieden grinsende Nachbarin erklärte.. lach!!
      Ganz herzliche Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Das ist ein wundervolles Dankeschön Deine Nachbarin, bestimmt kann sie sich als Tierärztin nicht jeden Tag was frisches kochen....klasse Idee!
    Ich mag den Herbst auch sooooo gerne.
    Liebengruß von Sandra...die gerade einen Hokkaido gekauft hat, weil sie keine Kürbisse in der Nachbarschaft entdecken konnte :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran, habe ich ehrlich gesagt, gar nicht gedacht. Ich wollte nur Dankeschön sagen und ihr etwas Suppe zum Probieren bringen. Aber Du hast recht: sie hat immer viel zu tun und viel außer Haus.
      Ich hoffe, Dein Hokkaido schmeckt genauso lecker wie unserer.. lach!!
      Ganz lieben Gruß, Nicole

      Löschen
  4. So eine nette Idee! Da hat sie sich bestimmt gefreut.
    Auf Kürbissuppe freue ich mich auch schon (mochte ich früher gar nicht, erst seit ein paar Jahren). Ich habe noch nicht besonders viel Kürbis-Koch-Erfahrung, aber heuer möchte ich verschiedene Rezepte ausprobieren. Probieren geht über Studieren! ;)
    Liebe Grüße
    S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Dir voll und ganz recht, liebe Sybille!!
      Wir werden bestimmt in den nächsten Tagen in der "Bloggerwelt" auch noch mit weiteren wunderbaren Rezepten beschenkt!
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  5. Was eine schöne und tolle Idee!
    Da wird sie sich sicher gefreut haben.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab doch noch was vergessen :D

    Was das Pc spielen angeht: Ich glaube, man sollte da auch den Kids etwas Raum lassen, denn schließlich gehört es heute irgendwie dazu. Aber ich find es sehr gut, wenn da gewisse Grenzen gesetzt werden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Fräulein Düsterland (gefällt mir besonders gut!),
      das sehe ich genau so. Heutzutage kann man auf den Umgang mit diesen Medien (hier: PC) nicht verzichten. Schon jetzt in der Grundschule werden die Kinder aufgefordert in der Schule und auch zu Hause mit einem Online-Leseförderung-Portal zu arbeiten. Ich denke, es gibt keinen Weg dran vorbei. Aber wie Du schon angemerkt hast, müssen ganz gewiss Grenzen gesetzt werden.
      Ganz herzliche Grüße,
      Nicole

      Löschen
  7. Eine ausgesprochen liebe Idee, die deiner Nachbarin das Herz übergehen lassen wird.
    Ich finde, grad die kleinen Dinge, die kein oder kaum Geld kosten, bei denen man aber merkt, der andere hat sich etwas überlegt und schenkt von Herzen, sind die, die am meisten Freude bereiten.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Babsy, von Herzen schenken ist genau das, was ein Geschenk auch für mich wertvoll macht. Zum Beispiel ein selbst gepflücktes Gänseblümchensträußchen oder eine Handvoll Äpfel aus Nachbarsgarten (äh.. vom Nachbarn rüber gereicht) erfreut doch unser (Mutter-)Herz über alle Maßen.
      Herzlichst, Nicole

      Löschen
  8. Das ist die Art von Geschenk, die ich einfach umwerfend finde! Mal schnell das Kochen abnehmen - und eine unkomplizierte Freude machen!
    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir.. freu!! So viel darüber nachgedacht habe ich gar nicht.. grins schief!! Der Kürbis kam von ihr, mein größter Suppentopf war voll und ich musste eh rüber (sie nimmt mir Eier an..grins!!). Da war es naheliegend ihr etwas Suppe mitzunehmen. Liebe Grüße zurück, Nicole

      Löschen