banner

Samstag, 23. September 2017

Hühner im Ernteglück


"Guck mal, Gulliver! Madame hat irgendetwas Leckeres aufgehangen!", mit einem gekonnten Hüftschwung schubst Else, unser holländisches Zwerghuhn, ihre ziemlich hochgewachsene Stallkollegin Gulliver an. "Hab' ich auch schon gesehen.", Gullivers Augen blinzeln aufgeregt, "Ich glaube das kann man essen!". "Ja, das glaube ich auch!", schaltet sich eifrig das kleine schwarze Hähnchen ein. Goldie, die jüngste Henne im Stall blickt aufgeregt in den Garten: "Sollen wir es wagen und die Leckereien ohne die anderen herunterholen?". Das schwarze Hähnchen nickt begeistert und bietet sich mutig an: "Ich pass auch auf! Wenn Hahn Gustav und die anderen Damen sich nähern, krähe ich ganz laut!". "Hihi, als ob der schon krähen könnte!",  Else kichert leise vor sich hin und auch Goldie stimmt in das Gegibbel ein. "Psst!", ermahnend guckt Gulliver die muntere Schar an. Schon immer war sie, ob ihrer körperlichen Größe, den anderen überlegen, doch auch durch ihre mütterlichen Art blicken die Hühner liebevoll zu ihr auf, "Ich hole zuerst den saftigen Apfel mit dem dicken Wurmloch herunter. Wenn er unten ist, Else, schnappst du ihn dir und rennst mit ihm hinters Hühnerhaus! Verstanden?". Else hört aufmerksam zu und nickt ernst. "Und ihr anderen seid leise! Okay?!", Gulliver sieht nacheinander allen Hühnern fest in die Augen, "Na, dann mal los! Ich hoffe, es steckt eine dicke Made in dem Apfel!".

Verlinkt mit: "Gartenglück", "Sonntagsglück"

Kommentare:

  1. Und liebe Gulliver,
    ist Dir das Kunststück gelungen und der Apfel steckt voller dicken Maden?
    Ich wünsche es Dir und Deinen Kumpanen.
    Und passt gut auf die Leckereien auf, damit Ihr in den nächsten Tagen auch noch was habt.
    Liebe Grüße an Deine Hühnermama und Euch allen einen kuscheligen Abend im Stall.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Hühnerposts !
    Herzliche
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    du kannst aber auch immer schöne Geschichten erzählen. Ich muss jedesmal
    schmunzeln. Danke für diese Momente. Herzlichst Kirsten (die heute auch einen Hühnerpost gestartet hat)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole,
    nach einem "schweren" Kurstag ist diese Geschichte eine gute Erholung, ich habe so gegrinst.

    Lieben Gruß Eva
    hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da hatten die Hühner einen Samstagsfestschmaus :)
    Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Ach,das war wieder eine niedliche und unterhaltsame Geschichte von dir:)
    Hab noch ein gemütliches Wochenende!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Eine süße Geschichte ;-)
    Dein braunes Huhn ist wirklich groß!
    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    Deine Hühner sehen ja sehr glücklich aus. Sehr schöne Bilder!
    Herzliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    einfach herrlich deine Hühnerpost.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole
    was für eine wunderschöne süsse Geschichte von deinen tollen Hühnern!
    Wie gut sie es haben bei dir, deine Hühner!!!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Herrlich, liebe Nicole, deine Geschichte und auch das Hühner-Trio. Die sind ja herzallerliebst!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Drei mal las ich jetzt: Hühner im Entenglück. :) Und dachte ich versteh einfach nicht, was du mit den Enten hast...

    Im Ernteglück!! Und das hat Sinn und ist klasse beschrieben. Zeit ins Bett zu gehen, wenn ich so auf der Leitung stehe. Gute Idee, ans Hühnerhaus könnte ich unseren Damen auch mal was hängen.

    Liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  13. Eine herrliche Geschichte und sehr fotogene Hühner!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Schöne Bilder und schöne Story, alles Liebe Frau Frieda und einen schönen Sonntag für euch vom Reserl

    AntwortenLöschen
  15. oh, wie verschwörerisch die drei sind. aber klar, beim kampf um den dicksten apfel mit aussicht auf nen fetten wurm ;). da kann man schon mal die gute erziehung vergessen - lach. herrlich deine bilder. und herrlich auch die story dazu. wie unterschiedlich die drei auch aussehen. das kleine goldige hat es mir schwer angetan. ich glaube, ich habe mich verliebt ;). liebe grüße und einen schönen sonntag, sabine

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön! Ein Hühner-Post! Deine Schar scheint deine Leckereien wirklich zu genießen. :)

    (Klappt es denn mit den beiden Hähnen? Da hattest du ja Bedenken, wenn ich mich recht erinnere.)

    AntwortenLöschen
  17. Dein Hühnerhof-Anekdötchen ist so witzig und liebevoll zugleich. So kleinen Schwarzen (Hühnern) sind wir gerade in den letzten beiden Wochen in der schwedischen Waldeinsamkeit auf dem benachbarten Hof auch begegnet und Enten und (schwarzen) Schafen und mit einem jungen Schwan haben wir die Wiese vorm Häuschen geteilt und nu...? Sind wir wieder daheim gelandet. Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag - liebe Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  18. So eine herzige Geschichte liebe Nicole! Sag, das schwarze Hähnchen hat noch gar keinen Namen? Dabei schaut der so extra frech drein :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  19. Wie schön, liebe Nicole, dass es wieder bei Euch gackert.
    War da nicht die Sache mit dem Fuchs? Oder habe ich das auf einem anderen Blog gelesen? Oh, das könnte peinlich werden...
    Auf jeden Fall sehe ich glückliche Hühner, die sich nicht langweilen und Freude am Leben haben. So soll es sein.
    Einen schönen Rest-Sonntag und eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Frau Frieda,
    wie ich sehe hattet Ihr auch schönes Wetter am Wochenende.
    Den Hühnern scheint das auch zu gefallen. Schöne Geschichte.
    Liebe Grüße Gerda

    AntwortenLöschen
  21. Ich hoffe, für dieses Abenteuer war eine extra dicke Made im Apfel?! Eine ganz tolle Geschichte - ich mag deine Hühner sehr!

    Alles Liebe aus Kärnten diesmal,
    nima

    AntwortenLöschen
  22. Ganz schön was los bei dir im Hühnerstall! Erst letzte Woche hat mein Kleiner wieder nach Hühnern verlangt ;-)
    In orangerot also, soso. Na bei diesem Ergebnis wird es sie ganz blass machen ;-) Jetzt wollte ich etwas zu dieser "Alternative" schreiben, aber ich möchte dieses Wort gar nicht hier bei dir sehen. Na auf alle Fälle stand es zu befürchten, aber sie schockt mich trotzdem, diese Hochrechnung.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Nicole, ich hoffe doch, Fortsetzung folgt, Deine Hühnergeschichten könnte ich ewig lesen... <3 <3 <3 Seid ihr eigentlich beim Erntedankfest in der Dorenburg gewesen? War's schön? Viele liebe Grüße sendet Lony x

    AntwortenLöschen
  24. Die haben es aber auch sowas von schööön bei Euch!!!Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nicole,
    die Hühner sind echt süß, und nach Deiner schönen Erzählung kann ich mir richtig vorstellen, wie sie miteinander tuscheln.


    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  26. da ich ja quasi gullivers namensgeberin bin :-), freu ich mich besonders, dass sie sich so reizend entwickelt hat und die anderen mütterlich beschützt statt mit ihrer größe auf ihnen rumzuhacken!!
    ich liebe deine hühner - und deine hühnergeschichten!!
    herzlichen gruß von mano

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Nicole,
    ich liebe deine Hühnergeschichten....danke!
    Liebe Grüße RIKA...leider eine Stadtfrau-

    AntwortenLöschen
  28. hihi..
    eine Hühnerverschwörung..
    na hoffentlich hat es sich gelohnt ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  29. Liebe - Madame?!
    etwas respektlos ist es ja, das liebe Federvieh! Hihi!!!
    Ach, ich lieeebe es, wenn du den Hühnern die Worte in den Mund - pardon den Schnabel legst. Ihre Mimik und Körperhaltung verlocken aber auch sehr dazu. Diese kleinen Geschichten verzaubern den Tag. Danke dafür!

    AntwortenLöschen